Schmöllner Kirchenfahrt

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 23.11.2011
Letzte größere Änderung: 23.11.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Offene Kirchen und Wegekirchen, Kirchenraum und Kirchenpädagogik, Pilgern, Freiwilligendienste
Gemeinden/Institutionen
Ev. Kirchspiels Schmölln
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Ca. 3 - 4 Monate
Durchführung: Ein Tag
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Schmöllner Kirchenfahrt

Kurzbeschreibung

Die Gemeindeglieder eines Kirchspiels werden eingeladen, ihre Kirchen bei einer gemeinsamen Busfahrt in der Gesamtschau kennenzulernen.

Situation / Kontext

---

Ziele

Das Zusammenwachsen eines Kirchspiels/Gemeindeverbandes besonders nach einer Fusion kann so gefördert werden.

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

Es sind Personen festzulegen, die jeweils eine Kirche vorstellen. Mahlzeiten (Kaffee und Kuchen, Grill-Imbiss) werden vorbereitet. Für den Tag werden Busse gechartert.

Durchführung

Mit einer Andacht in einer der Kirchen beginnt der Tag. Daran anschließend berichtet der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates aus der Geschichte dieser Kirche.

Über den Tag verteilt werden alle Kirchen des Kirchspiels besucht. In den einzelnen Kirchen stehen jeweils bauliche Besonderheiten und v.a. anstehende Sanierungen im Vordergrund. Dazu referiert jeweils ein Mitglied des Gemeindekirchenrates oder eine andere Person, die mit der Kirche besonders vertraut ist.

An einigen Orgeln geben Organisten akustische Kostproben. Zwischendurch gibt es Mahlzeiten (Kaffee und Kuchen, Grill-Imbiss), die eine weitere Möglichkeit zum Austausch bieten.

 

Für die Tagesfahrt fallen Kosten für die Verpflegung und die Busmiete an. Eventuell wird für mache Kirchen Vorbereitungsmaterial benötigt.

 

Link/Homepage
Kirchspiel Schmoelln

 

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Für den Gemeindebrief wird ein Bericht erstellt.

Wirkung / Erfahrung

Rund 70 Personen haben an der Kirchenfahrt teilgenommen.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Thumb_article-default-image
      Lösung aller Probleme: EIN VEREIN Es gibt viele sehr alte und denkwürdige Kirchen, die niemand mehr haben will und die deshalb vielleicht bald dem Abrißbagger zum Opfer fallen oder als Magazin verwendet werden. Dies wäre ein unvorstellbarer Verlust. DIESE Kirchen könnte man vielleicht dadurch re...
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Elisabeth von Thüringen
      Die Renovierung wird als Gelegenheit zum Erfahren der Gemeinschaft in der Gemeinde genutzt.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied

    geistreich Videos

    Videos ausblenden