Pfingstwerkstatt und Pfingstnacht

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 20.05.2010
Letzte größere Änderung: 20.05.2010
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Pfingsten
Gemeinden/Institutionen
Jugendkirche in Stuttgart
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 3 Tage
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Pfingstwerkstatt und Pfingstnacht

Kurzbeschreibung

Eine Werkstatt im Kirchenraum bringt Künstler/innen, Musiker/innen, Architekt/innen, Pfarrer/innen und andere Interessierte zusammen und lässt sie Impulse zum Pfingstfest entwickeln. In der Pfingstnacht kann der Kirchenraum dann ganz neu erlebt werden

Situation / Kontext

Durch das Zusammenspiel von Kunst, Kirchenraum und Liturgie werden neue Blickwinkel auf Pfingsten geöffnet.

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

Der Kirchenraum der Martinskirche in Stuttgart wurde vor sieben Jahren umgebaut. Die Bänke wurden ausgebaut. An ihre Stelle trat ein begehbares Innengerüst, an dem die technische Ausrüstung angebracht werden kann. Inzwischen gibt es in der von der Ortsgemeinde weiter genutzten Kirche jedes Jahr ein Jugendkirchenfestival zwischen Palmsonntag und Pfingsten. In dieser Zeit finden zahlreiche Werkstatttage mit Künstler/innen für Jugendliche im Kirchenraum statt. Das Ende des Festivals bilden die Pfingstwerkstatt und die Pfingstnacht.

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

Im Vorfeld wurde ein Netzwerk aus Künstler/innen, Musiker/innen, Architekt/innen und Theolog/innen gebildet. Jede/r bringt bei der Pfingstwerkstatt das ein, woran er/sie gerade arbeitet und öffnet für die anderen einen kreativen Prozess.

Vorbereitung

Im Vorfeld wurde ein Netzwerk aus Künstler/innen, Musiker/innen, Architekt/innen und Theolog/innen gebildet. Jede/r bringt bei der Pfingstwerkstatt das ein, woran er/sie gerade arbeitet und öffnet für die anderen einen kreativen Prozess.

Durchführung

 Die Pfingstwerkstatt besteht aus den Impulsen der Künstler/innen, Architekt/innen und Musiker/innen. Nach jedem Impuls gibt es eine "Atelierphase", in der jede/r mit dem Impuls experimentieren und eine eigene Spur verfolgen kann. Dazwischen werden biblische Texte zum Geist gelesen und Bezüge zum kreativen Schaffen hergestellt. Die Gruppe isst gemeinsam im Kirchenraum. Abends werden die jeweiligen Werkprozesse als liturgische Performances präsentiert.
Die Architekten "Kirchentrojaner" regen zu Erfahrungen mit dem Kirchenraum an. Gemeinsam gebaute Raumskulpturen lassen ihn anders wahrnehmen bzw. Irritationen hervorrufen. Am letzten Tag entsteht die "Choreografie" für die Pfingstnacht während der Nacht der offenen Kirchen. Hier bekommen die Besucher/innen Einblicke in die Werkprozesse der Werkstatt und können auch selbst Performances mitgestalten. Discjockeys bereichern die Nacht mit elektronischen Klängen, die zu Bewegung und Tanz im Kirchenraum einladen.

 

Arbeitsaufwand

relativ hoch

 

Materialien

Die Materialien sind von den einzelnen Projekten abhängig: Farbe, Papier, Folien, Holz, digitale Fotoapparate, Beamer, Plattenspieler, Musikanlage

 

Kosten

Die Kosten sind v.a. von der Höhe der Honorare abhängig (ca. 1500-2000 Euro)

 

Rückmeldungen der Teilnehmenden und Mitarbeitenden:

Teilnehmer/innen sagen z.B.: "Das macht Lust auf Kirche!" Die Möglichkeit zum experimentellen Tun wird sehr geschätzt.

 

Links / Homepage:
http://www.jugendkirche-stuttgart.de

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

Pfingstwerkstatt und -nacht werden in Text und Bild dokumentiert. Ein Buchprojekt ist in Planung.

Wirkung / Erfahrung

Die Pfingstwerkstatt spricht sehr unterschiedlich kirchennahe/-ferne Personen an. Die meisten haben durch dieses Projekt einen neuen oder erstmaligen Zugang zur Kirche bzw. zu religiösen Themen bekommen. Etwa 20-25 Personen nehmen an der Werkstatt teil. Zur Pfingstnacht kommen 200-300 Personen aller Altersgruppen und aus verschiedenen Milieus.

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • Jugendkirche Hannover
      In Jugendkirchen werden Jugendlichen der Region neue ungewöhnliche Zugänge zur Kirche sowie Beteiligungsformen ermöglicht und gleichzeitig der Kirche ein neuer Zugang zu Jugendlichen möglich gemacht.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_institution StuttgartFritz-Elsas-Straße 44, 70174 Stuttgart
    • Pfingst-Revue
      Bilder, Musik und Tanz in der Kirche. Die biblische Pfingsterzählung vom großen Verstehen - trotz unterschiedlicher Sprachen - wird in der Pfingst-Revue musikalisch dargestellt, wenn Orgel und Schlagzeug, Akkordeon und Bläser, Choral und Blues sich begegnen. Bei Showtanz und Wiener Walzer wird d...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
    • "Ein Mensch tröstet seinen Engel"
      Ausstellungen bieten Anlass sich auf neue Weise emotional und intellektuell mit einem Thema auseinanderzusetzen - in einem breiten Spektrum der Formate.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Bibel
      Bibel und Bibelprojekte.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Leuchtpult
      Eine Vitrine in einer Kirche erklärt einerseits die Architektur- und Baugeschichte der Kirche und andererseits den Kirchenraum spirituell mit seinen christlichen Bezügen.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.

    geistreich Videos

    Videos ausblenden