TaufFest zum 525. Jahrestag der Taufe Luthers

Luther

Abstract

525 Taufen am Tauftag Martin Luthers - 525 Gemeinden feiern Tauferinnerungsgottesdienste.

Ein Projekt der evangelischen Kirchengemeinden Eisleben.

 

Author
a geistreich member
created at: November 23, 2011 13:47
updated on: November 28, 2011 09:29
Parishes / institutions
Evangelische Kirchengemeinde St. Annen in Lutherstadt Eisleben
Information
Preparation: Ca. 1 1/2 Jahre
Execution: Ca. 4 Stunden
Target audiences
Kinder, Taufinteressierte,
  • Open
  • public
  • grand public
Öffentlichkeit
Practitioners
  • Open
  • pastor
  • pasteures/pasteurs
Pfarrer/in
, Bischof,
  • Open
  • volunteer and paid staff
Ehren- und Hauptamtliche
Keywords
Taufe, Tauffest
Group classification
Belongs to Kirche im Aufbruch
Visibility
This experience report is visible for all internet users.
Opinions

Situation / context

---

Goals

Ziel war, die Taufe wieder ins Gespräch zu bringen, Menschen darauf anzusprechen, zum Nachdenken zu bringen, erinnert zu werden an die eigene Taufe oder aber über die Taufe als einen Glaubensschritt nachzudenken.

Dieses Anliegen sollte hinausgetragen werden in alle Welt, ausgehend von dem Ort, wo Martin Luther getauft wurde.
Es sollte neu über den Sinn der Taufe nachgedacht werden.
Unser Aufruf zur Taufe sollte kein "Event" sein, sondern wach machen.
Es wurde Wert darauf gelegt, dass die Taufwilligen auch Taufunterricht erhalten und sich den Sinn der Taufe klar machen.

Wir riefen auf, der von Luther neu entdeckten Bedeutung der Taufe nachzugehen und die Taufgnade aktiv und bekräftigend anzunehmen!

 

Reflection / background

Luther 525 - die Idee: Zwischen dem 11. November 1483 und dem 11. November 2008 liegen 525 Jahre. Vor 525 Jahren wurde Martin Luther hier in Eisleben geboren und einen Tag danach in der St. Petri-Pauli-Kirche getauft.

Dieses Jubiläum war uns Anlass, ein TaufFest ins Leben zu rufen.

Wir setzten uns ein hohes Ziel:

  • 525 Taufen am Tauftag Martin Luthers
  • 525 Gemeinden feiern Tauferinnerungsgottesdienste.

Die evangelischen Gemeinden der Stadt: St. Annen mit ihren Pfarrern Sabine und Hauke Meinhold und St. Andreas-Nicolai-Petri mit Ihren Pfarrern Claudia Bergmann und Scott A. Moore stellten sich dieser Aufgabe.

 

Implementation

General information on realization

---

Preparation

Luther 525 - Werbung für unser TaufFest

 

Internetseite Luther 525

Im Frühjahr 2008 ging eine Internetseite "Luther 525" ins Netz (http://www.luther525.de). Wohl eine der wichtigsten Möglichkeiten, auf unser Anliegen aufmerksam zu machen.

Auf dieser Seite konnte man sich sehr intensiv und ausführlich über das Anliegen informieren. Es gab auf ihr Informationen über die Idee des Tauffestes, Hinweise dazu, wie man sich beteiligen kann, Formulare zur Anmeldung, Neuigkeiten über unsere Arbeit, natürlich ein Gästebuch.

Man konnte sich auch Bilder der Petrikirche ansehen oder sich über die Lutherstadt Eisleben informieren.

Den aktuellen Stand der Anmeldungen konnte man täglich neu abfragen. Für Gemeinden, die in ihrer Heimat Tauferinnerungsgottesdienste durchführten, gab es den Ablauf unseres Taufgedächtnisgottesdienstes zu Martin Luthers Tauftag. Er enthielt den Ablauf, die ausformulierten liturgischen Stücke und Liedvorschläge.
Kreative Impulse für die Gestaltung des Gottesdienstes konnte man genau so erhalten wie eine Predigt zum Mitmachen über Epheser 4,1-6 und das Konzept für einen Familiengottesdienst zum Martinstag.

Zu all diesen Angeboten gab es gute Kritiken im Gästebuch.
Besonders interessant, aber auch zeitaufwendig für die Bearbeiter, war eine große Weltkarte, auf der jeden Tag neu die teilnehmenden Gemeinden am TaufFest eingetragen wurden. In allen Erdteilen der Welt gab es Teilnehmer.
Große Resonanz fand unser Anliegen in Amerika, sicher durch die guten Beziehungen unseres Pfarrerehepaares Bergmann/ Moore dorthin.
Aber auch in Südamerika, Afrika, Australien und auch in Asien gab es Gemeinden, die am TaufFest mit Tauferinnerungsgottesdiensten oder Taufen teilnahmen. Je näher der Termin kam, umso mehr Anmeldungen kamen per Internet zu uns.


Präsentation auf der ITB 2008 in Berlin

 

Um auf unser TaufFest aufmerksam zu machen, präsentierten wir das Projekt Luther 525 gemeinsam mit der Lutherstadt Eisleben auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Viele Flyer wurden verteilt und Gespräche geführt.

Das Ergebnis daraus blieb hinter den Erwartungen zurück. Es sind keine internationalen Gruppen zu Luthers Geburts- und Tauftag angereist. Gemeinsam mit dem Christlichen Veranstalter Terra Lu Travel haben wir versucht die Gründe zu analysieren. Der Vorlauf von nur 9 Monaten war für Gruppen zu kurz. Weiterhin wurde die offizielle Werbung für die Veranstaltungen innerhalb der Lutherdekade sehr auf Wittenberg konzentriert. Ein gemeinsames Marketingkonzept der Lutherstädte war noch nicht aufgebaut.


Werbekarten Tauffest Lutherstadt Eisleben 11.11.2008


Es wurden postkartengroße Flyer gedruckt. Außer auf der ITB wurden sie in unseren Kirchen ausgelegt, Touristengruppen mitgegeben, dass auf diese Weise das Anliegen in andere Gemeinden getragen wird. Insgesamt wurden 13.000 Flyer verteilt.

Schreiben an alle Bischöfe der Evangelischen Kirchen in Deutschland
Im September ging ein Schreiben an alle Bischöfe der Evangelischen Kirchen in Deutschland in die Post, indem wir auf unser Anliegen aufmerksam machten. Wir riefen auf, Taufgedächtnisgottesdienste mit Erneuerung der Taufversprechen zu feiern und bei Täuflingen für einen Tauftermin in dieser Woche zu werben.
Im Nachhinein mussten wir feststellen, dass dieser Aufruf hätte eher verschickt werden müssen, um genug Zeit zur Reaktion darauf in den anderen Kirchen zu geben.

Schreiben an alle "Martin-Luther-Gemeinden" in Deutschland

Ein Brief mit ähnlichem Inhalt wie oben ging auch an alle Gemeinden in Deutschland, die den Namen "Martin Luther" tragen und die wir ermitteln konnten.


Brief für alle Eltern mit Kindern in einem Kindergarten der Lutherstadt Eisleben
Rund 520 Familien bekamen in Eisleben über die Kindergärten einen Brief mit der Anregung, einmal über die Taufe ihres Kindes nachzudenken. Ein entsprechender Flyer lag dem Schreiben bei.

Die Bürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben hat sich dafür eingesetzt und die Leiterinnen der Kindertagesstätten gebeten, diese Briefe der Kirchengemeinde an die Eltern zu verteilen.

Trotz des Briefes der Bürgermeisterin taten sich manche Leiterinnen sehr schwer, die "Taufwerbung" von uns anzunehmen. Wir hoffen aber, dass sie trotzdem weitergegeben wurde.

Eine Reaktion von Eltern auf diese einmalige Ansprache hatten wir nicht. Damit wurde leider unsere Erwartung erfüllt. Für die Taufe entscheidet man sich nicht wegen eines Briefes. Wir hoffen, dass wir doch Anstöße zum Nachdenken über die Taufe gegeben haben.

 

Glaubenskurs "Christ werden Christ bleiben" in Eisleben


Vom 2. bis 5. Oktober fand in Eisleben ein Glaubenskurs, gedacht als Taufunterricht und Vorbereitung für Interessenten aus der Region.
Dazu wurden wieder Werbekarten angefertigt und  verteilt.
Es nahmen 9 Personen daran teil. Vier Tage wurde intensiv über Glaubensthemen nachgedacht, diskutiert und christliche Gemeinschaft gelebt.
Zum Abschluss gestalteten die Teilnehmer den Gottesdienst am Sonntag, dem 5. Oktober in der Andreaskirche mit.

Einladung an Getaufte in unseren Gemeinden zum Tauferinnerungsgottesdienst
Alle, die in den letzten Jahren in St. Annen oder St. Andreas-Nicolai-Petri getauft wurden, erhielten eine Einladung zum Tauferinnerungsgottesdienst am 11.11.2009 in der St. Petri-Pauli-Kirche

Taufurkunde mit dem Bild des Taufsteins aus der St. Petri-Pauli-Kirche
In Zusammenarbeit mit dem Thomasverlag wurde eine neue Taufurkunde entworfen und gedruckt. Auf dem Titelbild ist der Taufstein zu sehen, der in der Petri-Kirche im Altarraum steht und Reste des Taufsteins enthält, in dem Martin Luther getauft wurde. Auf der Rückseite ist ein Zitat aus der Taufpredigt Martin Luthers vom Jahr 1534 abgedruckt.

 

Luther 525 - Vorbereitungen in unserer Stadt

 

Je näher der 11. November kam, umso vielfältiger wurden die Aufgaben, die ganz praktischer Natur waren.

Ein kleiner Arbeitskreis traf sich dazu mehrmals, um die Absprachen zu treffen und die Aufgaben zu verteilen.

Vorbereitungstreffen der Täuflinge, ihrer Familien und ihrer Pfarrer

Die Täuflinge und ihre Pfarrer sollen sich vor dem eigentlichen Gottesdienst kennen lernen und sich gemeinsam auf das TaufFest einstimmen.
Wo ist ein geeigneter Platz dazu? Da das Petrigemeindehaus aus technischen Gründen nicht benutzt werden konnte, wurde die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt und auch die Berufschule in der Seminarstraße angefragt. Beide sagten Unterstützung zu. Da der Raum in der Stiftung aber kleiner war, entschieden wir uns für die Berufsschule, ein Klassenzimmer dort. Die Versorgung mit Kaffee/Tee und Gebäck erfolgte durch Gemeindemitglieder

Vorbereitung des eigentlichen Gottesdienstes
Die vorhandenen Stühle in der Petrikirche reichten nicht aus, es mussten zusätzliche Sitzkapazitäten geschaffen werden.
Die Stadt hat uns bei diesem Problem unterstützt und Stühle kostenlos gebracht und auch wieder abgeholt.
Da es zu diesem Ereignis viele Mitwirkende gab, musste ein guter, übersichtlicher Ablaufplan vorhanden sein.
Es wurde eine Weltkarte gebastelt, auf der zu sehen war, wie viele Gemeinden weltweit sich in dieser Woche zum Taufgedächtnis treffen bzw. wo Taufen durchgeführt werden
Taufurkunden wurden geschrieben, Taufkerzen bereitgestellt.
Küster für den Gottesdienst mussten bestimmt werden sowie jemand der für die Pressemitarbeiter als Ansprechpartner galt...
Eine Kinderbeschäftigung in der Taufkapelle soll während des Gottesdienstes angeboten werden.
Liedblätter wurden erstellt und kopiert.


Vorbereitung Empfang in der St. Andreas-Kirche

Zum Abschluss des TaufFestes wurde ein Empfang in der Andreaskirche geplant, der auch einige Planung erforderte (Buffet, Getränke, ausreichend Gläser, Tische, Stühle, Biertischgarnituren (bereitgestellt und gebracht von der Berufsschule in der Seminarstraße) Tischdekoration, Helfer an den Ein-/Ausgängen, Helfer am Buffet, Toilettennutzung im Rathaus (bereitgestellt durch die Stadtverwaltung), musikalische Umrahmung und natürlich auch Helfer die alles auf- bzw. abbauen.

 

Realization

Luther 525 - der Tag


Bereits am Sonntag dem 9.11. fanden 2 Taufen in der St. Petri-Pauli-Kirche während des normalen Gottesdienstes statt.

Am 11.11. kamen dann 10 Täuflinge in die Petrikirche, um getauft zu werden.
3 Täuflinge brachten den Pfarrer/in aus ihrer Heimatgemeinde mit.

Vorstellungsrunde in der Berufsschule

Alle Täuflinge, deren Paten, die Heimatpfarrer der Täuflinge sowie alle Mitwirkenden am Gottesdienst trafen sich am 11.11. um 15:00 Uhr. Zunächst war Gelegenheit zur Anmeldung und zum Kennen lernen bei Kaffee und Gebäck.
In einer Vorstellungsrunde konnten sich alle gegenseitig ein wenig kennen lernen. Es kamen noch Gäste aus einer Partnergemeinde aus Tansania dazu, so dass sich auch das Klassenzimmer als zu klein erwies.
Die Paten oder Pfarrer formulierten für die Täuflinge Wünsche. Mit gemeinsamem Singen und Gebet stimmte man sich auf den Gottesdienst ein.


TaufFest in der St. Petri-Pauli-Kirche

Zu festlicher Orgelmusik zogen die Täuflinge, Bischof Noack, Propst Herche und die Pfarrerinnen und Pfarrer in die Kirche ein.


Ablauf:

Begrüßung     Pfn. Bergmann
Lied 209
Das "Wort zum Tage"   Pf. Moore
Lesung, Epheser 4,1-6   Pfrn. S. Herche
Chor
Evangelium, Johannes 15,1-12  Pfrn. Volkmann
Predigt, Galater 3,26-29   Bischof Noack
Lied 210
Grußworte:
Propst Herche,
Pfrn. Volkmann
Pf. Tautz
Gast aus Tansania
Fürbitten     Pfn. Bergmann
Vaterunser
Lied 204
Gebet für Luther 525-Gemeinden
und Täuflinge (mit Weltkarte)  Pf. Meinhold
Hinführung zur Taufe/Taufgedächtnis Pf. Moore
Apostolisches Glaubensbekenntnis
Taufversprechen/Erneuerung  Probst Herche
Taufen (jeweils mit Segen, Tauf- Pfrn. Breithaupt
urkunde und Verlesen des   Pfr. Pietrusky
Taufspruchs)     Pfr. Wisch
 Pf. Wohlfahrt, Pf. Meinhold und        Pf. Moore
Wort zu den Taufkerzen
Chor
Überreichen der Taufkerzen
Taufgedächtnis    Pf. Moore, Pfrn. Bergmann
Gebet/Votum     Pf. Meinhold
Lied 200
Ansagen     Pf. Meinhold
Lied  "You shall go out with joy"
Segen      Bischof Noack
Auszug

Ein sehr festlicher Gottesdienst geht zu Ende. Rund 220 Menschen haben ihn live miterlebt.

Deutschlandfunk, Mitteldeutscher Rundfunk, Mitteldeutsche Zeitung und das regionale PUNKTum Fernsehen haben von dem Gottesdienst berichtet.
Über das Gästebuch unsrer Homepage kamen gute Reaktionen.


Empfang in der St. Andreas-Kirche
Ein guter Abschluss war der Empfang in der St. Andreas-Kirche für alle Täuflinge, deren Familien und der Mitwirkenden. An diesem Essen nahmen etwa 120 Personen teil.
Es war noch einmal Zeit, Revue passieren zu lassen wie der Tag erlebt wurde, Zeit für Gespräche und Gemeinschaft untereinander.

 

Die gesamte Veranstaltung dauerte ca. 4 Stunden. Die Kosten stehen in Abhändigkeit zur Art und Weise der Einladung. Diese erfolgten teils per Brief, Werbekarten oder Mails.

Link/Homepage
http://www.luther525.de

 

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

Luther 525 - Rückblick


Nach dem letzten Stand der Homepage "Luther 525" haben sich auf den Aufruf aus Lutherstadt Eisleben hin

  • 318  Menschen weltweit taufen lassen und
  • 288  Gemeinden weltweit haben Tauferinnerung gefeiert.

Eine Idee wurde versucht in die Tat umzusetzen. Nicht alles lief optimal. Wir haben aus Fehlern gelernt und hatten neben viel zusätzlicher Arbeit auch Freude dabei.

Wir hoffen, dass das TaufFest bei vielen Menschen in Eisleben und darüber hinaus ein neues Nachdenken über die Taufe in Gang gesetzt hat. Wir hoffen auch, dass die Tradition der Tauferinnerung in Eisleben an Kraft gewonnen hat und weiter wirkt.

 

Materials

not available

Mentioned in the following articles and experience reports

Luther Article

Luther in der Schule

This model is visible for all internet-users.
By 2 geistreich- members
Luther: Reformation & Leben, seine Zeit, Thomas Müntzer.
 
Taufstein Article

Tauffest im Kirchenkreis

This model is visible for all internet-users.
from unknown
Ein Tauffest im Kirchenkreis bietet Chancen, fernstehende Familien und Alleinerziehende zu erreichen.
 

Adopted and refined

---