"Adam und Eva" - "Himmel und Hölle"

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 01.12.2011
Letzte größere Änderung: 01.12.2011
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildende Kunst und Ausstellungen, Jugendliche und Schule, Kirchenraum und Kirchenpädagogik
Gemeinden/Institutionen
Matthäus Gemeinde Lehrte in Lehrte
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
Informationen
Vorbereitung: Ca. 3 - 4 Monate
Durchführung: Ca. 4 - 6 Wochen
Meinungen
keine Stimmen
Kommentare zum Dokument
Adam und Eva

Kurzbeschreibung

Seit 10 Jahren wird die alte Dorfkirche in Lehrte über die dortige Matthäusgemeinde für Kunstausstellungen genutzt. 2007 "gehörte" der Kirchenraum vorübergehend Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Lehrte. Unter dem Motto "Adam und Eva" - "Himmel und Hölle" fertigten sie Reliefs und Objekte und stellten sie in der Kirche aus.

Situation / Kontext

---

Ziele

---

Reflexion / Hintergrund

---

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

---

Durchführung

Kunstausstellungen in der Nikolauskirche in Lehrte

 

Die Ev.-luth. Matthäusgemeinde Lehrte hat zwei Kirchen. Die Nikolauskirche ist die alte Dorfkirche. Die ältesten Teile sind noch aus dem 15. Jahrhundert. Der Innenraum ist einfach, klar und weiß, und er wird seit 10 Jahren auch für Ausstellungen genutzt. Dabei haben Besucher Gelegenheit, zu besonderen Öffnungszeiten die Ausstellung zu besuchen und zugleich ist die Ausstellung in den Sommermonaten der Rahmen für die Gottesdienste, Trauungen und Taufen. Zuletzt sind in den Jahren 2004 und 2007 mit dem Gymnasium Lehrte Ausstellungen veranstaltet worden. 2003/04 haben Schülerinnen und Schüler von mir Texte von Paul Gerhardt zur Auswahl bekommen. Von einem Jahrgang wurden zu den ausgewählten Texten großformatige Bilder gemalt. Ein anderer Jahrgang hat zu den Texten Objekte gefertigt. 2007 sind für eine Ausstellung unter dem Thema: „Adam und Eva“ / „Himmel und Hölle“ Reliefs und Objekte gearbeitet und ausgestellt worden. Beide Ausstellungen sind von Gesprächsabenden zu den Kunstwerken begleitet worden und es wurden „Kunstgottesdienste“ gefeiert, in denen die Gemeinde mit mir zusammen an jeweils einem Bild oder Objekt Entdeckungen gemacht hat. Das waren sehr interessante, neue Gottesdiensterfahrungen für die Gemeinde. Insgesamt war das Interesse an den Ausstellungen mit dem Gymnasium groß. Die kunstinteressierte Gemeinde, die auch sonst zu den Ausstellungen (z. B. haben wir Altarentwürfe von Tübke, Heise, Buß u. a. gezeigt) war ebenso begeistert, wie die sonst eher Kirchenfernen und Kunstfremden, weil junge Leute aus Lehrte Kunst gezeigt haben.

Weitere Informationen bei Pastor Bernd Böhme, Ev.-luth. Matthäusgemeinde Lehrte, An der Masch 26, 31275 Lehrte, Telefon: 05132 1411.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • "Ein Mensch tröstet seinen Engel"
      Ausstellungen bieten Anlass sich auf neue Weise emotional und intellektuell mit einem Thema auseinanderzusetzen - in einem breiten Spektrum der Formate.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Kinderbilder
      Die Gestalt des Gottesdienstraums wird mit einfachsten Mitteln verändert, in dem Bleistift und Tuschzeichnungen zu Kindergottesdienst-Themen häufig wechselnd aufgehängt und mit Erläuterungen versehen werden. Veränderungen bringen Bewegungen mit sich, sie verleiten zum Nachdenken. Das brauchen wi...
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern

    geistreich Videos

    Videos ausblenden