Trauerfeier und ihr Rahmen

Author
2 Geistreich-members
created at: 2010-06-03
Last major update at: 2014-07-03
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Bestattung, Gedenkgottesdienst
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
one vote
Comments to the document
Abschied von Kathrin Frischemeyer-pixelio

definition

Die Kirche und die Hinterbliebenen überhaupt können nicht am Toten, für den Toten handeln. Im Zentrum einer christlichen Trauerfeier anlässlich einer Bestattung stehen demnach Abschied, Totengedenken und Trost.

SITUATION / KONTEXT

Kirche blickt im Gegensatz zu anderen Ausrichtern von Trauerfeiern auf eine Tradition voller Trost und Vergewisserung zurück. Die althergebrachte Trauerkultur ist aber nicht zuletzt durch die hohe Mobilität der Menschen gefährdet. Christliche Bestattungsvereine arbeiten daher vielerorts an neuen Rahmen für das Abschiednehmen und auch an einer Weiterentwicklung der Friedhofskultur. So werden Räume geschaffen, wo Hinterbliebene Totenwache halten können.

Auch die Aussegnung sollte wieder neu entdeckt werden.

IDEE

  • Erhalt der christlichen Kapellen auf den Friedhöfen, um einen adäquaten Rahmen der christlichen Trauerfeier sicher zu stellen
  • Aufbau von christlichen Bestattungsvereinen
  • Errichtung von Kolumbarien, um den Trend zu anonymen Bestattungen zu stoppen. Kolumbarien sind besondere Häuser auf Friedhöfen, in denen Urnen mit den Namen der Verstorbenen aufgestellt sind. Der Tote wird also zwar eingeäschert, aber nicht anonym bestattet.

GRÜNDE & HERAUSFORDERUNGEN

Das Thema Tod und Sterben ist in gewisser Hinsicht ein Tabuthema. In den Großstädten wird die Einäscherung mehr und mehr zum Normalfall, die Krematorien werden aus wirtschaftlichen Gründen Großbetriebe, die Verbrennungen erfolgen in schneller Taktfolge.

Immer öfter schließt sich an die Verbrennung eine anonyme Bestattung an.

So fehlen für viele Menschen die "Anlaufstellen" für ihre Trauer. Auch der Gottesdienst anlässlich der Bestattung entfällt mittlerweile, die Stille um den Tod wird somit sehr oft sehr trostlos.

Theologische Anfragen erhalten in der oben skizzierten Situation des Traditionsabbruchs immer weniger Gelegenheit anzuklingen:

  • Entscheidet vor dem Urteil Gottes das Leben als ganzes oder der Glaubensstand des Menschen in seiner Sterbestunde?
  • Hat die Kirche das Recht und die Pflicht, nach dem Sterben ein Urteil über den Verstorbenen oder die Verstorbene, sein oder ihr Leben und Glauben zu sprechen?

WIRKUNG / ERFAHRUNG

An der Bestattungskultur kann man erkennen, wie die Gesellschaft zum Einzelnen und seiner Würde steht. Wird gemeinhin hingenommen, dass eine anonyme Bestattung der Normalfall sei, so stellt dies ein deutliches Alarmzeichen dar.
"Lasst die Toten ihre Toten beerdigen" (Matthäus 8,21), dieser Ausspruch Jesu spricht sich eindeutig für eine Orientierung am Leben aus. Die gesamte christliche Bestattungskultur muss darauf ausgerichtet sein, Menschen in ihrem Leben mit dem Evangelium zu stärken. Die christliche Trauerfeier und christliche Bestattung ist Teil sowohl einer christlichen Seelsorge, als auch einer am Leben ausgerichteten Kultur.

Auf jeden Fall kann in den Kirchengemeinden über die (bzw. eine neue) Kultur des Trostspendens gesprochen werden.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUR UMSETZUNG

Gründung christlicher Bestattungsvereine. Errichtung von Kolumbarien.

IMPULS

Aus christlicher Sicht: Anonymes Bestatten als gesellschaftlichen Skandal deutlich benennen. Die Zunahme anonymer Bestattungen ist nicht allein ein Thema der Armutsproblematik, sondern auch in dem Zusammenhang zu betrachten, dass immer mehr Menschen der Bezug zu einem personalen Gott abhanden gekommen ist.

Experience reports

Related articles

Connected content

  • Thumb_article-default-image
    Die Lebens- und Glaubensgeschichte eines Menschen in Beziehung setzen zu den Worten des 92. Psalms: „Der Gerechte wird grünen wie ein Palmbaum; er wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon. Die gepflanzt sind in dem Hause des Herrn, werden in den Vorhöfen unseres Gottes grünen. Und wenn sie au...
    This model is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member

geistreich video

Hide Video