Scheidungsrituale, Kirchliche

Author
a geistreich member
created at: 2010-08-17
Last major update at: 2010-08-17
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Seelsorge und Kasualien
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
2 votes
Comments to the document
Scheidungsritual

definition

Scheidungsrituale sind ein Angebot zur seelsorglich-kirchlichen Begleitung von Paaren in der schwierigen Phase einer Beziehungstrennung. Sie bieten - als Gegenstück zur Trauung - die Chance, mit Brüchen und Versagen umzugehen, Gefühle zu verarbeiten und offen für neue Beziehungen zu werden.

SITUATION / KONTEXT

Die Anzahl von Ehescheidungen und Partnerschaftstrennungen hat insgesamt zugenommen, so dass heute etwa jede zweite Ehe geschieden wird. Gerade für Menschen, die sich kirchlich haben trauen lassen, bedeutet die Trennung eine auch für das eigene Glaubensleben und die Beziehung zur Kirche und Gemeinde oft belastende Erfahrung.

Oft bleiben Schuldgefühle und Verletzungen unverarbeitet und belasten Menschen über Jahre - auch beim Aufbau neuer Beziehungen.

Gerade im Blick auf mögliche Kinder spielt der weitere Umgang der ehemaligen Partner mit einander eine wichtige Rolle.

Zugleich sinkt die Zahl der Paare mit einem oder zwei Kirchenmitgliedern, die bei einer neuen Partnerschaft / zweiten Heirat eine kirchliche Begleitung suchen. Der zweite Gang vor den Altar fällt schwer.

IDEE

Scheidungsrituale sind ein Angebot zur seelsorglich-kirchlichen Begleitung von Paaren in der schwierigen Phase einer Beziehungstrennung.

Sie bieten - als Gegenstück zur Trauung - die Chance, mit Brüchen und Versagen umzugehen, Gefühle zu verarbeiten und offen für neue Beziehungen zu werden.

Ziel der Scheidungsrituale ist es,

  • Menschen in der schwierigen Situation einer Beziehungstrennung seelsorglich zu begleiten
  • die Sprach- und Gestaltungskraft christlicher Rituale für die Verarbeitung von Schuld, Verletzungen und biographischen Brüchen anzubieten
  • die kirchliche Begleitung der Beziehung, die mit der Trauung begonnen hat, auch am Ende nicht abbrechen zu lassen
  • das evangelische Verständnis christlichen Glaubens („Rechtfertigung allein aus Gnade“) als Lebenshilfe gerade auch in kritischen Lebensphasen zu entfalten
  • eine biographische Beziehung des Glaubenden zur Gemeinde auch für die Zukunft offen zu halten - auch im Blick auf das Verhältnis künftiger Paare zur Gemeinde

GRÜNDE & HERAUSFORDERUNGEN

Das evangelische Verständnis der Trauung als einer Segenshandlung und nicht als sakramentales Geschehen erlaubt es, auch mit der Trennung kirchlich umzugehen. Bei den Scheidungsritualen geht es um die Annahme des Menschen und seine Begleitung, nicht um eine moralische Wertung der Trennung. Es geht um eine Begleitung von Menschen in einer biographischen Phase des Scheiterns, der Schuld, der Verletzung, nicht um eine Verharmlosung der Trennung.

Das wechselseitige Versprechen „bis dass der Tod uns scheidet“ bei der Trauung, wird dadurch nicht unwichtig, da es gerade die „Ewigkeitsdimension“ bezeichnet, die der Liebe innewohnt.

WIRKUNG / ERFAHRUNG

Die Erfahrung zeigt, dass es sich bei den Begleitungen um ein individuelles Angebot handelt, das von einzelnen Paaren angenommen wird - und dann auch als hilfreich erfahren wird.

Die große Unsicherheit in dieser Phase und die Ungeübheit im Umgang mit Brüchen zeigt sich auch bei der Nachfrage nach dieser Begleitung.

Für die Gemeinde entwickelt sich oft ein wichtiger Diskussionsgang zum Thema Glauben und Lebensformen.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUR UMSETZUNG

Vorbereitung

Ein seelsorglich-persönliches Gespräch als Vorbereitung ist unbedingt notwendig. Oft geht das Anliegen dazu von einem Partner aus. Wichtig ist, dass beide Partner dieses Ritual wollen. Bei der Formulierung/Auswahl der Texte sind die jeweiligen individuellen Bedingungen der Trennung sorgsam im Auge zu behalten (Verteilung von Schuld / Verletzung). Die Gefahr einer einseitigen Parteinahme ist zu vermeiden.

 

Durchführung

Hilfreich bei der Durchführung ist das Aufsuchen des kirchlichen Trauungsortes. An diesem kann ein Gebet (mit Bitte um Vergebung) gesprochen, ein Text verlesen und die Ringe als Zeichen der Trennung bewusst abgelegt werden. Ein Segen kann beide Partner auf ihrem jeweiligen Weg weiter begleiten.

 

Nachbereitung

In der Nachbereitung kann es zu situativen „Gesprächen en passant“ mit einem der beiden Partner kommen.

 

Weitere Umsetzung (Einbettung in die Gemeinde)

Wichtig ist es, die Gemeinde bewusst für diese Form kirchlicher Begleitung zu sensibilisieren. Dies kann in Themenpredigten, Thematisierungen im Gemeindebrief oder Gemeindeabenden geschehen.

IMPULS

Spannend ist die Frage nach der Gestaltung von zweiten Ehen. Auch die Frage einer Begleitung von nichtverheirateteten Paaren bei der Trennung (Jugendlichen, Mitarbeitenden) kann eine Rolle spielen.

Experience reports

Related articles

Connected content

  • Flamme
    Partnerschaft und Sexualität - Liebe und Erotik.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Trauung
    Die Trauung steht am Anfang der Ehe. Verschiedene Projekte beschäftigen sich mit der Vorbereitungsphase der Trauung, andere bieten Gelegenheit für Ehepaare an zu danken.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Kircheneintritt
    Warum treten Menschen wieder in die Evangelische Kirche ein oder lassen sich als Erwachsene taufen? Was erzählen sie über ihre Gründe, was sind also ihre Motive? In welcher biographischen Situation befinden sie sich? Und was lässt sich aus ihrer Geschichte für die kirchliche Praxis lernen?
    This article is visible for all internet-users.
    By 2 geistreich- members
  • Krankenhausseelsorge ist ein besonderes Seelsorgefeld der Kirche.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Bank
    Die Trauerseelsorge im Dekanat Darmstadt-Land ist ein Seelsorgeangebot, das über die Gemeinde-und Dekanatsgrenzen hinaus geht und sie bietet diesen Raum für alle, die nicht alleine bleiben wollen in ihrer Trauer. Hier gibt es die kostenfreie Möglichkeit mit einer Trauerbegleiterin zu reden, sich...
    This is visible in the Web.
  • Die Trauerseelsorge im Dekanat Darmstadt-Land ist ein Seelsorgeangebot, das über die Gemeinde-und Dekanatsgrenzen hinaus geht und sie bietet diesen Raum für alle, die nicht alleine bleiben wollen in ihrer Trauer. Hier gibt es die kostenfreie Möglichkeit mit einer Trauerbegleiterin zu reden, sich...
    This is visible in the Web.
  • Flyer_Segnungs-und Heilungs_Gottesdienst
    Speziell für für Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Kranke, Menschen mit Einschränkungen, Trauernde, Menschen vor schwierigen Entscheidungen, in Trennung..... lädt die Henriettenstiftung am 06.09.2019 wieder zu einem besonderen Gottesdienst ein. Zum Gottesdienst gehören Taizé-Gesänge, da...
    This is visible in the Web.
    By 2 geistreich- membersHenriettenstiftung in Hannover

geistreich video

Hide Video