Glauben ohne Grenzen: Ein neuer Weg

Author
2 Geistreich-members
created at: 2010-08-18
Last major update at: 2011-11-13
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Bibelprojekte
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
2 votes
Comments to the document
l'Abbazia di Farfa

Abstract

GEISTREICH hat die Bibel-Diskussion auf allen denkbaren Ebenen gefördert. Das macht NEUGIERIG. Man stellt fest, daß die Bibel ja eigentlich nicht so bekannt ist, wie man glaubt und daß da überall geistliche Schätze verborgen sind. Also warum nicht auf Schatzsuche gehen ?

Situation / context

Problem, zumindest für einige von uns:

Einige von uns - zum Beispiel ich selbst - haben vergessen, daß es diesen Schatz gibt, der uns durch unseren Glauben vermittelt wird. Klar. Schon dieser Satz könnte mich zum Gähnen bringen, wenn ich ihn nicht selbst geschrieben hätte. Aber wer ehrlich ist - und das versuche ich zu sein - der wird folgendes feststellen:

Die Werte, die uns unsere Religion vermittelt, die Sprache, in der wir sie gelernt haben, die sind uns bis zum Überdruß bekannt. Also weshalb SUCHEN ? Wir hören im Gottesdienst nicht mehr richtig hin und vergessen dadurch vieles, um dann eines Tages festzustellen, daß nichts wirklich Greifbares von unserem Glaubensgerüst noch geistig verfügbar geblieben  ist.

Religion haben wir in der Schule gelernt und danach dann in der geistlichen Ablage verschwinden lassen. Religion als SPRACHE zu verstehen, das allerdings war mir bis vor kurzem neu, aber GEISTREICH machts möglich.

Sprachenzeugnisse müssen alle drei Jahre aufgefrischt und durch Nachprüfungen belegt werden, um noch gültig zu bleiben. Das ist im Glauben und in der Sprachfähigkeit des Glaubens sicher ganz ähnlich. Da muß auch aufgefrischt werden. Außerdem ändert sich unser Leben täglich. Dadurch ändert sich auch täglich der Bezug zu unserem Glauben. Das ist in jeder Sprache und auch in der Glaubenssprache so (es entstehen ständig neue Worte. Longman gibt sogar ein Register of New Words heraus), nur wir bemerken diese ständigen Änderungen in der Wortbedeutung nicht. Wir glauben alles zu wissen und wissen nachher eigentlich nichts mehr. Wir haben zwar das Gebet, aber das Gebet kann leicht zu einer leeren Formel werden.

 

Goals

Wir könnten das Problem einfach mal dadurch anpacken, daß wir geistig Urlaub nehmen, so wie wir das jedes Jahr ohnehin tun.

(1) Zum Beispiel ITALIEN:

Wer hat nicht schon ein paar Worte Italienisch gelernt und mit Hilfe alter Lateinkenntnisse aus der früheren Schulzeit sogar in dieser Sprache das Lesen gelernt, auch wer noch einiges vom früheren Französischunterricht behalten hat, versteht italienische Texte.

Da gibt es diese und viele andere Möglichkeiten. Wir könnten ja mal virtuell per Mausklick zum Kloster Santa Maria di Farfa gehen und dort in den wöchentlichen Meditationen (Liturgia della settimana) und in den Erläuterungen hierzu lesen. Die Internetverbindung ist gut:

 

http://www.abbaziadifarfa.it/famiglia-benedettina.asp

 

(2) Zum Beispiel die Steiermark in ÖSTERREICH:

 

Wir müssen aber nicht gleich nach Italien fahren: Schon unterwegs in Österreich können wir bleiben und in der Evangelischen Pfarrgemeinde  Judenburg Station machen. Dort gibt es alle zwei Wochen einen dialogisch aufgebauten Gottesdienst an dem Kinder teilnehmen, an dessen Gestaltung die Gemeinde selbst mitarbeitet und in dessen Verlauf einfache Themen aus der BIBEL bearbeitet werden, über die wir als Zuseher in der folgenden Zeit noch lange nachdenken können.  Der gesamte Gottesdienst wird über das INTERNET vermittelt, WIR ERLEBEN UND SEHEN UND HÖREN ALLES GLEICHZEITIG (oder später) MIT und wir erleben alles zu einer Zeit, da wir die notwendige innere Ruhe zur Teilnahme am Gottesdienst haben. Am 6.11.2011 ging es zum Beispiel um die Bewältigung des Themas "SCHEITERN". Die Art, wie wir dieses Thema kennen lernten war geeignet Mut zu machen und im Glauben zu stärken.

 

ABER am besten der Leser dieser Nachricht schaltet sich mal in Österreich ein unter:

 

http://evang-judenburg.eu/

 

(3) Arbeitsmaterial (BIBEL):

 

Ob man der sehr umfangreichen Präsentation einzelner Bibelthemen folgen will, das ist eine ganz andere Sache. Wichtig ist nur, man wird gezwungen wieder einmal nachzudenken und sich eine eigene Meinung zu bilden. Eine kleine Textstelle genügt sicherlich, wenn man sich nicht allzusehr mit der italienischen Sprache beschäftigen will. Es gibt außerdem eine große Sammlung wunderschöner Gebete (108 Seiten) zur Meditation und Besinnung. 

 

(4) Landschaft:

 

Man sollte natürlich den landschaftlichen Verlockungen dieser sehr schönen Umgebung in I-02032 Fara in Sabina (Rieti) widerstehen können. Es wäre ja nur ein virtueller Urlaub, noch dazu vieleicht sogar mitten in einer Arbeitswoche.

 

Also: einfach mal Ferien machen: Wenn wir nachts nicht schlafen können, dann können wir ja mal ins Internet gehen. Für viele (vor allem ältere Menschen) muß das Internet ohnehin die Kirchgänge ersetzen und geistlicher URLAUB ? Warum nicht mal in der Abbazia di San Maria, (Via del Monastero 1, Fara in Sabina) ? Hinfahren müssen wir nicht. Knöpfchendrücken genügt.Wer sich einmal in der Abtei in Fara di Sabina ansehen will könnte das über diesen Link tun:

 

 http://www.sabina.it/luoghi/abbaziafarfa.html 

Reflection / background

Ausgangsüberlegung für den hier vorgeschlagenen geistlichen Urlaub ist natürlich ein gewisses fremdsprachliches BIBEL-Verständnis. 

Implementation

General information on realization

Bei Tyndale gibt es die 365-Tage-Bibel ("The One Year Study Bible), die beitet dem Laien ein interessantes Angebot an Bibeltexten in einer interessanten Zusammenstellung für jeden einzelnen Tag. Dieses tägliche Angebot umfaßt (1) jeweils Texte aus dem Alten und Neuen Testament, (2) aus den Psalmen und aus den Sprüchen. Dieses Angebot wird aufbereitet durch (3) Studienhinweise, und (4) durch eine gute Übersicht der zu dem jeweils angebotenen Thema häufigsten Fragestellungen.

.

Es ist kaum anzunehmen, daß man das tägliche "Lesepensum" in den vorgesehenen 30 Minuten schaffen kann. Das stört aber nicht. Es werden sogar Lesepläne angeboten, die sich über mehrere Jahre erstrecken. Als Grundlage für Gebete wird jeweils eine Stelle aus den Psalmen angeboten. Jetzt im Oktober 2011 ist gerade eine neue  (2.) Auflage erschienen, die (z.B. bei amazon.de) 24 EUR kostet und etwas mehr als 1400 Seiten benötigt.

.

Die Orientierung dieser von etwa neunzig Theologen bearbeiteten Texte ist vermutlich lutherisch. Der Verlag (Tyndale House) bezieht sich im Namen auf einen Theologen, der zur Zeit Luthers eine Bibelübersetzung in die englische Sprache durchgeführt hat (Tyndale nämlich). 

Preparation

Es gibt zahlreiche Bibeltexte, die zur Vorbereitung gut geeignet sind. Am besten geeignet ist sicherlich eine Bibel, die wie die 365-Tage-Bibel zur eigenen Mitarbeit bei denkbaren Diskussionen anregt, den eigenen Glauben "zu leben", wie es in der Beschreibung heißt.

Realization

Italien ist natürlich nur EIN Beispiel unter vielen ANDEREN Möglichkeiten. Die Sache beginnt  immer bei unserem Glaubensgrundgesetz, bei der Bibel. Die Texte, die für das Normalverständnis sinnvoll sind, kosten alle unter 20 EUR. Für den Urlaub in Italien genügt sicher ein einfacher Text der Santa Bibbia. Da gibt es einen Text, der kostet glaube ich so um die zehn Euro herum: E Dio disse, La Bibbia nuovissimo versione dai testi originali. Ist von Renzo Rossi, aus dem San Paolo Verlag.

Im Französischen hätten wir zum Beispiel das La Livre de la Bible: L'Ancien Testament et la Nouveau Testament (Autor:Jacques Musset) von Gallimard-Jeunesse kostet 14,99 EUR. Von Gallimard ist noch ein sicher auch lesbarer Text für 9,99 EUR: La Bible le Livre, les livres, pour lire la bible.

Das Büchlein von Tyndale (USA) - als Beispiel für den englischen Sprachraum wäre Quiet Strength New Testament with Psalms and Proverbs - kostet glaube ich sogar weniger als 5 EUR. Die Life Application Study Bible vom gleichen Verlag kostet zwar 19,99 EUR transportiert aber knapp 3000 Seiten.

Man sollte einfach mal nachschauen, irgendwo im Buchhandel.

Auch im Internet finden sich Bibelübersetzungen:

http://www.bibleserver.com/index.php?language=4&s=1 

Wrap up & follow-up actions

Die Arbeit mit der Bibel, vor allem im fremdsprachlichen Raum bietet interessante "Risiken und Nebenwirkungen", weil die Leser sehr viel intensiver über die Gegebenheiten nachdenken müssen, unter denen der jeweilige Text entstanden ist. Das Schwergewicht einer in den USA erschienen Bibel ist sicher anders zu bewerten, als ein deutscher oder europäischer Text. Gerade dieses Nachdenkenmüssen bietet aber einen ganz besonderen Gewinn.

.

Es ist anzunehmen, daß sich dieser LERNASPEKT des "live your faith", also der Einbeziehung des Bibelwissens in unser tägliches Leben zu gegebener Zeit (also nach einer eigenen Einarbeitung) in den anstehenden GLAUBENSKURSEN verwendet werden kann. Der Kursleiter müßte lediglich einige schwache Englischkenntnisse einbringen.

Effect / experience

Wenn wir Texte in einer fremden Sprache lesen, dann sind wir gezwungen jedes Wort, das wir lesen sehr genau zu überlegen, während wir muttersprachliche Texte zügig überlesen und dadurch wichtige Stellen vielleicht nicht wahrnehmen. Wir lesen kritischer. DAS könnte uns dann auch dabei helfen mit alltäglichen Situationen besser fertig zu werden. Ein besseres Textverständnis wäre dann das LEBENSWASSER in einer englischsprachigen Bibel, das Living Water. 

Bei fünf Bibeln in drei Fremdsprachen ergibt sich folgendes: Sie widersprechen sich (vermutlich) nicht. Der Lese- und LERNGEWINN liegt DARIN, daß sie jeweils völlig unterschiedliche Fakten in den Fokus des Lesers rücken, so zum Beispiel einen THEMATISCHEN INDEX - bezogen auf geistliche Probleme und TÄGLICHE SORGEN. Auch in der sachlichen Darstellung unterscheiden sich diese fünf Bibeltexte enorm. Sie ERGÄNZEN sich hervorragend. Das BEWEIST, daß auch die Sprachfähigkeit des Glaubens WÄCHST, wenn man fremde Sprachen lernt und anwendet.

stimulus

Einfach mal im Internet blättern, neugierig werden und finden....

Experience reports

Related articles

    Connected content

    • Gebet
      a) in deutsch: Wir wollen das Geheimnis der Religion entdecken. Hierzu verhilft uns eine sehr alte Erfahrung, die Arbeit mit dem Gebet. Aber wie können wir beten? Fragen wir die Experten. b) in italiano: L'uomo vuol sempre scoprire il mistero della religione. C’è una possibilità tanta antica: La...
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Menschen werden mithilfe von Workshops und Materialien dazu angeleitet, eine eigene Journalingbibel (Schreibrandbibel) kreativ zu gestalten.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberBible-Art-Journaling in Leonberg
    • Tosamen
      Jugendliche in der Gemeinde sind teilweise Zielgruppe, teilweise als Aktive auch selber Veranstalter und Organisatoren.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_discussions-idea
      ZWEIFEL und FRAGEN in GLAUBENSKURSEN: Die Glaubenskurse verleiten uns natürlich mehr und mehr dazu, daß wir uns in die fachlich theologischen Grundlagen einarbeiten und nun stelle ich mit großem Erstaunen fest, daß ich dadurch nicht etwa sicherer im Glauben werde, sondern anfange zu ZWEIFELN !!! ...
      This idea is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Auf dem Deck eines Flugzeugträgers
      Andacht aus besonderen beruflichen Lebensanlässen (Kasualien) im Dienst: Veröffentlichungen des italienischen Marineministeriums in Rom zeigen eine besonders enge Verbindung zur Kirche. Eindrucksvoll ist beispielsweise ein Bild von einem Gottesdienst auf dem italienischen Flugzeugträger Giuseppe...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberFlugzeugträger Garibaldi in Gaeta

    geistreich video

    Hide Video