Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde

Author
a geistreich member
created at: 2011-01-03
Last major update at: 2011-02-15
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Gemeindeaufbau
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
4 votes
Comments to the document
Schaukasten

definition

Öffentlichkeitsarbeit wendet sich an die kirchliche und nicht-kirchliche Öffentlichkeit.

Einleitung

Öffentlichkeitsarbeit läuft heute auf allen Ebenen ab. Natürlich wendet sich auch jeder Gottesdienst an die Öffentlichkeit. Hier soll es aber um die Maßnahmen gehen, die in besonderer Weise die Öffentlichkeit erreichen oder informieren will. Dabei ist hier auch das Thema Mission berührt, also das Erreichen einer Öffentlichkeit, die wenig Kontakt zur Kirche hat.

Dazu gehört idealiter auch eine Profilentwicklung und ein Corporate Design.

Hier ist zunächst eher an das gedacht, was in der Gemeinde gemacht werden kann und weniger an die Ebene der Kirchenkreise, Landeskirche, Stadtkirchenverbände etc.

 

Profilentwicklung und ein Corporate Design

Mehrere eigene Artikel, siehe Verweise unten. Z.B.:

http://www.geistreich.de/experience_reports/176

 

Zum Thema Gottesdienste

Gottesdienste haben einen Eigenwert und dienen nicht primär dazu, Kirchenferne neu anzusprechen. Dennoch gibt es aber Gottesdienste, die dies noch mehr als andere zu leisten vermögen. Es sind dies z.B. Gottesdienste, die im Freien, in der Stadt, im Fitnessstudio oder am Urlaubsort stattfinden und so bewusst Menschen erreichen, die sonst nicht oft in die Kirche kommen. Auch Thomasmessen oder Jazzgottesdienste sind besonders geeignet.

Im Anschluß an den Gottesdienst kann ein Kirchencafé angeboten werden, wo Pastor/in ansprechbar sind. Alternativ kann auch eine Karte mit kleinem Bleistift ausgelegt werden, die eine Kontaktmöglichkeit angeboten wird ([x] Ich möchte ein persönliches Gespräch - Meine Telefonnummer lautet ____). Denkbar ist auch eine Karte mit Rückmeldebogen zu Gottesdienst und Kirchraum (ähnlich wie in Restaurants o.ä.). Auch eine Karte für Gebetsanliegen kann ausliegen.

 

Zum Thema Kirche und Internet

Siehe eigenen Artikel

http://www.geistreich.de/articles/183

Hier geht es um die Gemeinde-Webseite, E-Mail-Newsletter, um den Auftritt bei Wikipedia, youtube, twitter, Blogs...

 

Zum Thema Gemeindebrief

Siehe eigenen Artikel

http://www.geistreich.de/articles/285

 

Zum Thema Briefe als Medium der Öffentlichkeitsarbeit

Hier sind Geburtstagsbriefe zu nennen. Es können Familien angeschrieben werden, die Nachwuchs bekommen haben, verbunden mit Gratulation und Taufeinladung. Es können Neuzugezogene angeschrieben und begrüsst werden. Es können in die Kirche Ein- und Austretende angeschrieben werden. Es können Ehepaare im Jahr nach der Trauung angeschrieben werden und zu einem Paargottesdienst eingeladen werden.

Es sei auf die Verweise unten hingewiesen.

 

Zum Thema Aktionen

Es gibt eine große Vielfalt an Aktionen in der Öffentlichkeit. Dafür sei auf die Verweise unten hingewiesen.

 

Zum Thema Schaukasten

Schaukästen sind vielleicht das älteste Medium; sie sollten nicht unterschätzt werden.

 

INHALTE

Es sollten hier die Sprechzeiten des/der Pastors/in stehen, ggf. die Öffnungszeiten des Kirchenbüros, eine Adresse bzw. Telefonnummer, wo jemand zu erreichen ist und aktuelle Termine und Gruppen. Auch ein geistlicher Impuls oder ein Bild kann dort stehen. Vielleicht gibt es einen Schaukasten-Beauftragten, der verantwortlich ist. Zumindest sollte der Kasten sauber und heil sein. Vielleicht hat er eine eigene Beleuchtung.

 

SCHAUKASTEN AUS EINEM GUSS

Damit der Schaukasten nicht aus verschiedenen Einzelzetteln mit verschiedenen Layouts besteht, gibt es einen recht neuen Ansatz: Ein Redakteur (Pastor/in oder ein KV'ler) lässt sich die aktuellen Kreise und Termine senden und fügt sie am PC zu einem Plakat-Dokument zusammen, das in einem Copy-Shop auf Schaukasten-Größe ausgedruckt wird. Dieses Plakat wird dann komplett in den Schaukasten gestellt. So ist das Layout des ganzen Kastens aus einem Guß - Farbe, Schriftarten, Überschriften passen zusammen (Corporate Design).

 

PROSPEKTKASTEN MIT GEMEINDEBRIEFEN

Als Ergänzung zum Schaukasten kann bei dem Schaukasten ein regensicherer Behälter angebracht sein, der den aktuellen Gemeindebrief oder ähnliches enthält. So kann dieser gleich mitgenommen werden. So ein Prospektkasten kann aus Plexiglas bestehen und hat einen wasserdichten Deckel. Er kostet rund 40 Euro.

 

KASUALIEN IN DER GEMEINDE BEKANNT MACHEN

Kasualien in der Gemeinde bekannt machen, in dem man sie im Schaukasten aushängt (Vorsicht, Datenschutz, Details im Bericht unten in der Anlage).

 

„KIRCHENMELDUNGEN“ FÜR SCHAUKÄSTEN

Aktuelle landeskirchliche Meldungen werden seit Oktober 2010 in Württemberg als gestaltetes Informationsblatt Gemeinden zum Ausdruck angeboten. Da Gemeinden häufig die Gestaltung der Schaukästen zuviel Arbeit macht, hängen sie wenige und manchmal auch veraltete Informationen aus. Hier setzt die landeskirchliche Pressestelle an: Unter dem Titel „Kirchenmeldungen“ können sich kirchlich Beauftragte für Info-Tafeln, Schaukästen und kirchliche Aushänge die Info-Blätter kostenlos bestellen. Bei Angabe einer E-Mail-Adresse werden die Blätter bei Erscheinen als pdf-Datei zugeschickt. Im ersten Monat haben über 100 Gemeinden das Angebot wahrgenommen. Die „Kirchenmeldungen“ sind im Internet zu sehen: http://www.kirchenmeldungen.de

 

Experience reports

Related articles

Connected content

  • Kommunikationskampagne
    Wie sehen Public Relations und Kommunikationskampagnen kirchlicher Organisationen aus?
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Auf einer Babymesse
    Ein kirchlicher Messestand auf einer säkularen Messe ist eine gute Möglichkeit, Menschen vor Ort zu erreichen.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Neuigkeiten aus den ev. Kirchengemeinden Hilsbach und Weiler
    Ein E-Mail-Newsletter kann den Gemeindebrief um aktuelle Hinweise ergänzen.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Haushaltssynode
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf Kirchenkreis-Ebene.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Die Tür steht offen
    In jeder Gemeinde kann man in die Kirche eintreten. Hier geht es um Wiedereintrittsstellen, die Gemeindefernen einen Zugang ermöglichen.
    This article is visible for all internet-users.
    By 2 geistreich- members
  • Willkommen
    Die Willkommenskultur beschreibt verschiedene einfache Ansätze primär in Kirchengemeinden, einladende Gemeinde vor allem für Kirchenferne zu sein.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_article-default-image
    Hier wartet geistreich noch auf einen Artikel von Ihnen.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Brief
    Die Gemeinde oder der Kirchenkreis kann Briefe einsetzen, um Kirchenfernere zu erreichen.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_institution NeustadtAn der Liebfrauenkirche 5, 31535 Neustadt

geistreich video

Hide Video