Notfallseelsorge

Author
a geistreich member
created at: 2011-02-11
Last major update at: 2011-09-03
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Sonderseelsorge
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
one vote
Comments to the document
Logo der Notfallseelsorge

definition

Notfallseelsorge oder auch Notfallbegleitung ist psycho-soziale und seelsorgerische Krisenintervention im Auftrag der Kirchen in der Gesellschaft. Sie ist darauf ausgerichtet Opfer, Angehörige, Beteiligte und Helfer von Notfällen (Unfall, Großschadenslagen usw.) in der akuten Krisensituation zu beraten und zu stützen. Aber auch Hilfe nach häuslichen traumatischen Ereignissen, wie nach erfolgloser Reanimation, plötzlichem Kindstod und Suizid, sowie Begleitung der Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten gehört zum Einsatzspektrum der Notfallseelsorge.

Hinführung

Die Notfallseelsorge ist in der Regel ökumenisch auf Stadt/Landkreis-Ebene organisiert. Zumeist sind es Pfarrerinnen und Pfarrer, seltener auch Ehrenamtliche SeelsorgerInnen, die meist im wöchendliche Wechsel von der Rettungsleitstelle auf Anforderung der Rettungsdienste, Feuerwehr und/oder Polizei alarmiert werden können.

  

Überblick

Einen Überblick bietet auch Notfallseelsorge in Deutschland.

   

Die Organisation

Die Organisation der Notfallseelsorge in den einzelnen (Groß-)Städten und Landkreisen ist je unterschiedlich. Teilweise gibt es entsprechende Arbeitskreise/Projektgruppen, teilweise gibt es PfarrerInnen mit einem (Teil-)Auftrag als KoordinatorInnen. Die rechtliche Anbindung findet gelegentlich über die Feuerwehr oder das DRK statt.

 

Mehr und mehr wird die Zusammenarbeit mit dem Notfall-Nachsorge-Dienst (NND) oder Kriseninterventionsteams (KIT) der Rettungsdienste formalisiert. Auch die Zusammenarbeit mit den Notfallteams der Deutschen Bahn und den anderen Verkehrsbetrieben wird zunehmend klarer abgesprochen.

  

   

Experience reports

Related articles

Connected content

geistreich video

Hide Video