Taufseminar für Eltern und Paten

Author
a geistreich member
created at: 2010-05-18
Last major update at: 2011-06-23
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Taufe (Tauferinnerung)
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
one vote
Comments to the document
Taufstein in Traisa

Abstract

Taufeltern und Paten wird die Möglichkeit gegeben, sich kennen zu lernen, Fragestellungen und den Hintergrund der Taufe sowie persönliche Motive in der Begegnung mit anderen zu entdecken.

Situation / context

Die bevorstehende Taufe eines Kindes weckt bei Eltern und Paten oft neu das Interesse am christlichen Glauben.

Goals

Dieses Interesse lässt sich im Sinne eines taufzentrierten Gemeindeaufbaus fruchtbar machen. Eltern und Paten wird mit einem Taufseminar in einer größeren Gruppe ihre Unsicherheit genommen und das Gespräch untereinander ermöglicht.

Reflection / background

Eltern und Paten sind manchmal wenig auskunftsfähig hinsichtlich ihres Glaubens.  Hinsichtlich der Taufpraxis besteht oft eine große Unsicherheit.

Implementation

General information on realization

---

Preparation

---

Realization

Beim ersten Abend geht es um das gegenseitige Kennen lernen und um die Motive, das eigene Kind taufen zu lassen. Am Ende des ersten Abends bekommen die Eltern ein Infopapier mit möglichen Taufsprüchen und Liedern sowie Gebeten und Texten zur Gestaltung des Taufgottesdienstes.

Am zweiten Abend geht es um die Taufsprüche. Die Familien bekommen weiße Blätter und Malstifte und werden gebeten, den Taufspruch, den sie ausgesucht haben, zu malen. Anhand dieser Bilder lassen sich die verschiedenen Motive, ein Kind taufen zu lassen, gut zur Sprache bringen. Im weiteren Teil des Abends geht es dann um die Gestaltung des Taufgottesdienstes und um die Elemente, die von Eltern und Paten eingebracht und übernommen werden können.

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

Eltern und Paten werden angeregt, den Kindern den Glauben nahezubringen. (z.B. durch das Erzählen biblischer Geschichten)Die Tauffamilien lernen sich kennen und begegnen sich so am Sonntag nicht als Fremde. So wird der Gemeinschaftscharakter des (Tauf-) Gottesdienstes hervorgehoben.

stimulus

Die Idee lässt sich auch mit Konfirmandeneltern und -paten durchführen.

Experience reports

Related articles

Connected content

  • Taufstein
    Ein Tauffest im Kirchenkreis bietet Chancen, fernstehende Familien und Alleinerziehende zu erreichen.
    This model is visible for all internet-users.
    by anonymous
  • WolkenWerke
    WolkenWerke erstellt personalisiertes Kinderbuch als besondere Geschenkidee zur Taufe. " Ein Seelchen kommt auf die Erde " ist eine spirituelle Kindergesichte mit einem hohen Erlebnischarakter und bleibendem Wert für die ganze Familie.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_institution MühltalGoethestraße 7, 64367 Mühltal
  • Patendank
    Die Paten/innen der Konfirmanden/innen wirken an einem Konfirmandennachmittag zum Thema "Taufe" und bei der Konfirmation mit.
    This is visible in the Web.
  • Kinder in der Gemeinde
    In fast allen Gemeinden gehören Kinder dazu - Gott sei Dank!
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Tauffest 2008
    Zunächst in jährlichen, inzwischen in mehrjährigen Abständen werden die Eltern des Kirchenkreises mit nichtgetauften Kindern im Alter von 1 bis 12 Jahren angeschrieben und eingeladen, ihre Kinder bei einem Tauffest im Kloster Loccum taufen zu lassen.
    This is visible in the Web.
  • Kircheneintritt
    Warum treten Menschen wieder in die Evangelische Kirche ein oder lassen sich als Erwachsene taufen? Was erzählen sie über ihre Gründe, was sind also ihre Motive? In welcher biographischen Situation befinden sie sich? Und was lässt sich aus ihrer Geschichte für die kirchliche Praxis lernen?
    This article is visible for all internet-users.
    By 2 geistreich- members

geistreich video

Hide Video