Migration: Ansätze und Projekte

Author
a geistreich member
created at: 2014-06-19
Last major update at: 2014-06-19
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Integration und Inklusion
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
one vote
Comments to the document
Big_article-default-image

definition

Projekte von und mit Migranten, Migrantinnen. Thema Migration, Flucht und Kirchenasyl.

Hinführung

Europaweit, weltweit wird das Thema Migration wichtiger.

   

Jeweils bitte im Inhaltsverzeichnis, in der Rubrik "Integration und Inklusion" nachsehen

In erfahrungsreich:

http://www.geistreich.de/experience_reports?toc_id=702

    

Außerdem sei auf die Praxisbeispiele unten verwiesen.

    

Kirchenasyl

Zum Thema Kirchenasyl sei auf die Praxisbeispiele unten verwiesen.

  

LEITFADEN FÜR KIRCHENASYLE

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Diakonie Hessen haben einen Leitfaden für evangelische Gemeinden in Hessen und Rheinland-Pfalz mit grundlegenden rechtlichen Informationen, Verhaltensregeln und Ansprechpersonen bei der Durchführung von Kirchenasylen herausgegeben. 

Beim Kirchenasyl nehmen Gemeinden Flüchtlinge vorübergehend auf und setzen sich für eine sorgfältige Überprüfung ihres Falles ein. Ziel ist es, während dieser Zeit die rechtlichen, sozialen und humanitären Gesichtspunkte deutlicher herauszuarbeiten, die gegen eine Abschiebung in ihr Herkunftsland oder eine Überstellung in ein anderes EU-Land sprechen könnten.

Der Leitfaden steht im Internet. Als gedruckte Broschüre ist er bei der Diakonie Hessen erhältlich: Petra Heipke, Tel. 0 69 / 79 47 - 62 29, E-Mail: petra.heipke@diakonie-hessen,de
 
Internet: http://unsere.ekhn.de/detail-unsere-home/news/neuer-leitfaden-fuer-kirchenasyle-erhaeltlich.html

Kontakt: Volker Rahn, Pressesprecher, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Paulusplatz 1, 64285 Darmstadt, Tel. 0 61 51 / 4 05 - 504, Fax: 0 61 51 / 4 05 - 441, E-Mail: presse@ekhn.de

   

Weitere Hinweise

   

TRAUERANZEIGE FÜR ERTRUNKENE FLÜCHTLINGE

Dem Beispiel der Protestantischen Kirche in den Niederlanden folgend hat im Dezember letzten Jahres der Synodale Partnerschaftsausschuss Marokko des Kirchenkreises Jülich mit einer Traueranzeige in regionalen Tageszeitungen an die Flüchtlinge erinnert, die an den EU-Außengrenzen im Mittelmeer ihr Leben verloren haben. Information: http://www.ekir.de/www/service/anzeige-18206.php  

  

  

Hier wartet geistreich noch auf einen Artikel von Ihnen.

Experience reports

Related articles

Connected content

  • Thumb_article-default-image
    Aussiedler und Russlanddeutsche - hier wartet geistreich noch auf einen Artikel von Ihnen.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Dialog
    Deutschland ist durch Migrationsbewegungen vor neue gesellschaftliche Herausforderungen gestellt. So ergibt sich die Notwendigkeit interreligiöser Begegnungen.
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - so lautete das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2015. Es war zugleich der Titel der bundesweiten Vorbereitungstagung zur IKW 2015, die am 20. und 25. Februar in Köln stattgefunden hat. Die meisten Interkulturellen Wochen finden in der 2. Septemberhälfte...
    This is visible in the Web.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_institution FrankfurtMain Plaza, Walther-von-Cronberg-Platz 1, 60594 Frankfurt
    Postfach 16 06 46.
  • Thumb_institution BerlinZossener Straße 65, 10961 Berlin
  • Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - so lautete das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2016. Die meisten Interkulturellen Wochen finden in der 2. Septemberhälfte statt. Der für 2016 empfohlende Termin lautete: Sonntag, den 25. September bis Samstag, den 1. Oktober. Der Tag des Flüchtlings is...
    This is visible in the Web.
    from a Geistreich-member

geistreich video

Hide Video