Trauerfeier mit Abendmahl

Author
2 Geistreich-members
created at: 2010-05-18
Last major update at: 2011-02-04
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Bestattung, Gedenkgottesdienst
Information
Preparation: wie üblich
Execution: wie üblich
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
no vote
Comments to the document
Brot

Abstract

Die reguläre Trauerfeier ohne Abendmahl hat drei Teile, der erste Teil in der Friedhofskapelle, ein weiterer Teil am Grabe und ein dritter Teil als Leichenschmaus in einem Lokal, meistens in Friedhofsnähe.

*********************************

In diesen dritten Teil ließe sich ohne große Probleme ein abschließender Teil integrieren: Der Pfarrer würde in diesem Fall den Sarg am Grabe segnen (zweiter Teil aber ohne Ansprache) und danach mit den Trauergästen an den Ort gehen, wo noch eine Bewirtung vorgesehen ist (dritter Teil). Hierhin (am Anfang des dritten Teils) könnte die Feier des Abendmahls mit einer kurzen Ansprache integriert und mit einer Bewirtung abgeschlossen werden.

Situation / context

Eine Erweiterung der Trauerfeier durch Feier des Abendmahls könnte alle Teilnahmer näher zu Jesus hin führen und mehr als bisher der Hoffnung sichtbaren Ausdruck verleihen, daß der Verstorbene in ein neues und ewiges Leben eingegangen sein könnte, so wie es Jesus am Kreuz ausdrückte, als er einem der anderen, ebenfalls Gekreuzigten Trost zu sprach.

Goals

Durch eine Änderung des sonst üblichen Verfahrens könnte dem Abschied und der Trauer ein wichtiges Element hinzugefügt werden, das uns ja auch Jesus mit auf den Weg geben will: Hoffnung und Zuversicht und das Vertrauen darin, daß uns die Verstorbenen nicht genommen, sondern in der einen oder anderen Weise weiter bei uns sein werden, so wie es uns im Neuen Testament auch zugesagt worden ist.

Reflection / background

Das letzte Geleit zum Grabe erhält durch die Feier des Heiligen Abendmahls eine angemessene Bedeutung, die ja auch durch die langfristige Dauer der Grabgestaltung zusätzlich unterstrichen wird. Abschied ist traurig, daran ändert sich nichts. Es ist gerade deshalb wichtig, daß wir dem Verstorbenen und seinen Trauergästen die HOFFNUNG mit auf den Weg geben, daß alles besser und zu Gott hinführen wird.

Implementation

General information on realization

Wir werden daran denken müssen, daß der Pfarrer oft mehrere Beerdigungen nacheinander begleiten muss. Die Gesamtzeit einer Feier mit Abendmahl sollte also nicht länger sein, als eine reguläre Feier ohne Abendmahl. Von der Planung und Durchführung her ist das kein Problem.

Preparation

Im vorbereitenden Gespräch mit dem Pfarrer

Realization

In der Durchführung wird man die Wege durch Nutzung von PKW's zeitlich verkürzen und die Zeitdauer einer Andacht am Grabe und in der Friedhofskapelle stark einschränken, damit noch Zeit für die Feier des Abendmahls im sogenannten dritten Teil anläßlich der allgemeinen Bewirtung übrig bleibt.

Alternativ kann man das Abendmahl auch in den ersten Teil in der Friedhofskapelle integrieren.

Wrap up & follow-up actions

innerhalb der Familie

Effect / experience

bisher sind keine Erfahrungen bekannt

stimulus

Einbringen neuer und unter Umständen zukunftsweisender Gedanken zum Leben nach dem Tod.

Experience reports

Related articles

  • Abschied von Kathrin Frischemeyer-pixelio
    Die Kirche und die Hinterbliebenen überhaupt können nicht am Toten, für den Toten handeln. Im Zentrum einer christlichen Trauerfeier anlässlich einer Bestattung stehen demnach Abschied, Totengedenken und Trost.
    This article is visible for all internet-users.
    By 2 geistreich- members
    MoreMore

Connected content

  • Engel
    Ein Gespräch kann schweigend sein (Schweigend ins Gespräch vertieft... heißt es in einem Gedicht von Christian Morgenstern), es muß einfach mal Zeit da sein, für den oder diejenigen, die den Weg zum Friedhof antreten müssen. Zeit gibt es heute nicht, hier sollte sie es geben, auch ohne Gespräch,...
    This model is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member

geistreich video

Hide Video