Ostern: Nächtlicher Pilgerweg

Author
2 Geistreich-members
created at: 2010-03-31
Last major update at: 2010-12-07
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
Table of content
Osterkreis
Information
Preparation: 5 Tage
Execution: 1 Tag
Keywords
Target audiences
Practitioners
Votes
3 votes
Comments to the document
Wanderung von Kirche zu Kirche

Abstract

Eine Gruppe wandert gemeinsam in der Nacht. Dabei wechseln sich spirituelle Elemente mit dem Wandern ab.

Situation / context

In einer Gemeinde wird Ostern bereits in einem Frühgottesdienst begangen. Nun sollen vor allem Jugendliche noch besser erreicht und zu einem sinnlichen Erleben des Ostergeschehens angeleitet werden.

Goals

In einer Gruppe (Jugendliche, Frauen, Männer...) wird eine Nacht zwischen Gründonnerstag und Ostersonntag ganz bewusst begangen. Dabei besuchen die Teilnehmenden in der Nacht verschiedene Kirchen und erhalten an diesen Stationen Impulse aus der Passionsgeschichte. Zeiten des Wanderns (durch dunkle Wälder, Parks etc.) wechseln sich so mit Zeiten der Meditation (in dunklen Kirchen) und Zeiten des Gesprächs ab.

Reflection / background

Warten, Dunkelheit, Ungewissheit und Trauer sind zentrale Elemente der Zeit zwischen Gründonnerstag und Ostersonntag. Diese stehen in einem starken Gegensatz zu der Lebenseinstellung vieler Jugendlicher, die vor allem auf Events und Spaß aus sind. Deshalb blenden Jugendliche diese Zeit oft aus und sind in Gedanken nach Gründonnerstag sofort an Ostersonntag. Um das Ostergeschehen zu erfahren, ist die Zeit des Übergangs jedoch wichtig.

Implementation

General information on realization

Verschiedene Kirchen einer Stadt werden nacheinander im Laufe der Osternacht besucht. Dabei wechseln sich Phasen des Laufens mit Phasen der Meditation ab. Die Meditationen finden dann jeweils in einer der Kirchen statt.

Preparation

Einige Wochen vor Ostern werden Kirchengemeinden einer Region angeschrieben, mit der Bitte, eine Station auf dem Pilgerweg zu sein. Ein Vorbereitungsteam arbeitet dann eine Route aus und läuft diese ab. Dabei werden Zeiten gestoppt, um einen Eindruck für die Abstände und Wege zu erhalten. Außerdem werden Charakteristika der einzelnen Kirchengebäude notiert.

Für jede Station bereitet ein Mitglied des Vorbereitungskreises eine Meditation vor. Die Inhalte werden grob im Team abgestimmt, Details liegen jedoch in der Hand der einzelnen Mitglieder (da sie auch alle Teilnehmende sein werden). Die Andachten selber orientieren sich als eine Art Kreuzweg an der Geschichte des Leidens Jesu angefangen mit dem letzten Abendmahl an Gründonnerstag. Das korrespondiert mit dem Grundgedanken, die Trauer über das Schicksal Jesu bewusst zu machen.

Am Ostersamstag wird die Strecke am Tag noch einmal abgelaufen, um sich ein Bild über den Zustand der Wege (Schlamm nach Regen etc.) zu machen. Außerdem wird benötigtes Material an den Kirchen deponiert. Dei Schlüssel zu den Kirchen werden eingesammelt.

Realization

An Ostersamstag treffen sich die Teilnehmenden zunächst am Startpunkt und zelebrieren ein Festliches Agapemahl. Danach machen sie sich auf den Weg. An den einzelnen Stationen werden die Andachten/ Meditation abgehalten. Einige Teilstrecken werden schweigend zurück gelegt, andere in vollständiger Dunkelheit (ohne Taschenlampen). Der Pilgerweg endet an der eigenen Kirche mit dem Osterfrühgottesdienst und dem anschließenden Osterfrühstück. Danach können die Jugendlichen nach Hause und ins Bett gehen.

Wrap up & follow-up actions

Da in den Kirchen in der Regel an Ostersonntag schon früh ein Gottesdienst stattfindet, muss die Kirche wieder in einen Zustand gebracht werden, der dem Ostersonntag angemessen ist. Aufräumen ist somit in der Planung mit einzubeziehen (entweder durch externe Helfer oder durch die Teilnehmenden selbst). Sofern ein Helfer für das Aufräumen "abgestellt" wird, kann es Sinn machen, dass dieser die Strecke mit dem Auto bewältigt und somit Zeit für das Aufräumen hat. Die Schlüssel zu den Kirchen müssen auch an den/ die Küster/in wieder übergeben werden.

Effect / experience

Der Schmerz der Jünger über den Tod Jesu, die Trauer, die sie gespürt haben werden, ist für die Jugendlichen präsenter. Sie springen nicht gedanklich gleich zu der Auferstehung. Sie empfinden die Ungewissheit der Jünger mit. Diese Ungewissheit gemeinsam auszuhalten, ist ein Gegengewicht zu Events und Spaß der Jugendlichen. Die Ungewisstheit und das Warten, die als unangenehm empfunden werden, werden nun als Teil des Lebens wahrgenommen. Die Ungewisstheit korrerspondiert mit dem Dunkel der Nacht.

Für Jugendliche ist es spannend, nachts draussen zu sein, in der Stadt oder gar im Wald. Sie geniessen es, gemeinsam eine Nacht zu durchwachen, Gemeinschaft zu haben und das Abenteuer gemeinsam zu bestehen.

Jugendliche sind nach der Osternacht in der Regel sehr müde. Somit können sie ggf. nicht an den Familienfeierlichkeiten zu Ostern teilnehmen (Ostereiersuchen etc.). 

stimulus

Nachtwanderungen sind für Jugendliche immer spannend. Aber auch in anderen Gemeindezusammenhängen werden liturgische Nachtwanderungen gemacht.

Experience reports

Related articles

    Connected content

    • Thumb_article-default-image
      Ostern ist das Hochfest der Christenheit.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Knospe
      Ein Gottesdienst am Ostermorgen vor dem Sonnenaufgang, in dem Licht und Dunkel, Text und Stille sich begegnen.
      This model is visible for all internet-users.
      By 5 geistreich- members
    • Samstagspilgern
      Going on a pilgrimage and pilgrimage routes - a holistic kind of piety.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-memberTranslator: a geistreich member
    • Familien-Pilgertag
      An Christi Himmelfahrt begeben sich Familien gemeinsam auf den Pilgerweg - und natürlich kommen auch andere Menschen mit auf den geistlichen Jakobsweg.
      This is visible in the Web.
    • Passions-Lichterkreuz
      Passionszeit ist die älteste Zeit im Kirchenjahr.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Spirit
      Das Wort Spiritualität wird häufig als Containerbegriff genutzt. Alles, was mit persönlichen Glaubenserfahrungen, Glaubenswegen, Sinnsuche und eigener Frömmigkeit zu tun hat, wird mit diesem Begriff umschrieben. Spirituell leben bedeutet landläufig, dass das Leben durch eigene Glaubenserfahrunge...
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Abendgottesdienst
      In many parishes evening worship services are a good alternative to going to church at 10 am.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-memberTranslator: a geistreich member
    • Einzug
      Der Ablauf der Pöhlder Osternacht, am Ostermorgen um 06.00 Uhr.
      This is visible in the Web.

    geistreich video

    Hide Video