GLAUBENSKURSE: FRAGEN 1.0: Andacht?

Initial author
a geistreich member
Created at: 2011-03-07
Last major update at: 2011-03-08
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Glaubenskurse und Hauskreisarbeit, Andachten
Keywords
Votes
no vote
Comments to the document
Big_discussions-idea

Idea

SONNTAGSGOTTESDIENST ODER TÄGLICHE ANDACHT (Frage):
*****
Hier sei ein Bekenntnis erlaubt, natürlich in dem Wissen, daß es beim Thema GOTTESDIENST immer um sehr individuelle Fragestellungen geht, die sich nie ganz erschließen lassen. Allgemeine Sentenzen sind da ein Problem, weil man nie auch für andere MIT sprechen kann.
*****
Also, seit einem halben Jahr gehe ich nur noch aus besonderen Anlässen zum Sonntagsgottesdienst, DENN ich habe ja die für mich viel bessere Alternative entdeckt, die es mir erlaubt, jeden Morgen via Internet eine Morgenandacht einzuschalten.
*****
Diese Alternative hat den Vorteil, daß sie mir eine viel bessere und täglich geradezu optimale Gelegenheit vermittelt in meinen religiösen Vorstellungen Ordnung zu schaffen. Natürlich hindert mich das nicht, am Sonntag in die Kirche zu gehen, aber muß ich das noch ? Meiner Meinung nach eigentlich nicht.

Summary

Ein BEISPIEL: Heute nun habe ich (in einer englisch-sprachigen Andacht) gelernt, daß sich für uns beim Aufstehen immer eine SPANNUNG bzw. ein Konfliktfeld ergibt, zwischen SAVE (gestalten, retten) und SAVOR (freuen und genießen). Sicher ist das ein täglich neuer Inhalt für ein Gebet, was aber nie so richtig bewußt wird, auch wenn diese Erkenntnis nicht NEU ist (danke für das Thema dieser Andacht von heute morgen). Das Gebet hat also auch einen Zweck, DANKE zu sagen an Gott, aber auch Nachzudenken im Hinblick auf Gottes Willen. ***** Es ergibt sich aber noch ein anderer Gesichtspunkt für den Pfarrer nämlich (nicht für die Gemeinde): Wenn das nun ALLE täten (übliche Kinderfrage) was wäre dann ? Dann brauchten wir den Sonntagsgottesdienst nicht mehr und könnten dem Pfarrer einen eigenen freien Sonntag ermöglichen. DAS WÄRE DOCH GUT !!! ***** Eines der sehr wichtigen biblischen Gebote AM SIEBTEN TAGE SOLLST DU RUHEN hat unsere Kirche nämlich für den Pfarrer (nicht für die Gemeinde) außer Kraft gesetzt und das Problem sophistisch wegdiskutiert, indem sie den Sonntag NICHT als siebten Tag der Woche anerkennt. Aus meiner Sicht ist das ein typischer Arbeitgeberstandpunkt, den Jesus NICHT teilen würde. ***** DAS sollten wir mal vormerken. DANKE

Connected content

  • Thumb_discussions-question
    Brauchen wir als Kirchgänger unseren Sonntagsgottesdienst oder geht es auch anders ? * (1) Begründung und Sachverhalt: * Diese Frage ist deshalb wichtig, weil der Sonntagsgottesdienst mehr und mehr zu einem Problem geworden ist (z.B. andere Gewohnheiten bei uns, dem Kirchenvolk, z.B. Burnout bei...
    This question is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_article-default-image
    In geistreich erleben wir erstmals in der Welt "Kirche und Demokratie". Wir haben hier ein Projekt, das einerseits versucht, unsere Religion (entsprechend theologisch-wissenschaftlicher Gebote) in ihrer Unantastbarkeit zu bestätigen, das aber andererseits auch versucht Demokratie einzuführen.
    This model is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_discussions-idea
    Der badische Landesbischof Ulrich Fischer hat in dem zum FAZIT wiedergegebenen Dokument, das dem EKD-Newsletter Nr.383 vom 8.3.2011 entnommen ist, die LAIENORDINATION ins Gespräch gebracht. ***** Über die Laienordination mag man nun denken wie man will, interessant sind die Äußerungen von Bischof...
    This idea is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_article-default-image
    Lösung aller Probleme: EIN VEREIN Es gibt viele sehr alte und denkwürdige Kirchen, die niemand mehr haben will und die deshalb vielleicht bald dem Abrißbagger zum Opfer fallen oder als Magazin verwendet werden. Dies wäre ein unvorstellbarer Verlust. DIESE Kirchen könnte man vielleicht dadurch re...
    This model is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
  • Thumb_article-default-image
    Darf man eigentlich Konfirmanden zum Gottesdienstbesuch verpflichten? Und ist das sinnvoll? Unter Umständen ist dies vertretbar und sinnvoll. Doch die aktuelle bundesdeutsche Situation, wie sie in den Tübinger Konfirmandenstudien erhoben wurde, deutet auf eine inakzeptable Praxis der Besuchspfli...
    This article is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member

geistreich video

Hide Video