Contents

  • Thumb_discussions-idea
    16.-18. Januar und 16.-18. Oktober 2015 Gottesdienst und Leben miteinander verbinden, den Alltag geistlich durchdringen lassen, Spiritualität einüben, Selbst- und Gottesbewusstsein wachsen lassen, Gemeinschaft erleben und Solidarität vertiefen, das sind zentrale Erfahrungen im Projekt Spiritualit...
    This idea is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
    MoreMore
  • Thumb_discussions-idea
    Wenn im Gottesdienst nur noch wenige Besucher sind, kann der Pfarrer jeden einzeln zum Altar bringen und ihn dort mit Handauflegen segnen. Der Glaube an den Segen wird Berge versetzen......
    This idea is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
    MoreMore
  • Thumb_discussions-idea
    Gottesdienst und Leben miteinander verbinden, den Alltag geistlich durchdringen lassen, Spiritualität einüben, Selbst- und Gottesbewusstsein wachsen lassen, Gemeinschaft erleben und Solidarität vertiefen, das sind zentrale Erfahrungen im Projekt Spiritualität im Alltag. Die neu entwickelten Woche...
    This idea is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
    MoreMore
  • Thumb_discussions-idea
    Die Lesungen im Gottesdienst sind oft schwer zu verstehen. Wieso nicht diese zu zweit oder mehreren lesen? Idee 1: Präfamen (Vortext / Einleitung) von einer Person, eigentlichen Bibeltext von einer anderen Person. Idee 2: Zusätzlich kann die wörtliche Rede oder ein Brief, der in der Stelle vorkom...
    This idea is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
    MoreMore
  • Thumb_discussions-question
    Begrüßen Sie die Gäste am Eingang des Gottesdienstes? Wer macht das, die Pastorin, der Pastor? Oder der Küster, die Küsterin beim Übergeben des Gesangbuches? Der Lektor oder die Lektorin? Was sind die Vor- und Nachteile? Vielen Dank!
    This question is visible for all internet-users.
    from a Geistreich-member
    MoreMore

geistreich video

Hide Video