„Rundum Gesund – Familien stärken in ev. Kitas“

Author
a geistreich member
Created at: 2012-03-09
Last major update at: 2012-03-09
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Mitgliederbindung, Kleinkinder und KiTas, Familien, Diakonie und Gesellschaft
Institutions
Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost in Hamburg
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: 1,5 Jahre
Execution: Ein auf Dauer angelegtes Projekt
Votes
one vote
Comments to the document
Gemeinsmer Frühstücksspass

Abstract

„Rundum Gesund – Familien stärken in ev. Kitas“ unterstützt seit 2005 ev. Kindertagesstätten des Kirchenkreises Hamburg-Ost, Angebote zur Gesundheitsförderung und zur Unterstützung von Familien zu entwickeln oder auszubauen.

Situation / context

Belastende Lebenssituationen und Überforderung in Familien können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei Kindern und bei Eltern führen.  Insbesondere Kinder aus armen Familien und mit einer nachteiligen  Ausgangslage haben ein erhöhtes Risiko, sich nicht altersgemäß zu entwickeln und einen schlechten Gesundheitszustand zu haben.

Kindertagesstätten (Kitas) ermöglichen einen Zugang zu Familien aus allen sozialen Lagen und bieten die Möglichkeit, gesundheitliche Defizite und hinsichtlich der Kindesentwicklung zu kompensieren und Ressourcen zu fördern. Sie unterstützen und stärken Familien damit mittel- und unmittelbar und sind ein guter Ort, um mit zusätzlichen unterstützenden Angeboten rund um Gesundheits- und Familienthemen anzusetzen. Sie reagieren damit auf die veränderten Lebenssituationen von Familien. Da besonders die frühen Jahre der Kindheit einen hohen Stellenwert für die Bildung einer gesunden Lebensweise für den weiteren Lebensverlauf sowie einer gesunden Entwicklung von Kindern einnehmen, ist das Einbeziehen der Eltern, aber auch der Kita-Mitarbeiter/innen in Maßnahmen der Gesundheitsförderung so wichtig und auch erforderlich. Zudem werden sie in ihrer Vorbildfunktion und in der Selbsthilfe für die eigene Gesundheit gestärkt.

Goals

  • logo. Quelle: Rebecca JabbenFörderung der Entwicklung von Kindern in einem gesunden Umfeld (Leitbild)
  • Stärkung von Eltern in ihrem Gesundheitsbewusstsein und als Vorbilder
  • Unterstützung und Entlastung von Eltern in ihrer Familienarbeit
  • Vernetzung der Kitas mit Familien unterstützenden Institutionen und ggf. Kitas der Region

„Rundum Gesund – Familien stärken in ev. Kitas“ geht aus dem Modellprojekt  „Gesunde Eltern – Gesunde Kinder“ hervor. Damit werden seit 2005 ev. Kindertagesstätten (Kitas) des Kirchenkreises Hamburg-Ost unterstützt, Angebote zur Gesundheitsförderung und zur Unterstützung von Familien im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu entwickeln oder auszubauen.

 

 

Reflection / background

---

General information on realization

Die Vernetzung mit Familien unterstützenden Einrichtungen ist Bestandteil des Projekts.

Die Kitas erhalten Unterstützung bei der Entwicklung, Planung, Durchführung und Veröffentlichung von Veranstaltungen durch eine Projektleitung. Die Angebote rund um Gesundheits- und Familienthemen  richten sich in erster Linie an Eltern, aber auch an Kinder und Kita-Mitarbeitende. Angesprochen werden zusätzlich auch Familien im Einzugsgebiet der Kita. Das Thema Gesundheit wird ganzheitlich verstanden: Kinder, Eltern und Kita-Mitarbeitende sollen mit den Angeboten in ihrem seelischen, körperlichen und sozialen Wohlbefinden gestärkt werden.

Aktuell setzen 19 Kitas zusätzliche Veranstaltungen in den Bereichen Bewegung, Ernährung oder Fragen rund um den Familienalltag um. Im Kita-Jahr 2011 sind 82 Veranstaltungen mit 442 Eltern und 674 Kindern durchgeführt worden. 101 Erzieherinnen haben die Veranstaltungen begleitet.

Preparation

  • Einwerben finanzieller Mittel für eine Projektleitung „Gesunde Eltern – Gesunde Kinder“ (bei „Aktion Mensch“ über den Dachverband Diakonisches Werk Hamburg)
  • Arbeitsauftrag an eine fachlich geeignete Mitarbeiterin  für die Projektleitung/koordination
  • Bekanntmachen des Projekts bei Kita-Leitungen und Träger
  • Bildung von Projektteams in teilnehmenden Kitas

Vorbereitungsdauer:

  • 2004 Vorbereitung und Förderantrag an Aktion Mensch
  • 2005 - 2007 „Gesunde Eltern – Gesunde Kinder“ wird durch Aktion Mensch mit zwei halben Projektkoordinatorinnen-Stellen gefördert
  • 1. Halbjahr 2005 Projektbekanntgabe und Ansprache der Kitas und Träger  im Kirchenkreis
  • 2. Halbjahr 2005 14 Veranstaltungen in 7 Kitas
  • 2006 – 2007 126 Veranstaltungen in 16 Kitas
  • 2008 – 2011 Befristete Weiterführung und Ausbau der Zusammenarbeit mit Familien unterstützenden Einrichtungen: 292 Veranstaltungen in 20 Kitas

Die Projektteams treffen sich 2 x im Jahr für 3-4 Stunden, um jeweils für ein Halbjahr die Veranstaltungen auszuwerten und zu planen. Zwischen den Treffen wird alles weitere per Mail und Telefon geklärt. 1x jährlich findet ein 4-stündiges Austauschtreffen aller teilnehmenden Kitas statt, um eine Gesamtbilanz zu ziehen und sich zu Themen auszutauschen, die während des Projektes auftauchen (z.B. wie erreiche ich die Väter).

Die Durchführung der Veranstaltungen vor Ort liegt bei den Kitas (z.B. Raum herrichten, Schlüssel), die Organisation der Veranstaltungen (z.B. Ansprache von Referenten, Halbjahresprogramm erstellen), Abrechnungs- und Berichtswesen, Evaluation und Öffentlichkeitsarbeit liegt bei der Projektleitung.

Realization

In einem Projektteam, das sich 2-3 mal im Jahr trifft, werden mit den beteiligten Kitas Ziele festgelegt, Bedarfe der Familien festgestellt, Angebote und ihre Finanzierung geplant, gemeinsam Ideen und Erfahrungen ausgetauscht, um z.B. Fragen „Wie erreicht man Eltern?“ zu klären. Bei der Planung werden die unterschiedlichen Ausgangslagen von Familien berücksichtigt, z.B. Alleinerziehende, Familien mit  geringem Familieneinkommen oder Migrationshintergrund. Auch Bedarfe der Mitarbeiter/innen zum Thema (z.B. Fortbildungen) werden hier besprochen.

Am Projektteam beteiligt sich i.d.R. die Kita-Leitung, ggf. Elternvertretende und die Projektleitung. Die Treffen finden immer in der jeweiligen Kita statt, um den zeitlichen Aufwand für die Mitarbeiterinnen gering zu halten.  Die  Angebote werden in der Kita oder den nahe gelegenen Gemeinderäumen durchgeführt. Die Themen bewegen sich in den Bereichen:

  • Familienunterstützung (z.B. Wenn die Mutter mit dem Sohne; Babysitterkartei)
  • Ernährung (z.B. Afrikanisches Kochen für Hortkinder; Gemeinsamer  Frühstücksspaß – gut & lecker für Eltern und Kinder)
  • Bewegung (z.B. Kinderrückenschule; Bodyfit für Mütter )

 

Die Eltern der Kita erfahren von den Veranstaltungen über ein Halbjahresprogramm oder Aushänge, die auch im Umfeld der Kita verteilt werden, da auch Familien aus dem Umfeld der Kita eingeladen sind. Hinzu kommen Pressemeldungen in den Wochenblättern.

Die Veranstaltungen werden durch externe Referent/innen (Ernährungsfachleute, Pädagogen, Therapeuten), aber auch durch fortgebildete Kita-Mitarbeitende durchgeführt. Die Veranstaltungen haben einen starken Praxisbezug - es wird gekocht, sich bewegt, das theoretisch Besprochene wird in praktische Übungen umgesetzt. Sie werden mit Fragebögen an die Eltern und Kinder evaluiert - die Auswertung wird für die Planung weiterer Veranstaltungen im Projektteam genutzt.

Die Zusammenarbeit mit Familien unterstützenden Einrichtungen im Umfeld der Kita wird initiiert oder ausgebaut (z.B. Ev. Familienbildung, Kinder- und Familienzentren, Ev. Erziehungsberatung oder Elternschulen).

 

Link / Homepage

http://www.gesunde-eltern-kinder.de

Wrap up & follow-up actions

„Rundum Gesund – Familien stärken in ev. Kitas“ ist seit 2012 verstetigt und in das Fachreferat Bildung für nachhaltige Entwicklung im Fachbereich Kita eingebettet.

Eingebunden in das Projekt hat die Kroschke-Stiftung für Kinder unter dem Motto „Gesunde Ernährung für Kinder“ von 2009 bis 2011 Ernährungsveranstaltungen für Eltern und Kinder  in 13 Kitas gefördert.

Effect / experience

Siehe Projektbericht für Aktion Mensch (2005-2007) und für die Kroschke-Stiftung für Kinder (2009-2011).

Adopted and refined

    Connected content

    geistreich video

    Hide Video