Haßlocher Turm-Initiative e.V.

Author
a geistreich member
Created at: 2012-07-27
Last major update at: 2012-07-27
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Fundraising & Förderung, Immobilien, Bauwesen und Friedhofswesen
Institutions
Haßlocher Turm-Initiative e.V. in Haßloch and Prot. Kirchengemeinde Haßloch in Haßloch
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: Vorbereitung des 1.Abschnittes (Spendensammlung): 15 Monate
Execution: bisher: 5 Jahre, weiterhin etwa 5 Jahre
Votes
one vote
Comments to the document
Haßlocher Turm

Abstract

Der Turm der größten Kirche, im Zentrum des Großdorfes gelegen, war 2007 in einem schlechten Zustand, Kirchengemeinde und politische Gemeinde konnten keine Finanzen bereitstellen. Durch Beteiligung vieler Bürger wird diese zunächst aussichtslose Situation geändert werden.

Situation / context

Es geht um den Turm der größten Kirche von D-67454 Haßloch, im Zentrum des Großdorfes (21.000 Einwohner) gelegen.

Er war 2007 in einem schlechten Zustand, vom Eigentümer (Kirchengemeinde) und vom Baulastträger (politische Gemeinde) keine Initiative zur Renovierung zu erwarten (finanzielle Situation).

Nach der Außenrenovierung (2009) und dem bis 2015 folgenden Ausbau im Innern (Beleuchtung, Treppen und Böden, Öffnungen durch Fenster verschlossen) waren eine Restauratorin und ein Bauforscher im Januar 2016 vor Ort. Ihre Gutachten lassen Auskünfte über die Ausmalung de ehem. Ulrichskapelle (auf ihren Chorraum wurde der Turm 1700 aufgesetzt) und das ursprüngliche (mehr als ein Meter tiefe) Bodenniveau erwarten.

Webseite des Vereins: http://hasslocher-turm-initiative.de

Zum Ort allgemein: Siehe Wikipedia

Flyer. Quelle: Turm-Initiative

Goals

Durch Beteiligung vieler Bürger (evangelischer oder katholischer und ohne Konfession) sollte die zunächst aussichtslose Situation geändert werden.

Die 2007 gegründete Initiative hat einen dauerhaften Anstoß zur Änderung dieses Zustandes geschaffen.

Die Haßlocher Turm-Initiative hatte sich drei Ziele vorgenommen:

  1. Die überfällige Außenrenovierung des Turms mit Hilfe von Spenden und mit Hilfe des Baulastträgers. Sie ist schon 2009 abgeschlossen worden. Beide "Seiten" haben je 30.000 Euro dafür augfgebracht.
  2. Der Turm soll innen so hergerichtet werden, dass er ohne Sicherheitsrisiko bestiegen werden kann. Dieses Ziel ist inzwischen - mit wesentlich geringeren Mitteln - fast abgeschlossen worden. Über die Kosten berichten wir demnächst an dieser Stelle.
  3. Das Erdgeschoss, das zugleich das älteste Stück Architektur des Dorfes darstellt (gotischer Chorraum der früheren Ulrichskapelle aus dem 14. Jahrhundert), soll - soweit wie möglich - in seinen ursprünglichen Zustand gebracht werden.

Reflection / background

  • Der Turm, der im Zentrum des Dorfes (seit wenigen Jahrzehnten, als ein neues Rathaus gebaut worden ist, "am Rathausplatz") steht, prägt das Ortsbild: Die Uhr ist Eigentum der politischen Gemeinde, die seit einem Vertrag von 1904 neben Rechten auch die Pflicht zur Unterhaltung des Turmes übernommen hat. Der Turm ist erst im Jahre 1700 auf den Chor der Ulrichskapelle aufgesetzt worden, die 100 Jahre zuvor zu einer Kirche erweitert worden war.
  • Deshalb war er von Anfang an nur über eine Außentreppe erreichbar, die ins erste Obergeschoss führte und lediglich für dei Benutzung durch Glockenfachleute und Uhrmacher gedacht war. Auch nach Anbau einer Wendeltreppe änderte sich daran nicht grundsätzlich etwas. So wurden nun zum ersten Mal eine ausreichende Beleuchtung und zusätzliche Handläufe angebracht sowie Böden und Treppen ausgebessert und Luken mit Fenstern verschlossen, so dass das Besteigen des Turms jetzt den Sicherheitsvorschriften entspricht.
  • Der "dritte Schritt" ist schon angefangen worden: Am 20. Januar 2016 waren die Restauratorin (für die Wandmalereien) und der Bauforscher da (für die Archtitektur, vor allem die Tieferlegung des unpassend hochliegenden Fußbodens). Nun erwarten wir ihre Gutachten, um anschließend für konktrete Einzelschritte die erforderlichen Mittel einzuwerben. Am Ende ist ein Stück wiedergewonnene Identität des kurpfälzisch-leininngschen Otes zu erwarten.

General information on realization

Nach Gründung der "Haßlocher Turm-Initiative e.V." im Jahr 2007 in Anwesenheit von Vertretern der Kommune und der Kirchengemeinde konnte die Außenrenovierung schon 2009, die Sicherheitsmaßnahmen im Innern erst 2015 abgeschlossen werden. Die "Außen"-Arbeiten wurden von der Gemeindeverwaltung und der Turm-Initiative zu gleichen Teilen bezahlt; die Sicherungsarbeiten dagegen fast ganz von der Turm-Initiative, abgesehen von einem Zuschuss des Baulastträgers in Höhe von 1.5oo Euro (obwohl sich an der Vertragssituation nichts geändert hat.)

Preparation

Zur Zeit ist der dritte Schritt in Vorbereitung: Die Restaurierung des Chorraumes der früheren Ulrichskapelle (14. Jh.) und seiner Wandmalereien (vermutlich um 1607).

Realization

Nach Eintreffen der beiden Gutachten wird an erster Stelle eine breite Presseinformation stehen. Anschließend werden wir -ähnlich wie nach Gründung der Turm-Initiaive - einen Aufruf starten, unterschrieben von vielen Förderen mit bekannten Namen.

Außerdem sind auch für das Jahr 2016 wieder drei Benefizkonzerte terminiert worden (22. April, 15. Juli und 28. Oktober). Die Programme werden jeweils auf der Internetseite veröffentlicht werden: www.hasslocher-turm-initiative.de

Dort findet man auch Bildmaterial.

Wrap up & follow-up actions

Nach Fertigstellung der Innenarbeiten wird der Turm für das Publikum geöffnet werden können, z.B. an (kirchlichen) Festen und bei anderen besonderen Anlässen.

Effect / experience

Nach Beendigung der drei Stufen (s.o.) wird der Turm seiner Rolle als Mittelpunkt des Großdorfes besser gerechtwerden. 

Adopted and refined

    Connected content

    • Alle packen mit an      Naturnahe Neugestaltung des Kindergartengeländes
      Bauen: Umbau, Neubau und Bauen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Samen
      Zugunsten einer Win-Win-Situation sollte eine Nonprofit-Organisation ihre Spender in die Gestaltung von Spendenprojekten einbeziehen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video