Familienzentrum Paul Gerhardt Stift

Author
a geistreich member
Created at: 2012-08-13
Last major update at: 2012-08-13
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Menschen in Armut, Gemeinwesen, Diakonie und Gesellschaft, Beratungsstellen, Integration und Inklusion
Institutions
Paul Gerhardt Stift zu Berlin in Berlin
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: Auf Dauer
Votes
one vote
Comments to the document
Familienzentrum Paul Gerhardt-Stift

Abstract

Das neue Familienzentrum des Paul Gerhardt Stifts ist der erste große Schritt in Richtung Stadtteilöffnung in Berlin-Wedding. Es kommen Familien unterschiedlicher kultureller Herkunft zu Kursen und Beratungen.

Situation / context

Das Paul Gerhardt Stift ist ein Diakonissenmutterhaus, das sich unter der Überschrift "Zukunftshaus Wedding" mit seinen Angeboten künftig verstärkt an Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren des Stadtteils wenden möchte. Es liegt inmitten des ehemaligen Arbeiterbezirks Wedding. Der Stadtteil ist geprägt durch eine hohe Arbeitslosigkeit, Bildungsarmut und Kinderarmut, aber auch durch die kulturelle Vielfalt seiner Bewohnerinnen udn Bewohner. Insbesondere für junge Familien gibt es wenige Bildungs- und Beratungsangebote, es fehlen Betreuungsplätze und Orte des nachbarschaftlichen Austausches. Die anhaltend hohe Zahl von Personen, die erwerbslos oder die trotz Einkommen auf Transferleistungen angewiesen sind, hat Auswirkungen auf das System Familie und die Bildungschancen von Kindern. Das möchte das Paul Gerhardt Stift ändern. Mit dem Familientzentrum ist ein erster Schritt getan, im Jahr 2013 wird ein Stadtteilzentrum eröffnet, eine eigene Kindertagesstätte ist geplant.

Goals

Das Familienzentrum richtet sich an alle Familien, Eltern und Alleinerziehende, die durch eine ungünstige Einkommenssituation Benachteiligungen bei der Nutzung von Bildungsangeboten erleben und die in ihren Möglichkeiten eingeschränkt sind, ihre Kinder auf ihrem Bildungsweg zu unterstützen. Es entwickelt ergänzend zu den Aufgaben der Kindertagesstätten und Schulen insbesondere Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien, um Erziehungskompetenzen und Selbsthilfepotenziale zu stärken. Entsprechend der vorfindlichen Sozialstruktur hat sich das Paul Gerhardt Stift sich in besonderer Weise auch und verstärkt für Familien mit Migrationsgeschichte geöffnet und entwickelt entsprechende Angebote für gelingende Integration und Erziehungsunterstützung in Kooperation mit anderen Institutionen. Ergänzend zu den primären Zielgruppen werden auch Angebote für professionelle Fachkräfte und Ehrenamtliche (Bildungspaten) entwickelt und umgesetzt.

Es geht also um die Verbesserung der Bildungssituation von Kindern, Jugendlichen und Familien sowie die stadtteilbezogene Vernetzung von Bildungs- und Förderangeboten im Sozialraum Schillerpark (Berlin-Wedding). Es geht um die Verbesserung der Lebenssituation und um die Steigerung der Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern insbesondere aus sozial benachteiligten Familien.

Eine zweite wesentliche Zielsetzung ist die Förderung von Elternkompetenz und die Stärkung der Familien in ihrem sozialen Umfeld. Es geht um präventive Bildungsarbeit mit Eltern und Kindern, in dem gemeinsame Lern- und Erfahrungsräume geschaffen und das gegenseitige Verständnis gefördert wird.

Schließlich geht es um die Vernetzung zwischen professionellen Akteuren sowie darum, die Fortbildung von Erzieher/-innen und Lehrer/-innen zu fördern. Neben den Kindern und den Eltern sind die pädagogischen Fachkräfte die dritte wichtige Zielgruppe der Bildungs- und Beratungsarbeit. Die Vernetzungs- und Bildungsarbeit mit und für Multiplikatoren/-innen dient dem besseren Verständnis zwischen Professionellen und Eltern und damit mit der Optimierung von Bildungs- und Erziehungsprozessen unter erschwerten Bedingungen.

Reflection / background

Im Jahr 2008 hat das Paul Gerhardt Stift ein Leitbild erstellt, in dem es heißt:

  • „ ‚Das Paul Gerhardt Stift begehrt allen zu dienen, soweit Kraft und Vermögen reichen, und keinen auszuschließen, er sei, wer er sei, und heiße, wie er wolle.’ (Gründungsaufruf 1876). Das Paul Gerhardt Stift wurde als Antwort auf die sozialen Nöte seiner Zeit (…) gegründet und hat sich dem Dienst am Nächsten in besonderer Weise verschrieben. Die gesellschaftlichen Bedingungen haben sich verändert, diese Zielsetzung nicht. Dieser Auftrag wird heute in unterschiedlichen Lebens- und Arbeitsformen durch das Paul Gerhardt Stift umgesetzt. Die gegenseitige Akzeptanz der verschiedenen Formen christlichen Miteinanders und die Öffnung für Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Sprache ist die besondere Aufgabe unserer Einrichtung. Im Glauben und im Vertrauen auf den Segen Gottes wollen wir verbinden, wo andere trennen, Sprache finden, wo andere schweigen, und tätig werden, wo andere wegschauen.“

Diese Präambel ist die Richtschnur des Handelns und Maßgabe der sozialen und diakonischen Angebote des Paul Gerhardt Stifts.

General information on realization

Wichtig ist es Angebote zu entwicklen, die sich an den Bedürfnissen der Familien - und auch mit ihnen gemeinsam entwickelt werden - und an den Bedarfen der Netzwerkpartner orientieren. Wichtig ist uns, viele Angebote in Kooperation mit anderen Institutionen zu entwicklen, damit wir uns im Stadtteil vernetzen und keine Doppelstrukturen entstehen. Alle Angebote sollen zudem der Hilfe zur Selbsthilfe dienen und nachhaltig wirksam sein.

Preparation

Wir sprechen Eltern und andere Zielgruppen über unsere Kooperationspartner (Schulen, Volkshochschule, Migrantenverbände) an und stellen das Programm des Familienzentrums auch im Rahmen von Angeboten wie dem interkulturellen Elterncafé vor.

Realization

Wir bieten Eltern-Kind-Kurse an (Krabbelkurs, Musikalische Früherziehung, PEKIP, Malkurse etc.), beraten Eltern in schwierigen Erziehungssituationen, bilden Erzieherinnen und Erzieher fort, organisieren Feste und Veranstaltungen (Sommerfest, Weihnachtsfeiern) und bieten einen Ort des Austauschs und der Begegnung. Interessierte Personen, die sich ehrenamtlich engegieren möchten, sind herzlich willkommen. 

Wrap up & follow-up actions

Eltern und Familien sollen motiviert und angeleitet werden, sich eigenständig gegenseitig zu unterstützen (Peer Counseling). Zudem werden die Angebote ausgebaut (Jugendliche, Senioren, Menschen mit Behinderung) etc. Das Familienzentrum ist der erste Baustein im Zukunftshaus Wedding. Das Paul Gerhardt Stift beherbergt auf seinem Gelände zudem viele Gesundheitsdienstleister, unter anderen auch Kinderärzte. Unser Familienzentrum ist deshalb eingebunden in ein gutes Versorgungsnetzwerk.

Effect / experience

Eltern, auch solche muslimischen Glaubens, fühlen sich in ihren Anliegen Ernst genommen und kommen gern zum Austausch in das Zentrum. Das Paul Gerhardt Stift in präsenter im Stadtteil, die Bezirksverwaltung und -politik nimmt das Stift mit seinen Angeboten als Partner in sozialen Fragen wahr.

Adopted and refined

    Connected content

    • Taufverantwortung
      Familien- und Kinderprojekte, sowie Projekte, die bei der Erziehung unterstützen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_article-default-image
      Ein Familienzentrum bietet in einem Stadtteil oder Neubaugebiet Service für die ganze Familie und mehrere Generationen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Mehrgenerationenhäuser
      In einem gemeinsamen Haus verschiedener Generationen ergänzen sich die unterschiedlichen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Generationen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Midsommar in Lübeck-Bullerbü
      Stadtteil und Kirche. Hier wartet geistreich noch auf einen Artikel von Ihnen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • ZukunftsHaus Wedding: Kulturen und Generationen unter einem Dach
      Das ZukunftsHaus Wedding (ZHW) steht für die generationenübergreifende Arbeit und die interkulturelle Öffnung einer traditionsreichen diakonischen Einrichtung für den Stadtteil. Das ZHW soll zu einem Knotenpunkt von Solidarität, ehrenamtlichem Engagement und Nachbarschaft im Quartier werden.
      This is visible in the Web.
    • Paul-Gerhardt-Stift BerlinMüllerstraße 56-58, 13349 Berlin
      Das Paul Gerhardt Stift ist seit über 136 Jahren ein Ort der sozialen Entwicklung, der Gesundheit sowie der Bildung und Beratung im Herzen von Berlin. Unser Haus steht offen für Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Sprache. Das Paul Gerhardt Stift ist im Aufbruch, um gemeinsam mit a...
    • Famileinzentrum Burgdorf
      Durch die schrittweise Errichtung einer dreigruppigen Krippe im Kirchenzentrum entwickelt sich die Gemeinde zu einem Familienzentrum mit vielfältigen Angeboten für Jung und Alt, für Familien, Alleinerziehende und Alleinstehende.
      This is visible in the Web.
    • MGH Spandau
      Für die Erweiterung ihres Gemeindezentrums zu einem Mehrgenerationenhaus hat die Paul-Gerhardt-Gemeinde Fördergelder aus dem EFRE erhalten.
      This is visible in the Web.
    • Gemeinsmer Frühstücksspass
      „Rundum Gesund – Familien stärken in ev. Kitas“ unterstützt seit 2005 ev. Kindertagesstätten des Kirchenkreises Hamburg-Ost, Angebote zur Gesundheitsförderung und zur Unterstützung von Familien zu entwickeln oder auszubauen.
      This is visible in the Web.

    geistreich video

    Hide Video