STARK Netzwerk Ausbildung Groß-Umstadt

Author
a geistreich member
Created at: 2012-09-16
Last major update at: 2012-09-16
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Beratungsstellen, Arbeitswelt und Arbeitslosigkeit
Institutions
Ev. Kirchengemeinde Groß-Umstadt in Groß Umstadt
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: 0,5 Jahre
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document
Initiative STARK

Abstract

Seit mehr als 10 Jahren begleiten ehrenamtliche Paten Jugendliche beim Übergang Schule-Beruf.

Situation / context

Groß-Umstadt ist eine Kleinstadt mit großem schulischem Angebot. Viele Schüler der Haupt- und Förderschule - zunehmend aber auch aus der Realschule - finden keinen Ausbildungsplatz oder haben keine Vorstellung für ihr zukünftiges Leben.

 

Goals

Als Kirchengemeinde nehmen wir gesellschaftliche Veränderungen wahr. Die Kirchengemeinde möchte ein Forum für Menschen bieten, die Verantwortung für Jugendliche mit Benachteiligungen übernehmen. Daraus ist ein Netzwerk entstanden aus Kirchengemeinde, Schule, Kommune, Gewerbeverein, Diakonie und Agentur für Arbeit.

Reflection / background

„Suchet der Stadt Bestes“ kann heißen, dass Kirchengemeinde darauf aufmerksam macht, wo Menschen vergessen werden. Die Kirchengemeinde gibt Menschen aus unterschiedlichen Zusammenhängen Raum, sich füreinander zu engagieren.

General information on realization

---

Preparation

Der Gemeindepfarrer war in der Hauptschule im Unterricht tätig. Nach Absprachen mit Schule und Kommune wurde im Jahr 2000 ein Netzwerk gegründet und zu einem ersten Vorbereitungstreffen eingeladen. Seither gibt es regelmäßige Treffen und gemeinsame Absprachen.

Realization

Der Pfarrer steht mit seiner Person für das Projekt und lädt alle relevanten Akteure ein. Absprachen mit Bürgermeister und Gewerbeverein sind Voraussetzung für ein gemeinsames strategisches Vorgehen. Regelmäßige Netzwerktreffen planen Aktionen und sinnvolle Einbindung von Schülern. So ist ein Praxistag entstanden, der seither zum Schulkonzept gehört. Beteiligt sind bis zu 80 Firmen, die einmal wöchentlich Schülerinnen und Schülern der achten H- und R- Klassen Einblicke in Berufswelten ermöglichen.
Neben den Möglichkeiten von Gewerbeverein und Schule begleiten ehrenamtliche Paten die Jugendlichen ab der Vorabschlussklasse in ihrer Suche nach einem geeigneten Weg in die Zukunft. Sie begleiten die Berufsorientierung, üben Bewerbungsgespräche und sind wichtige Ansprechpartner neben Eltern und Lehrern. Die vielfältigen Beziehungen und der berufliche Erfahrungsschatz der Paten können für die Vermittlung von Praktika oder Lehrstellen genutzt werden. In engem Kontakt mit den Klassenlehrern klären Paten und Schüler/innen, ob der nächste Schritt eher eine Lehrstelle oder eine weiterführende Schule sein sollte. 
Paten – das kirchliche Wort unterstreicht die Verantwortung der einen Generation für die nächste. Paten suchen die Stärken im Schwachen.
Die Kirchengemeinde bietet Raum für Austausch der Paten und Netzwerker.

Zeit-Aufwand: Netzwerktreffen alle zwei Monate. Paten: etwa ein Treffen mit Jugendliche alle zwei Wochen. Teilnahme an Elternabenden, Maßnahmen der Berufsorientierung je nach Zeitbudget.

Wrap up & follow-up actions

inbindung in das Starkenburger Netzwerk für Ausbildung mit Fortbildungen (STARK)
Durchführung von Gottesdiensten alle zwei Jahre.
Regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit und Patenakquise

Effect / experience

Diese Form kirchlicher Arbeit ist in der Öffentlichkeit präsenter geworden. Kontakt zu Unternehmen und kommunalen Vertretern gestärkt. Bewusstsein für Problemfelder in der Kommune geschärft. Ehrenamtliches Engagement wird oft auch von Personen mit wenig Kirchenbindung übernommen. Dennoch ist Kirchengemeinde als Träger unverzichtbar für diese Menschen. Reflexion über Werte und Nächstenliebe sind ständiges Thema.

Adopted and refined

    Connected content

    • Schweißen
      Arbeitswelt und Kirche ist ein zentrales Thema; ebenso auch die Frage nach der Arbeitssuche.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Schweißen
      Die Berufsbilder in der Kirche sind vielfältig.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video