Evangelisch zwischen Lahn und Eder

Author
a geistreich member
Created at: 2012-09-17
Last major update at: 2012-09-17
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Kirchenvorstand, Regionalisierung, Organisationsentwicklung
Institutions
Dekanat Biedenkopf in Biedenkopf
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: 1 Jahr
Execution: 3 Jahre
Votes
one vote
Comments to the document
Evangelisch zw. Lahn und Eder

Abstract

Gemeindeglieder im Dekanat Biedenkopf machen sich gemeinsam auf den Weg, um zukünftig stärker in den Nachbarschaftsregionen zusammenzuarbeiten. Die Menschen vor Ort und in der Region lernen sich besser kennen, arbeiten und planen zusammen und gestalten ihre kirchliche Zukunft aktiv mit. Konkrete Kooperationsprojekte werden geplant und umgesetzt.

Situation / context

Sinkende Gemeindegliederzahlen und mehr ältere Menschen in den Gemeinden prägen das Dekanat Biedenkopf. Personelle und finanzielle Einbußen stehen zu befürchten. Gemeindeglieder im Dekanat Biedenkopf stecken den Kopf nicht in den Sand, sondern nehmen die Situation in ihren Gemeinden und Teilregionen sehr genau wahr. Auf dieser Grundlage versuchen sie, die nachbarschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden zu stärken. Gemeinsame Projekte werden geplant und Umsetzungsmöglichkeiten geprüft.

Goals

  • Kennenlernen der Nachbargemeinden und des Dekanats
  • Blick über den Tellerrand
  • Stärkung der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit
  • Planung und Umsetzung von konkreten gemeinsamen Projekten
  • Stärkung des evangelischen Profils in der Region
  • Einsparungen und Entlastungen

Reflection / background

Kirchliche Regionalentwicklung, wie es in diesem Modellprojekt betrieben wird, ist ein zentraler Bestandteil kirchlicher Zukunftsentwicklung. Sie geht Hand in Hand mit kirchlicher Gemeindeentwicklung. Sie wertet konzeptionelle Gemeindeentwicklung nicht ab, sondern stellt sie in einen nachbarschaftlichen und regionalen Kontext. Dadurch können Nachbarschaften und Kooperationen gestärkt werden und ein Mehrwert geschaffen werden (z.B. bessere Kommunikation untereinander, stärkere Zusammenarbeit statt Konkurrenz und kollegiale Entlastung).

 

General information on realization

---

Preparation

  • Vorplanung im DSV und im Pfarrkonvent
  • Entscheidungsfindung in den Kirchenvorständen
  • Durchführung einer Dekanatsweiten Auftaktveranstaltung 
  • Öffentlichkeitsarbeit, um Informationen zu verbreiten und Transparenz herzustellen

Realization

  • Bildung einer Steuerungsgruppe
  • Bildung von Arbeitsgruppen in den Teilregionen, die sich nachbarschaftlich besucht und gemeinsam die Region erkundet haben
  • regelmäßige Meilensteinreffen und Marktplätze, um Zwischenergebnisse darzustellen
  • Planung von konkreten Kooperationsprojekten in den Teilregionen
  • Testphasen zur Umsetzung
  • Diskussion in den Kirchenvorständen über die konkreten Projekte
  • Entscheidungsfindung und Umsetzungsphase

Wrap up & follow-up actions

  • die Projektphase ist noch nicht abgeschlossen
  • die Stimmungsbilder auf den Meilensteintreffen sind positiv
  • für die konkreten Projekte sind Testphasen anberaumt, um Umsetzungschancen und Risiken zu klären und die Entscheidungsfindung in den Kirchenvorständnen vorzubereiten

Effect / experience

  • Die Menschen in den Teilregionen und im Dekanat haben sich besser kennen gelernt
  • Die Menschen arbeiten und feiern gemeinsam
  • Die Funktion des Dekanats ist deutlicher geworden
  • Konkrete nachbarschaftliche Kooperationsprojekte sind entwickelt worden, die die Zusammenarbeit vor Ort und in der Region fördern, z.B.:
  • Gemeinsam handeln: KiTas am Runden Tisch (AG Lahntal)
  • Ressourcen bündeln: Vernetzen der Pfarrbüros (AG Oberes Edertal)
  • Gemeinsames entdecken: 9 gleich 1 - Kirchen finden zusammen (AG Breidenbacher Grund)
  • Kirchengemeinden entlasten: Kitas untern einem Dach (Dekanats-AG)

Adopted and refined

    Connected content

    • Kirchenkreis - Teil der Landeskirche Württemberg mit einem eingefärbten Kirchenkreis
      Viele Projekte sind nur auf Kirchenkreisebene oder zumindest regional sinnvoll.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Pilgern
      Regionalisierung ist das Bemühen, Projekte mit Nachbargemeinden oder sogar kirchenkreisweit zu koordinieren. -.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video