Erfahrungsfeld Schloß Reichenberg

Author
a geistreich member
Created at: 2012-09-17
Last major update at: 2012-09-17
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Bildung und Unterricht
Institutions
Offensiven Junger Christen - OJC Reichelsheim in Reichelsheim (Odenwald)
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: 2,5 Stunden
Votes
one vote
Comments to the document
Schloß Reichenberg

Abstract

Das Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg ist ein generationsübergreifender Lernort in einer geschichtsträchtigen Burganlage. Der Parcours mit spielerischen, erlebnispädagogischen und interaktiven Angeboten besitzt einen hohen Aufforderungscharakter und bietet kreative Zugänge zu Lebens- und Glaubensfragen.

Situation / context

Das Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg ist ein Erlebnis, ein Ort der Horizonterweiterung und Bildung. Hier können Menschen niedrigschwellig aktiv und kreativ die Verbindung von Leben und Glauben entdecken. Mit dem Dreischritt Erleben – Begreifen – Glauben setzen die Inhalte am (Er-)Leben der Besucher an. Dieser Weg zeigt auf, dass der Glaube an Jesus mitten im Leben verstanden werden will. Dort kann er sein Potenzial entfalten und wird wesentlich. Dabei geht es thematisch sowohl um die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen im eigenen Leben, als auch um größere gesellschaftliche Zusammenhänge.

Wie können Beziehungen gelingen? Wie kann Vertrauen wachsen? Wie werden Freundschaften stark und tragfähig? Wie gestaltet sich die Freundschaft mit Jesus?

Die Besuchergruppen kommen für rund 2 ½ Stunden und werden im Rahmen einer Führung pädagogisch begleitet. An bestimmten Stationen werden sie als Team herausgefordert, andere Bereiche können einzeln und selbstbestimmt erkundet werden.

Das besondere Ambiente der Burganlage aus dem 13. Jahrhundert ermöglicht die Gestaltung von Räumen mit je unterschiedlichem Charakter: aktive Spielflächen, kreative Begegnungsräume oder geschützte Orte der Stille und Besinnung. Bauliche Besonderheiten wie der Rittersaal, der Renaissance-Ziehbrunnen, der Verliesturm oder der Gewölbekeller sind organisch in das Konzept integriert.

Goals

Wir wollen insbesondere junge Menschen in ihrer Entwicklung und Zukunftsperspektive ganzheitlich stärken und fördern, ethische und christliche Orientierung anbieten und Sozialkompetenzen trainieren.

Wir wollen einen Raum anbieten, in dem die Besucher erleben und begreifen können, inwiefern der Glaube an Jesus Christus lebensstärkend, beziehungsfördernd und gesellschaftsgestaltend wirkt.

Zielgruppe: Besucher mit wenig persönlicher Erfahrung oder eigenem Zugang zum christlichen Glauben, mit einer gewissen Offenheit und Neugier.

Daneben auch Menschen mit kirchlichem Hintergrund, um sie im Glauben zu ermutigen.

Das niedrigschwellige Angebot ist sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch für Erwachsenengruppen geeignet. Auch generationsübergreifende Gruppen haben durch die Interaktionsangebote großen Gewinn.

Reflection / background

Auswertungsgespräche während und am Schluss der Führung mit vielfältigen, jeweils für die Gruppe angemessenen Methoden.

Bei Gruppenführungen Austausch der Teilnehmer untereinander sowohl in Bezug auf die Beziehungen untereinander als auch auf Glaubens und Wertefragen.

Durch die Kooperation mit den pädagogischen Begleitpersonen (in der Regel Lehrer und Pfarrer) können die Impulse aufgegriffen und in der Gruppenarbeit weiter genutzt werden.

In diesem Jahr ist eine schriftliche Befragung der Begleitpersonen im Nachgang der Führung geplant. Durch dieses Feedback soll das Angebot weiter an Tiefe gewinnen und neue Anregungen für die weitere Ausgestaltung gesammelt werden.

Das Spektrum der Besuchergruppen reicht von Schulklassen aller Altersstufen, Konfigruppen, Religionskursen über Kirchenvorstände, Hauskreise, Familiengruppen bis hin zu Lehrerfachschaften. Die mündliche und schriftliche Resonanz ist positiv, sowohl von einzelnen Besuchern als auch von den pädagogischen Begleitpersonen. Das Angebot wird gerne weiterempfohlen und Gruppen kommen wiederholt zu Besuch.

General information on realization

---

Preparation

Je nach thematischem Schwerpunkt müssen angemessene Spiele und Übungen ausgewählt und die thematischen Module vor Ort bestimmt werden.

Realization

Die Besuchergruppen kommen für rund 2 ½ Stunden und werden im Rahmen einer Führung  pädagogisch begleitet. An bestimmten Stationen werden sie als Team herausgefordert, andere Bereiche können einzeln und selbstbestimmt erkundet werden.
Zeitaufwand: 2 ½ Stunden

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

Große Teile der Bevölkerung in unserem Land haben mittlerweile kaum noch erfahrbaren Zugang zum christlichen Glauben. Zweifel an der Glaubwürdigkeit und Zeitgemäßheit der kirchlichen Institutionen haben diesen Zugang noch erschwert. Eine fortschreitende Individualisierung schafft ein Klima von Beliebigkeit und Unverbundenheit. Gleichzeitig leiden die Menschen, besonders die junge Generation, in einer Zeit der psycho-sozialen Beschleunigung an Orientierungslosigkeit, Sinn-Krise, Entwurzelung und Überforderung.

Das fehlende Wissen und der mangelnde Zugang zur eigenen Geschichte, zur Bibel und zum christlichen Glauben erfordern innovative Wege, diesen Horizont wieder herzustellen.

Mit der Erweiterung des Themenspektrums werden kontinuierlich neue Stationen und Aktivitäten entwickelt. Viele dieser spielerischen Elemente aus dem Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg können gut in anderen Innen- oder Außenräumen verwendet werden, z.B. in Gemeindehäusern, in Parkanlagen, im Kirchgarten, auf dem Schulhof, in Klassenräumen.

Das Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg versteht sich als Ideengeber und Experimentierfeld für kreative Zugänge zu Lebens- und Glaubensfragen.

Das Erfahrungsfeld möchte neue Impulse in die Schul- und Religionspädagogik einbringen und an andere Akteure weitergeben. Zudem laden wir pädagogische und kirchliche Fachkräfte zu Fortbildungen ein.

Nachwirkungen:

  • Größere Offenheit für den christlichen Glauben durch lebensnahe und lebendige Zugänge.
  • Interesse an und Auseinandersetzung mit vertiefenden Themen des christlichen Glaubens.
  • Langzeitwirkung und hoher Erinnerungswert der (emotional intensiven) Erlebnisse und Bilder während des Besuches.
  • Unser Angebot ergänzt und unterstützt die schulische und kirchliche Jugendarbeit und gibt religionspädagogische Impulse  methodischer und inhaltlicher Art.


Das Spektrum der Besuchergruppen reicht von Schulklassen aller Altersstufen, Konfigruppen, Religionskursen über Kirchenvorstände, Hauskreise, Familiengruppen bis hin zu Lehrerfachschaften. Die mündliche und schriftliche Resonanz ist positiv, sowohl von einzelnen Besuchern als auch von den pädagogischen Begleitpersonen. Das Angebot wird gerne weiterempfohlen und Gruppen kommen wiederholt zu Besuch.

Im letzten Jahr konnten wir schon rund 1.200 Besucher im Erfahrungsfeld begrüßen.

Zu Beginn der neuen Saison zeichnet sich bereits ab, dass es deutlich mehr Besucher sein werden.

Adopted and refined

    Connected content

    • Thumb_article-default-image
      Glauben entdecken und neue Zielgruppen ansprechen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kursus
      Glaubenskurse stellen eine niederschwellige Einstiegshilfe in den Glauben dar. Menschen können sich Kerninhalten annähern und sie in Beziehung zur eigenen Biografie setzen.
      This article is visible for all internet-users.
      By 8 geistreich- members
    • Hochseilgarten
      "Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt" (Schiller).
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video