Mein Dorf gestalten

Author
a geistreich member
Created at: 2012-10-16
Last major update at: 2012-10-16
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Gemeinwesen, Freiwilligendienste, Kirche in der Fläche und Landwirtschaft, Kirchenvorstand
Institutions
Fachstelle Bildung&Ökumene in Alsfeld and Ev. Dekanat Alsfeld/Fachstelle Bildung&Ökumene in Alsfeld
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: min 6 Monate
Execution: min 6 Monate
Votes
one vote
Comments to the document
BiBER - Bildung bürgerschaftlichen Engagements Regional

Abstract

BiBER-Ausbildung: Dorfprojekt-Entwickler/in im Freiwilligen-Engagement

Situation / context

Der Vogelsbergkreis (Osthessen) wird im Zuge der demographischen Entwicklung massiv an Bevölkerung verlieren. Eine Studie rät bereits dazu, Dörfer in nächster Zukunft aufzugeben.

Die "traditionelle Dorfentwicklung" setzt auf technische Infrastruktur, Dorfplätze, medizinische Versorgung, Schule, Arbeitsplätze. Sie ist überwiegend "top-down" gesteuert".

Mit BiBER (Bildung bürgerschaftlichen Engagements Regional) setzt die Kirche einen "buttom-up"-Ansatz entgegen, betont dabei die soziale Dorfentwicklung. Wie können wir erreichen, dass unsere kleinen Vogelsberg-Dörfer l(i)ebenswert bleiben?

Goals

  • BiBER macht über eine Leitseite unterschiedliche Studien über die Zukunft der Region verfügbar, sorgt somit für Erreichbarkeit der Studien, damit für Transparenz; BiBER ordnet die Studien und Szenarien nach ihren Voraussetzungen und Interessen ein.
  • BiBER setzt auf bürgerschaftliches Engagement: In sieben Studientagen bilden wir interessierte Menschen aus Kommunalpolitik, Kirche sowie "mandatslosen" Personenkreis zu "Dorfprojekt-EntwicklerInnen im Freiwilligen-Engagement" aus. Dabei vermitteln wir Einblicke in den "Sozialraum Dorf" sowie dessen bisherige und künftige Entwicklung; gleichrangig vermitteln wir "Handwerkszeug" (von Projektmanagement über PR bis Finanzen) zur Enwicklung eigener, bürgerschaftlicher Dorfprojekte. Exkursionen fangen die Erfahrungen aus anderen Regionen ein.
  • BiBER führt kommunale und kirchliche Mandatsträger (Ortsbeiräte, Kirchenvorstände) an einen Tisch: Was erwarten wir von einander? Wer kann was?

Reflection / background

BiBER ist eine lebensweltliche Begleitung von Dorfbewohnern. Den Untergangsszenarien wird Bürgerengagement entgegengesetzt. Kirche am Dorf steckt in ähnlichen Zukunftsszenarien wie Kommunen (sinkende Gemeindegliederzahl, wachsendes Durchschnittsalter). Weil Kirche oftmals die letzte Institution vor Ort ist, muss sie sich der demographischen Entwicklung stellen und die Menschen vor Ort begleiten. "Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir." (Hebr, Jahreslosung 2013). Zugleich müssen wir uns den Herausforderungen der aktuellen Stadt stellen.

General information on realization

Das Projekt ist den lokalen Gegebenheiten anzupassen. Fachleute aus der sozialen Dorferneuerung sind mit ihrer Fachkompetenz einzubinden. Problem: Die Zielgruppe Ortsbeiräte und Kirchenvorständen am Land setzen sich oftmals - frei nach der Sinus-Studie - aus Traditionalisten und Konservativen zusammen. BiBER aber nimmt den Veränderungsbedarf in den Blick.

Preparation

Intensive Auseinandersetzung mit lokalen Demographiestudien. Abstimmung mit Lokalpolitik. Min. 6 Monate Vorlauf zur Konzeptentwicklung vor Ort.

Realization

Aufwändige Öffentlichkeitsarbeit. Sieben Fortbildungstage, zusätzlich zwei Exkursionen (1 Tages-, 1 Wochenendexkursion). Mehrere Großveranstaltungen gemeinsam für kirchliche und kommunale Mandatsträger.

Wrap up & follow-up actions

Nächste Schritte:

  • Begleitung der Ausbildungs-TeilnehmerInnen bei der Umsetzung ihrer jeweiligen Dorfprojekte, auch über den eigentlichen Projektzeitraum hinaus
  • Europäische Perspektive (ab 2014): Wie gehen Menschen in anderen Ländern, kirchlich: in Partnerkirchen mit den Problemen des demographischen Wandels um?

Effect / experience

Das Projekt läuft im 4. Quartal 2012. Wir hatten noch nie so zahlreiche Gespräche mit Mandatsträgern aus der Kommunalpolitik wie im Rahmen dieses Projektes. Diese spiegeln uns, dass sie von Kirche mit ihren Problemen des demographischen Wandels ernst genommen werden.

Adopted and refined

    Connected content

    • Dorf
      Mit dem modernen Dorf verbinden sich spezifische Chancen und Herausforderungen für die Kirche.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Midsommar in Lübeck-Bullerbü
      Stadtteil und Kirche. Hier wartet geistreich noch auf einen Artikel von Ihnen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_experience_report-default-image
      Die Bereichtschaft zum Ehrenamt geht zurück? - Quatsch! Das Ehrenamt hat sich verändert, die Trägereinrichtungen des Ehrenamts ziehen aber nicht nach. Wir qualifizieren zum Freiwilligenengagement und beraten kirchliche wie nicht-kirchliche Träger.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberDeutschland
    • Logo Lebensmittelpunkte
      Wir wollen Lebensmittelpunkte schaffen und „nebenbei“ Inklusion betreiben. Begründet ist das Vorhaben aus den Anforderungen, die der demographische Wandel der Region und den Menschen stellt. Sich auflösende Familien- und Nachbarschaftsstrukturen, Verödung ganzer Regionen und eine Ausdünnung der ...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberDiakonie Hochfranken in Hof
    • Thumb_institution AlsfeldAltenburger Straße 40, 36304 Alsfeld
    • "e" wie "evangelisch" und "erwachsenenbildung AlsfeldAltenburger Straße 40, 36304 Alsfeld
    • Thumb_experience_report-default-image
      Das Diakonische Werk Darmstadt-Dieburg nahm die MGH-Arbeit im Herbst 2007 im Landkreis Darmstadt-Dieburg auf. Der Landkreis DA-DI ist seit Anfang Kooperationspartner. In zwei Stützpunkten Groß-Zimmern (Ostkreis) und Weiterstadt (Westkreis) orientiert sich die Arbeit am örtlichen Bedarf und in un...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberChristiane Hucke, Mehrgenerationenhaus Groß-Zimmern

    geistreich video

    Hide Video