Kirchenpark mit Besinnungsweg und Radfahrerkirche

Author
a geistreich member
Created at: 2010-06-22
Last major update at: 2012-04-04
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Arbeit mit Touristen und Kurseelsorge
Institutions
Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Gimte-Hilwartshausen in Hann. Münden
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: 2 Jahre
Execution: Auf Dauer
Votes
one vote
Comments to the document
Kirchenpark Gimte-Hilwartshausen

Abstract

Einheimische und Touristen sind eingeladen, dem Besinnungsweg zu folgen und die über 1000 Jahre alte "verlässlich geöffnete" Kirche wahrzunehmen.

Situation / context

Gimte liegt 2 Km entfernt vom Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser. Die Marienkirche liegt am stark befahrenen Weser-Radweg. Die Kirche ist über 1000 Jahre alt.

Goals

Durch "Offene Kirche" und den Besinnungsweg wird den Menschen und besonders Radtouristen angeboten, den Kirchenraum anders als im Gottesdienst auf sich wirken zu lassen.

Reflection / background

---

General information on realization

---

Preparation

Der Ausschuss "Offene Kirche", bestehend aus 3 Kirchenvorsteherinnen, betreut die offene Kirche und hat den Besinnungsweg seit Herbst 2005 und die Radfahrerkirche seit Herbst 2006 geplant. Im Vorfeld mussten alte Bäume ausgeschnitten und schwere Steintröge versetzt werden, ebenso wurde der Standort der zwei Ruheplätze festgelegt. Der Kirchenvorstand konnte dabei auf die Hilfe der politischen Gemeinde, örtlicher Vereine und Unternehmen zurückgreifen. Sie stellten kostenlos Arbeitskraft, Material und Geräte zur Verfügung.  Die Verpflegung der vielen Helfer übernahm u.a. der Kirchenvorstand. Schon bei der Planung des Besinnungsweges hatte man die Radfahrer im Blick und zwei schön gestaltete Sitzplätze geschaffen, davon ist einer mit zwei Fahrradständer versehen. Eine Beleuchtung des Weges wurde eingeplant. Schiefertafeln, mit wechselnden aktuellen Texten entlang des Besinnungsweges geben den Besuchern Impulse.

Realization

Die gemeinsame Suche von politischer und kirchlicher Gemeinde nach einem ansprechenden Dorfmittelpunkt mit der Kirche als zentralem Punkt, ermöglichte das Projekt. Mit einem Gottesdienst und einem Fest im Jahr des 1000 jährigen Jubiläums der Marienkirche wurde der Besinnungsweg im Sommer 2007 eingeweiht. Liebevoll bepflanzte alte Steintröge und mit Texten zur Schöpfung versehene Schiefertafeln, sowie in den Weg eingearbeitete christliche Symbole, machen den Gang zur Kirche zum Erlebnis. Auch an diesem Fest waren alle Vereine beteiligt. Am Pfingstsonntag im Mai 2008 wurde mit einem Festgottesdienst die Marienkirche Gimte offiziell Radfahrerkirche. Den Gottesdienst gestalteten die Pastorin und Mitglieder des Ausschusses. Leibliche und geistige Wegzehrung in Form von Dorotheenbroten und Reisesegen gab es mit auf den Weg. Der Kirchenpark und die Kirche wurden zu diesem Anlass mit Symbolen rund um das Fahrrad ideenreich geschmückt und eine weitere von den örtlichen Vereinen gestiftete Bank eingeweiht. Im Vorraum der Kirche befinden sich in einer Tasche, die dekorativ an einer alten Fahrradfelge hängt, Angebote zu Touren des ADFC Göttingen, eine kleine Reiseapotheke, eine Bikerbibel und vieles mehr. Es liegt eine Infomappe aus mit Unterlagen zum Ort und der Umgebung. Angebote der "Verläßlich geöffneten Kirche" gelten für alle Besucher, ebenso wie das Gästebuch.

 

Dauer

Die Angebote sind verlässlich geöffnet von April bis Oktober.


Kosten

Einmalige Kosten für den Bau 5000 €, jährliche Kosten 200 - 300 €

 

Arbeitsaufwand

Für Planung und Ausführung des Besinnungsweges von Herbst 2005 bis Frühjahr 2006, sowie für die Vorbereitung zur Radfahrerkirche von Herbst 2006 bis Mai 2008 wurden rund 900 Arbeitsstunden geleistet.

Materialien

Für den Besinnungsweg und eine Sitzgruppe (2 Bänke, 1 Tisch) wurde gestifteter Buntsandstein aus dem Weserbergland verarbeitet. Zwei Fahrradständer wurden angeschafft , drei alte Steintröge waren vorhanden. Im Vorraum der Kirche liegt die Infomappe aus, auf dem Taufbecken in der Kirche findet sich geistige/geistliche Wegzehrung. Zwei gut sichtbare Schilder von "Verlässlich geöffnete Kirche" laden die Radler am stark befahrenen Weser- Radweg zum Anhalten ein.

Wrap up & follow-up actions

Der Ausschuss arbeitet an jährlich wiederkehrenden Angeboten für Gemeinde und Touristen, plant mit anderen Gemeinden Radtouren "Von Kirchturm zu Kirchturm" entlang der Oberweser, den Bau eines Trinkwasserbrunnens und die Herausgabe eines Flyers.

Effect / experience

Die Öffnung der Kirche als verlässlich geöffnete Kirche, als Radwegekirche, der Besinnungsweg mit unterschiedlichen Möglichkeiten der Ruhezonen, die Fahrradständer, dieses alles wird sehr gut von Einheimischen und Touristen angenommen. Der Austausch vor Ort besonders mit Fahrradtouristen findet sporadisch statt und ist gewollt. Für viele Gottesdienstbesucher führt der Weg zur Kirche immer über den Besinnungsweg.

Adopted and refined

    Connected content

    • Gärten
      Gärten sind zunächst meditative Installationen, wie der Ostergarten, dann aber auch Gärten und Parks im eigentlichen Sinne.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Samstagspilgern
      Going on a pilgrimage and pilgrimage routes - a holistic kind of piety.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-memberTranslator: a geistreich member
    • Radweg
      Fast 300 Radwegekirchen laden bundesweit zu Rast und Besinnung ein.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • 100JahreHildeDominStadtfuehrung_bearb
      Das Zusammenspiel von Tourismus und Kirche bietet viele Möglichkeiten.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video