Volkstrauertag

Author
a geistreich member
Created at: 2012-11-23
Last major update at: 2012-11-27
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Gottesdienstbausteine, Volkstrauertag, Bestattung, Gedenkgottesdienst, Alternative Gottesdienste, Kirchenjahr, Theater und Tanz, Themengottesdienste und Reihen
Institutions
St. Dionysius in Bad Fallingbostel
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: überschaubar
Execution: überschaubar
Votes
one vote
Comments to the document
Moltke im Prozess

Abstract

Lesung der Moltkebriefe durch zwei Schauspieler mit sparsamer, dafür prägnanter Liturgie als Alternativform für den Volkstrauertag

Situation / context

Der Gottesdienst fand zur gewohnten Gottesdienstzeit in der Gemeindekirche statt. Die Erwartungen, die an diesen Gedenktag gestellt wurden, wurden in der Form ignoriert. Dadurch ergab sich die Chance die inhaltliche Erwartung an spezifisch christliche VErkündigung an einem staatlichen Gedenktag bewußt zu machen und zu erfüllen.

Goals

Den Volkstrauertag würdig zu begehen und der drohenden Belanglosigkeit dieses Gedenktages im Wandel entgegen zu wirken.

Reflection / background

Der Volkstrauertag ist ein seltsamer Tag. Ewiggestrige Heldenverehrung; Schützenvereine die sich mal militärisch zackig geben dürfen; Versuche der Neudeutungen (z.B. Gedenken an im Dienst umgekommene Feuerwehrleute und Polizisten); Aspektverschiebungen mit Kranzniederlegungen an den Gräbern von russischen Kriegsgefangenen - es ist eine große Vielfalt vorhanden. Aber eines ist den meisten Veranstaltungen gemeinsam: Es kommen immer weniger Menschen dahin. Es ist kaum zu leugnen, dass der Tag mehr und mehr in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden droht.

Im Gesamtablauf des Volkstrauertages spielt die Kirche eine feste Rolle. Es wird meistens erwartet, den vorletzten Sonntag im Kirchenjahr als Volkstrauertagsgottesdienst zu gestalten.

Angesichts der zunehmenden Bedeutungslosigkeit und der Überkommenheit von Traditionen stellte sich die Aufgabe, diesen Gottesdienst besonders zu gestalten.

General information on realization

Berthold Schwarz, Pastor i.R. schreibt seinen einigen Jahren szenische Lesungen von Briefwechseln. Die Lesungen werden gehalten von den Schauspielern Gerd Zietlow (u.a. verantwortlich für die Sprecherziehung von angehenden Pastoren) und Anja Koester.

Bei einer Aufführung dieses Briefwechsels zwischen Helmuth James Graf von Moltke und seiner Frau Freya wurde deutlich, dass sämtliche Aspekte eines Gottesdienstes darin enthalten sind: Kyrie wie Gloria; Gebet wie Predigt und Bekenntnis.

Daraus entstand die Idee zu diesem Volkstrauertagsgottesdienst.

Im Vertrauen auf die Wirksamkeit gottesdienstlicher Bestandteile wurde der Gottesdienst wie folgt reduziert und gestaltet:

  • Orgelvorspiel
  • Begrüßung
  • Abkündigungen
  • Einleitung zum Leben von Moltke und seiner Frau
  • Lesung der Briefe
  • Lied: Oh Haupt voll Blut und Wunden
  • Lesung eines Briefes von H. Poelchau, geschrieben nach der Hinrichtung Moltkes
  • Vaterunser
  • Segen
  • Auszug

Grundidee war es, der Trauer ein Gesicht zu geben, so wie es im geistreich-Artikel zum Volkstrauertag unter Punkt 3 beschrieben ist.

Die Reduktion des Gottesdienstes auf die Lesung der Briefe, einen Choral und Vaterunser und Segen hat die Veranstaltung verdichtet. Trotz der einstündigen Lesung blieben die Konfirmanden konzentriert und ruhig.

Die Reduktion war im Vorfeld ein Ärgernis für manche KV-Mitglieder (zu einem Volkstrauertag gehört doch eine Predigt), das aber durch die Durchführung des Gottesdienstes gänzlich aus dem Weg geräumt werden konnte.

Das Vertrauen in die hohe sprachliche Qualität der Briefe und ihre Wirksamkeit Menschen zu berühren hat sich gelohnt.

Preparation

Kontaktaufnahme zu den Schauspielern (Homepage von Gerd Zietlow).

Einführung zum Thema in einer Konfirmandenstunde.

Realization

Die Lesung der Schauspieler ist als Video einzusehen auf der Seite der Kulturgottesdienste

Wrap up & follow-up actions

Zur Nachbereitung gehörte ganz klar die Teilnahme an den übrigen Veranstaltungen zum Volkstrauertag.

Weiter angedachte weitere Umsetzungsmöglichkeiten waren: Konfirmandenstunde; Filmabend mit den Dokumentationen zu Moltke.

Effect / experience

Der Gottesdienst hat alle Besucher bewegt. Auch aus dem konservativen Lager kamen ausschließlich positive Rückmeldungen.

Das lag wahrscheinlich auch daran, dass deutlich wurde, dass von Seite der Kirche ein Interesse am Volkstrauertag und an einem würdigem Begehen des Tages bestand. Der Volkstrauertagsgottesdienst ist durche die gewählte Form nicht lediglich der "kirchliche Pflichtanteil an einem staatlichen Gedenktag", sondern klares kirchliches Profil gewesen.

Adopted and refined

    Connected content

    • Gedenkstätte NS-Zwangsarbeiterlager in Neukölln
      Gedenken und Erinnern an Ereignisse wie den 9. November oder die Befreiung von Auschwitz.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Buch
      In einem Themengottesdienst werden Ereignisse erfaßt, die für die Gemeinde in einem größeren ggfs. sogar kulturell bedeutsamen Rahmen wichtig sind. Es geht bei einem kulturellen Gottesdienst vor allem darum, kulturelle und religiöse Bezüge sichtbar zu machen und Handlungsfelder zu vermitteln.
      This article is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Volkstrauertag
      Ein weltlicher Gedenktag, mit kirchlicher Begleitung begangen, aber oft neu erschlossen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • St. Dionysius in Bad Fallingbostel Bad FallingbostelKirchplatz 9, 29683 Bad Fallingbostel
    • Thumb_article-default-image
      Ostern ist das Hochfest der Christenheit.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Liebesbrief von Gott
      Am Valentinstag werden in der Fußgängerzone "Liebesbriefe von Gott" verteilt, die zu einer "Rendezvouskirche" einladen.
      This model is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Thumb_institution HamburgMeiendorfer Straße 47, 22145 Hamburg
      Als lutherische Kirchengemeinde in den Rahlstedter Ortsteilen Meiendorf und Oldenfelde im Norden Hamburgs.
    • Thumb_experience_report-default-image
      Die Ausstellung zeigt Erinnerungsstücke mit den dazu gehörenden Geschichten der Kriegskinder- der Menschen, die den 2. Weltkrieg als Kind erlebt haben. Sie sind wichtige Zeitzeugen und haben was zu erzählen. "Ich hab doch nichts mehr..." diesen Satz haben wir gehört, als wir nach solchen Erinner...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberDekanat Wetterau in Niddatal

    geistreich video

    Hide Video