Motivationstag

Author
a geistreich member
Created at: 2012-12-07
Last major update at: 2012-12-07
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Jugendliche und Schule, Mitgliederbindung, Ehrenamtliche
Institutions
Evang. Jugend im Dekanat Feuchtwangen in Feuchtwangen
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: fünf Treffen à 2 Stunden, plus einen Tag für eigene Vorbereitungen
Execution: ein ganzer Tag
Votes
one vote
Comments to the document
MotivationstagEJFEU2012

Abstract

Aktionstag für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit zur Stärkung ihrer Jugendarbeit vor Ort, zur Wertschätzung ihres Engagements und zur Vernetzung: Impulsvortrag, mehrere Workshops, gemeinsames Erlebnis (Konzert, Mitarbeiterdisko), gemeinsames Essen, Geschäftsordnungsteil des Dekanatsjugendkonventes

Situation / context

Es gibt viele Jugendliche und junge Erwachsene, die sich bei uns für die Jugendarbeit engagieren. Da leider der Dekanatsjugendkonvent als Veranstaltung für alle schlecht wahrgenommen wurde, haben wir mit dem Konzept des Motivationstages versucht, die Ehrenamtlichen anders anzusprechen und zu erreichen.

Goals

1. Ehrenamtliche stärken

  • ihnen Ideen und Impulse für ihre Jugendarbeit vor Ort präsentieren --> Referat, Workshops
  • ihnen Wertschätzung entgegen bringen --> ein besonderes Programm bieten (2011 Konzert Judy Bailey; 2012 Erlebnispädagogen als Referenten)
  • ihnen Raum zum Austausch geben --> Zeit zum Unterhalten, Einheiten um eigene Arbeit/ Herausforderungen etc. darzustellen (= Wissen: wir sind nicht allein!)

2. Den Dekanatsjugendkonvent attraktiver zu gestalten

3. Die Jugendarbeiten vor Ort in den Kirchengemeinden und Jugendverbänden zu vernetzen (durch den Austausch miteinander, das gemeinsame Erleben) und dadurch lebendigere Jugendarbeit zu ermöglichen

Reflection / background

Ein Leib - viele Glieder... nur gemeinsam könne wir was reißen!

Wir haben alle das gleiche Ziel - lasst uns zusammen an einem Strang ziehen!

General information on realization

Die meisten Ehrenamtlichen sind durch Schule und/ oder Ausbildung stark eingebunden. Dies muss beim Aufbau des Aktionstages berücksichtigt werden (2011 ab 13 Uhr bis in den Abend an einem Samstag war vielen zu lang! 2012 ab 16.30 kam besser ab)

Preparation

Der Tag  selbst wird mit einem seit drei Jahren nun erprobtem Ablauf geplant, um den Tag zu stemmen ist Arbeitsteilung sehr hilfreich.

Um gute Referenten oder ähnliches zu engagieren, sollte man 1 Jahr vorher die Planung starten und das Thema zumindest grob festmachen.

Werbung: auf sehr vielen Schienen versuchen die Ehrenamtlichen zu erreichen (Flyer per Post, Mails, Facebook und vor allem: persönliches Zugehen!)

Realization

Ganz grob hier die Tagesstruktur (bei näherem Interesse bitte melden, dann können wir Detaillierteres schicken)

  1. 30 Minuten Ankommensphase
  2. Begrüßung, Vorstellungsrunde
  3. Impuls (Referat, gemeinsame AKtion)
  4. Besuch von Workshops nach eigenem Interesse (je nach Zeit 1-2; z.B.: neue Lieder für die Jugendgruppe, neue Spiele, wie halte ich eine Andacht, wie gehe ich mit "störenden" GruppenteilnehmerInnen um...)
  5. gemeinsames Abendessen
  6. Dekanatsjugendkonvent
  7. Abschlussprogramm: Konzert, Jugendgottesdienst, Mitarbeiterdisco

Wrap up & follow-up actions

Das vorbereitende Gremium reflektiert die Veranstaltung um die Verbesserungsvorschläge im nächsten Jahr umzusetzen. Aufnahme der neuen Ehrenamtlichen in die Verteiler (Kontaktpflege!)

Effect / experience

Nach dem dritten Jahr haben wir das Gefühl, die Ehrenamtlichen tatsächlich besser zu erreichen. Der Begriff "Motivationstag" ist positiv besetzt und wird als unetrstützendes Angebot wahrgenommen. Wir machen damit jedenfalls weiter!

Adopted and refined

    Connected content

    • Ehrenamt
      Ehrenamtlich Mitarbeitende der Kirche brauchen unterstützende Rahmenbedingungen. Auch muss das Verhältnis zu den Hauptamtlichen geklärt sein.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Cover Doku Leitung und Führung
      Im Rahmen des Reformprozesses der EKD fand eine exemplarische Untersuchung von Führungs- und Leitungsverantwortung auf allen kirchlichen Ebenen in Landeskirchen statt.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Tosamen
      Jugendliche in der Gemeinde sind teilweise Zielgruppe, teilweise als Aktive auch selber Veranstalter und Organisatoren.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Konfirmation
      Die Konfirmation ist die Kasualie am Ende der Konfirmandenzeit.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video