Heiraten im Oberengadin – eine Wegleitung

Author
a geistreich member
Created at: 2013-05-29
Last major update at: 2013-05-29
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Trauung und Segnung (Ehejubiläum)
Institutions
Evangelische Kirchgemeinde Samedan in Samedan
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document
Trauung

Abstract

Eine Kirchenregion legt gemeinsame Richtlinien fest, wie mit Trauungen auswärtiger Paare umgegangen werden soll.

Situation / context

Das Oberengadin ist eine beliebte Region, um zu Heiraten, gerade auch für Feriengäste. Aus diesem Grunde werden die Oberengadiner Pfarrpersonen überproportional oft angefragt, ob sie Auswärtige trauen würden. Die Vereinigung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Oberengadin hat deshalb ein gemeinsames Grundlagenpapier erarbeitet, das die wichtigsten Informationen und Kontaktadressen enthält. In Ergänzung dazu haben einzelne Kirchgemeinden Einlageblätter kreiert, die die kirchgemeindespezifischen Rahmenbedingungen regeln. Als Beispiel dient die Kirchgemeinde Samedan.

Goals

  • Anfragen von auswärtigen bzgl. kirchlicher Trauungen soll offen begegnet werden.
  • Sie sollen innerhalb der Region gleich gehandhabt werden.
  • Die Zusatzbelastung, die durch die Trauung Auswärtiger für die Pfarrpersonen entsteht, soll gleichmässig verteilt werden auf die Pfarrpersonen der Region.
  • Einheimische Gemeindeglieder, die sich kirchlich trauen wollen, sollen durch die häufigen Anfragen von Auswärtigen nicht benachteiligt werden (z.B. indem die Kirche bereits Monate voraus ausgebucht ist).
  • Es soll ein Reglement entstehen, der sowohl Einheimischen als auch Auswärtigen zur Verfügung gestellt werden kann. Dieser ist auch Basis für Gespräche mit weiteren interessierten Kreisen (z.B. Hotel- / Restaurantbesitzern, Hochzeitsveranstaltern usw.).

Reflection / background

Die Beteiligten müssen sich bzgl. des zu erreichenden Soll-Zustands einigen können. Häufig finden sich in solchen Diskussionsrunden ganz unterschiedliche Perspektiven, die unter einen Hut gebracht werden müssen.

General information on realization

---

Preparation

Klärung IST

  • Anzahl auswärtige Trauungen pro Jahr?
  • Welches sind die beliebtesten Kirchen?
  • Wie stehen die Pfarrpersonen dazu?
  • Welche Regelungen bestehen bereits? (Preise Kirchennutzung usw.)
  • Konsequenzen für einheimische Gemeindeglieder? (Gibt es Reklamationen, weil die einheimischen Gemeindeglieder das Gefühl haben, sie kommen zu kurz)?

Realization

Klärung SOLL:

  • Wie sieht der Wunschzustand aus?
  • Soll die Anzahl auswärtiger Paare beschränkt werden oder nicht?
  • Wenn ja, was ist ein akzeptables Mass? Wie kann dieses objektiv festgelegt werden?
  • Wie werden die Bedürfnisse der Einheimischen berücksichtigt?
  • Welche Voraussetzungen müssen Paare, die sich kirchlich trauen lassen, erfüllen (Einheimische, Auswärtige)? Rechtlich festgelegte Voraussetzungen? Überlegungen aus christlich-ethischer Sicht?
  • Wie sollen die Zusatzbelastungen der Pfarrpersonen ausgeglichen werden (untereinander, mit zusätzlichen Pfarrpersonen usw.)?
  • Sind die Zusatzaufwendungen über die Kirchensteuern gedeckt oder soll dafür ein Preis verlangt werden? Wie sieht die Preisstruktur aus?
  • Welche Regelungen gelten für die ganze Region und welche werden kirchgemeindespezifisch festgelegt?
  • Erstellen eines Reglements auf Basis der Entscheide des Wunschzustands?
  • Bezugsquellen (Kirchgemeinden, Zivilstandsämter, Hochzeitsveranstalter der Region?) & Logistik klären
  • Layout und Druck des Reglements

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

Kostenschätzung

Kostenpunkte

Layout und Druck Reglement: 1.500.- CHF

Stark abhängig von Anzahl Seiten und Auflage

 

Nutzen

  • Paare, die sich trauen lassen wollen, fühlen sich verstanden und willkommen geheissen.
  • Eine klare Regelung reduziert das Konfliktpotenzial in einer Region wegen „u vieler" Trauungen auswärtiger Paare.
  • Vermeidung von subjektiv empfunden Ungerechtigkeiten wegen ungleicher Behandlung.
  • Handhabe für Pfarrpersonen, wie bei Anfragen auswärtiger Paare vorzugehen ist.
  • Basis für weitergehende Angebote (z.B. Hochzeitspackage zusammen mit Hotels und anderen Anbietern).Kritische Erfolgsfaktoren
  • Einheitliches Auftreten und damit erhöhte Glaubwürdigkeit der Kirchgemeinden in einer Region, ohne dass die Individualität dabei verloren geht.

Adopted and refined

    Connected content

    • Trauung
      Die Trauung steht am Anfang der Ehe. Verschiedene Projekte beschäftigen sich mit der Vorbereitungsphase der Trauung, andere bieten Gelegenheit für Ehepaare an zu danken.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_institution SamedanCrasta 1, 7503 Samedan
    • Traufest_Hochzeitstorte
      26 Ehepaare haben sich 2012 beim deutschlandweit "1. Ökumenischen Traufest" in Lemgo kirchlich trauen lassen. Fünf Kirchengemeinden - vier evangelische, eine katholische - haben die standesamtlich verheirateten Paare dazu eingeladen und das Traufest mit gemeinsamem Gottesdienst auf dem Marktplat...
      This is visible in the Web.
      By 2 geistreich- membersKirchengemeinden in Lemgo in Lemgo
    • Hochzeitskirche Schwabstedt
      Mit finanzieller Förderung aus dem LEADER -Programm wurde in Schwabstedt eine "Hochzeitskirche" eingerichtet, in der Paare sowohl kirchlich als auch standesamtlich heiraten können.
      This is visible in the Web.
    • In der Frauenklinik der Diakonischen Dienste Hannover haben wir ein mehrphasiges, interprofessionelles Beratungsverfahren entwickelt, in dem medizinische Diagnostik, Beratung pro Kind durch einen Kinderarzt und eine systemisch-orientierte, seelsorgerliche Begleitung/Beratung zusammengeführt werd...
      This is visible in the Web.
    • Thumb_discussions-idea
      Wenn Paare sich im Ausland kirchlich trauen lassen wollen, stellt sich die Frage, wo die Trauung beurkundet werden soll. Neben der Möglichkeit, die Trauung in der Heimatgemeinde zu beurkunden, besteht auch die Möglichkeit, die Trauung im Urkundenbuch des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in D...
      This idea is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video