Labyrinth

Author
a geistreich member
Created at: 2013-11-25
Last major update at: 2013-11-25
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Ewigkeitssonntag, Konfirmandenarbeit, Buß- und Bettag, Familien, Kirchenraum und Kirchenpädagogik, Gemeindeaufbau, Erwachsene, Musik, Gebet und Stille, Kinder und Grundschule
Institutions
Evangelische Kirchengemeinde Künzelsau in Künzelsau and Hospizdienst Kocher-Jagst in Künzelsau
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: Effektiv 2 Woche über ca. ein Jahr. Beim nächsten Mal vermutlich schneller
Execution: 5 Stunden Aufbau, 2 Tage Durchführung, 5 Stunden Abbau
Votes
one vote
Comments to the document
Blick in die Johanneskirche mit Labyrinth

Abstract

In die leer geräumte Kirche wurde ein kretisches / klassisches Labyrinth mit Kreppklebeband geklebt.

Situation / context

Die meist offene Johanneskirche in Künzelsau wurde dadurch zu einem besonderen Anziehungspunkt. Viele Menschen nahmen die Kirche nun als besonderen geistlichen Ort wahr.

Goals

Geistliche Räume eröffnen. Den Weg zu sich und zu Gott finden. Zeit und Weg für die eignen Umkehr zu erhalten. Die eigene Mitte erreichen und wieder neue ins Leben gehen.

Reflection / background

---

General information on realization

Es braucht einen geschützen Raum mit rund 12 Meter Durchmesser an freier Fläche. Die Kirche / der Raum ist in dieser Zeit nicht für anderes nutzbar.

Preparation

Detailplanung mit maßstabsgetreuen Plan der Kirche. Festlegung der Labyrinth-Form und der Umgangsbreite (80 cm haben sich als gut erwiesen).

Material:

  • ca. 250 Meter, breites(!) Kreppband
  • Vier große Gläser für Stumpenkerzen
  • "Sandkasten" für Teelichter (ca. 100 Stück)
  • Tische für Materialien (Ausmalbilder, Informationsmaterial, Reflexionsbuch) = verschiedene Orte außerhalb des Labyrinth zum Informieren und Weiterdenken.
  • Schnur und Kreise zur Konstruktion

Realization

  • Frühzeitige Buchung der Kirche, Absprache mit Kolleg/innen, Kantor.
  • Impulse und Anregungen, Andacht und geistliche Begleitung durchdacht und verschriftlicht.
  • Kontakt mit Presse, Gemeindebrief, Gemeindeblatt, Amtsblatt aufgenommen und Pressemeldungen herausgegeben.
  • Ausräumen der Kirche (vorher Stuhlplan erstellt), Reinigung des Bodens, Ausmessen und Aufzeichnen des Labyrinth.

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Spirit
      Das Wort Spiritualität wird häufig als Containerbegriff genutzt. Alles, was mit persönlichen Glaubenserfahrungen, Glaubenswegen, Sinnsuche und eigener Frömmigkeit zu tun hat, wird mit diesem Begriff umschrieben. Spirituell leben bedeutet landläufig, dass das Leben durch eigene Glaubenserfahrunge...
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video