Intelligente Heizungssteuerung in einem multifunktional genutzten Bildungszentrum

Author
a geistreich member
Created at: 2013-12-11
Last major update at: 2013-12-11
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Frieden, Gerechtigkeit, Schöpfung, Immobilien, Bauwesen und Friedhofswesen, Energie- und Umweltmanagement
Institutions
Ev. Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven in Wilhelmshaven
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: 1 Jahr
Votes
one vote
Comments to the document
Intelligente Heizungssteuerung

Abstract

Die Heizungsanlage in einer Bildungsstätte wurde so umgerüstet, dass sie individuell für einzelne Gruppen steuerbar ist und so wenig Heizkosten wie möglich anfallen.

Situation / context

Die 8 Seminarräume in unserem Bildungshaus werden bis zu sieben Tage in der Woche intensiv von unterschiedlichen Gruppen genutzt. Dabei kann es sein, dass derselbe Raum zunächst für ein Angebot mit Babys, anschließend für eine Gymnastikgruppe, später für einen Gesprächskreis für ältere Menschen und am Abend für einen Diskussionsabend mit Eltern gebraucht wird. Diese vielfältige Nutzung hat einen sehr unterschiedlichen Bedarf an Raumtemperatur zur Folge. In der Vergangenheit führte dies zur Voreinstellung einer mittleren Raumtemperatur, mit der Folge: Den einen war es zu warm, den anderen zu kalt. Einzelne Gruppen nahmen sich zusätzliche Heizlüfter mit in ihre Gruppentreffen, andere sorgten für die „richtige“ Raumtemperatur, indem sie die Fenster öffneten. Da unsere Einrichtung über keinen Hausmeister verfügt, bleiben solche „Interventionen“ oft bis zu 24 Stunden „unentdeckt“, am Wochenende noch länger.

  

Teilnehmer am Innovationspreis Friesland-Wilhelmshaven 2013 - bitte Stichwort oben anklicken.

Goals

Ziel sollte sein, für jede Gruppe eine ausreichende Raumtemperatur anzubieten, und das bei einem möglichst geringen personellen und energetischen/finanziellen Aufwand.

Reflection / background

Durch die intelligente Heizungssteuerung sollen Kosten gespart und die Umwelt geschont werden.

General information on realization

---

Preparation

Um diese für alle unbefriedigende Situation zu beenden, wurde zunächst eine genaue Nutzungsanalyse der einzelnen Räume gemacht.

Realization

Versuchsweise wurde deshalb zunächst in einigen Seminarräumen eine EDV-gestützte und über eine Internetverbindung ansprechbare Heizungssteuerung installiert. Hier haben wir uns für das „MAX! Funk-Heizungsregler-System“ entschieden. Dafür wurde jeder Heizkörper mit einem speziellen Thermostat versehen, zudem wurde an allen Fenstern der ausgewählten Seminarräume elektronische Kontakte installiert. Zentral wurde als Schnittstelle zwischen den Funk-Komponenten der Heizungssteuerung (Heizkörperthermostate, Fensterkontakte) und dem EDV-Netzwerk im Haus ein Cube LANGateway installiert und über ein LAN-Kabel mit dem Internet verbunden.

Die Installation hat unser ehrenamtlicher Haustechniker übernommen. Auf diese Weise war es möglich, jeden einzelnen Heizkörper minutengenau an sieben Tagen in der Woche bedarfsgerecht zu programmieren. Die Fensterkontakte sorgen dafür, dass beim Öffnen eines Fensters alle Heizkörper des entsprechenden Raumes sofort auf eine Minimaltemperatur (bei uns 10 Grad C) herunter gefahren werden. Das Ventil wird erst wieder geöffnet, wenn alle Fenster wieder vollständig geschlossen sind. Zudem wurden alle Heizkörperthermostate gegen einen Eingriff unberechtigter Personen blockiert. Die Programmierung und Steuerung aller Komponenten erfolgt über ein EDV-gestütztes Internettool und kann von jedem Rechner mit Internetverbindung aus erfolgen. Das entsprechende Tool wird vom Hersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt. Inzwischen ist die Steuerung auch durch eine entsprechende App via Smartphone möglich.

Wrap up & follow-up actions

Bislang wurden vier Seminarräume entsprechend umgerüstet. Bei weiteren zehn Räumen (vier Seminarräume sowie weitere, anderweitig genutzte Räume) steht eine Umrüstung noch bevor.
Die Kosten für jeden Raum liegen je nach Anzahl der Heizkörper und Fenster zwischen 50 Euro und 200 Euro.
Durch die geplante Eröffnung eines Familienzentrums in unserer Mitträgerschaft mit neun sehr unterschiedlichen Räumen und insgesamt knapp 20 Heizkörpern sowie 30 Fenstern gibt es weiteren Bedarf mit entsprechendem Einsparpotenzial.

Effect / experience

Seit der probeweisen Einführung des Systems gibt es zahlreiche positive Rückmeldungen einzelner Gruppen: „Endlich ist es warm genug“, „gut dass wir bei der Gymnastik nicht noch zusätzlich schwitzen müssen und immer das Fenster aufreißen müssen. Dabei haben sich in der Vergangenheit schon einige erkältet“, etc.
Wir gehen davon aus, dass sich durch eine vollständige Einführung des Systems der Energieverbrauch in unserer Einrichtung für Wärme um 20 bis 30 % absenken lässt.

Adopted and refined

    Connected content

    • Alle packen mit an      Naturnahe Neugestaltung des Kindergartengeländes
      Bauen: Umbau, Neubau und Bauen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Eisberg
      Der CO2-Ausstoß ist ein wichtiges Thema in der Gesellschaft. Mit ihm verbunden sind weitere politische Fragen. Wie kann dies in der Kirche gestaltet werden?
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_institution WilhelmshavenFeldmark 56, 26389 Wilhelmshaven
    • Energetische Sanierung der ehemaligen Winterkirche in unserer Ortsgemeinde Pessin, Umwidmung zu einem ganzjährig nutzbaren Gemeinderaum, Wechsel des Energieträgers.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberEvangelische Kirchengemeinde Havelländisches Luch in Paulinenaue
    • Zukunft einkaufen im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven
      Einkaufen heißt mitentscheiden wie unsere Zukunft aussieht! Deshalb haben wir uns im ev.-luth. Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven unserer Verantwortung gestellt und ein Projekt auf den Weg gebracht, welches unsere kirchliche Beschaffung an ökologischen und sozialen Kriterien ausrichtet.
      This is visible in the Web.
    • Kircheneintritt
      Warum treten Menschen wieder in die Evangelische Kirche ein oder lassen sich als Erwachsene taufen? Was erzählen sie über ihre Gründe, was sind also ihre Motive? In welcher biographischen Situation befinden sie sich? Und was lässt sich aus ihrer Geschichte für die kirchliche Praxis lernen?
      This article is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Thumb_experience_report-default-image
      Eine Kirchengemeinde stellt mehrere Arbeitsbereiche so um, dass besonders auf Klimaschutz und ökofairen Einkauf geachtet wird.
      This is visible in the Web.

    geistreich video

    Hide Video