Gemeinde ver-WIR-klichen. Basisgruppen gründen.

Author
2 Geistreich-members
Created at: 2014-07-15
Last major update at: 2014-08-07
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Gemeindeaufbau
Institutions
Evangelische Predigergemeinde Erfurt in Erfurt
Keywords
Target audiences
Practitioners
---
Information
Preparation: Innerhalb von ca. drei Monaten: Projektentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit
Execution: Ein Abend und Nachtreffen
Votes
one vote
Comments to the document
Gemeinde ver-WIR-klichen

Abstract

Projekt zur Bildung von Basisgruppen in einer Stadtgemeinde

Situation / context

Eine Stadtgemeinde mit 3000 Gemeindegliedern. Immer wieder sagen Menschen in der Gemeinde: "Wir suchen eine Gruppe, in der wir hier in der Kirchengemeinde Gemeinschaft erleben können." oder "Als Kirchengemeinde müssten wir uns eigentlich diesem oder jenem Ziel stärker zuwenden." Zunächst erwarten sie wohl, dass der Pfarrer Gruppen gründet oder Initiativen startet. Der ist damit natürlich überfordert.

Goals

Wir wollten Interessen aus der Gemeinde an Gemeinschaft oder konkretem Engagement aufnehmen, solches Engagement anregen und Vielfalt und Gemeinschaft in der Gemeinde fördern.

Reflection / background

Zunächst geht es darum, die Bedürfnisse der Gemeindeglieder aufzunehmen und ihnen die Chance einzuräumen, diese Bedürfnisse zu befriedigen. Dahinter steht aber auch, Menschen im Sinne des Priestertums aller Gläubigen dazu zu bringen, dass sie bewusst selbst Gemeinde prägen und gestalten.

General information on realization

---

Preparation

Nachdem das Projekt entwickelt und im Gemeindekirchenrat beschlossen ist, geht es besonders darum, intensiv dafür zu werben. Ziel ist, dass alle Gemeindeglieder von der Startveranstaltung "Markt der WIR-klichkeiten" gehört haben und sich klar geworden sind, ob sie Interesse haben, in irgendeiner Weise in einer Gemeindegruppe mitzumachen.

Realization

Der Gemeindekirchenrat startet das Projekt, indem er über drei Monate intensiv über Gemeindeblatt, Webseite, Gespräche etc. auf einen Termin vorbereitet, bei dem sich alle treffen können, die mehr oder anderes wollen, als bereits läuft. Diese Veranstaltung nennen wir "Markt der WIR-klichkeiten. Die Interessierten können sich an diesem Abend auf einer Art moderiertem Marktplatz zusammentun und eine neue Gruppe ins Leben rufen. Bereits vorhandene Gruppen sind dabei und stellen ihr Profil vor.

Die Gemeinde unterstützt danach diese Gruppen, indem sie für die Verschränkung/Verbindung innerhalb des Gemeindelebens und die Öffentlichkeitsarbeit sorgt, Räume zur Verfügung stellt und Begleitung durch Hauptamtliche an den Stellen zusagt, wo Beratung nötig ist.

Im Anschluss an den Markt der WIR-lichkeiten wird über die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde für neu gegründete oder in Gründung befindliche Gruppen geworben. Ansprechpartner/-innen und neue Inhalte geraten damit in den Blick der Gemeindeöffentlichkeit.

Wrap up & follow-up actions

Nach ca. einen Viertel Jahr gibt es einen neuen "Markt der WIR-klichkeiten", diesmal mit der Zielrichtung, dass sich vorhandene, neu gegründtete oder noch in Gründung befindliche Gruppen vorstellen. Der Markt schließt an den Gottesdienst an und findet im öffentlichen Raum vor der Kirche statt.

Auch weiter wird die Aufmerksamkeit der Gemeinde bei den Gruppen bleiben.

Effect / experience

Bei uns haben sich tatsächlich konkrete Gruppen gebildet: Ein Glaubensgesprächskreis, zwei Gruppen, die sich auf verschiedene Weise mit Flüchtlingsarbeit beschäftigen wollen, ein Näh-Kreis, ein Kreis zur Vorbereitung eines neu einzuführenden Kirchencafés...

Die bereits vorhandenen Gemeindekreise sind neu ins Blickfeld der Gemeindeöffentlichekit geraten und haben sich so auch noch einmal aufgewertet gefühlt.

Adopted and refined

    Connected content

    • Spiegel
      Es geht hier um Wohnprojekte wie Wohngemeinschaften, aber auch um Ansätze zu neuen Lebenskonzepten.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • St. Petri zu Hamburg
      City-Kirchen und Citykirchenprojekte sind Gemeinden in Großstädten.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Streichholz
      Gottesdienstzentrierter Gemeindeaufbau mit einem Gottesdienst-Team. Wir nennen es Kreativ-Gottesdienst, weil Kreativität, Beteiligung, neue Musik und Visualisierung des Evangeliums für das Konzept wesentlich sind.
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Gemeinde Heisterbacherrott
      Gemeindeprofile beschreiben eine Gemeinde als Ganze. Dabei kann es Entscheidungen geben, die die Gemeinde als Ganze betreffen; auch Profilgemeinden können hier genannt werden.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_article-default-image
      Eine große Spannbreite von festen und lockeren Netzwerken...
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_experience_report-default-image
      Getaufte, die nie in der Kirche waren oder aus der Kirche ausgetreten sind (vereinzelt auch interessierte Ungetaufte), werden besucht, nach ihren Ansichten zu Kirche gefragt, mit bestehenden Angeboten bekanntgemacht und eingeladen, eigene Idee in der Gemeinde auszuprobieren.
      This is visible in the Web.
    • Gemeinsam unter Gottes Segen
      Gemeinsam unter Gottes Segen - Gottesdienste für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen / Betreuenden – und die ganze Gemeinde.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberKirchenkreis Lüneburg in Lüneburg
    • Monatliche Bügelabende (2Std.) im örtlichen Gemeindehaus nur für Männer. Jeder bringt einen Korb voll eigener Bügelwäsche mit. Eisen und Bretter werden gestellt. Während der Bügelzeit gibt es einen geistlichen Impuls und Gespräche über Gott und die Welt. Auch ein kleiner Imbiss und Getränke steh...
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-member55plus - Ev. Erwachsenen- u. Seniorenbildung in Frankfurt / M-Griesheim, -Nied u. -Niederrad in Frankfurt Am Main
    • Schatzsuche
      Eine Kirchengemeinde befragt die Gemeindeglieder nach ihren Interessen, Fähigkeiten und Freizeitgestaltung. Darauf aufbauend werden Menschen, die selten oder nie die Kirche besuchen und sich in den bisherigen Gruppen nicht wiederfinden, ins Gemeindeleben gezielt eingebunden.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberSt. Alexandri-Gemeinde in Einbeck
    • Toleranzmagazin
      Das Heft Reformation und Toleranz ist erschienen. Der reformatorische Aufbruch in die Freiheit, die großen Schätze, die wir mit der Reformation gewonnen haben, findet seinen Schatten in der Intoleranz nach außen.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video