Die Finanzen der Kirche - Interview und neue Flyer

Author
a geistreich member
Created at: 2014-08-14
Last major update at: 2014-08-20
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Recht und Finanzen
Institutions
Kirchenamt der EKD in Hannover
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document
Geld

Abstract

Kirche und Geld - für viele ein sensibles Thema. Um einzuschätzen, wie die Kirche ihr Geld nutzt, werden hier verschiedene Flyer und Ressourcen gezeigt.

Situation / context

Kirche und Geld - für viele ein sensibles Thema. Um einzuschätzen, wie die Kirche ihr Geld nutzt, hat die EKD die Seite www.kirchenfinanzen.de eingerichtet.

  

Sie finden darüber hinaus unten im Downloadbereich zwei Flyer mit Erklärungen zur Kirchensteuern allgemein und zur Kirchensteuer als Zuschlag zur Kapitalertragsteuer im Speziellen. Sie müssen dafür auf geistreich angemeldet sein. Das Dossier im Downloadbereich ist unten auch verlinkt.

  

Zur Thematik ein Interview des epd mit EKD-Finanzchef Thomas Begrich zur Neuregelung bei Kapitalertragsteuer

 

«Alle Austritte sind zu bedauern» - Drei Fragen an EKD-Finanzchef

Thomas Begrich zur Neuregelung bei Kapitalertragsteuer -

(epd-Gespräch)

epd-Gespräch: Bernd Buchner

 

Die Zahl der Kirchenaustritte steigt offenbar deutlich an. Nach Einschätzung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) könnte das mit einer Neuregelung bei der

Kapitalertragsteuer zu tun haben. Die anfallende Kirchensteuer wird

ab 1. Januar 2015 von den Banken automatisch abgezogen. Dabei handele

es sich aber nicht um eine neue Kirchensteuer, sondern um eine

Vereinfachung des bisherigen Verfahrens, erläuterte der Leiter der

EKD-Finanzabteilung, Thomas Begrich, dem Evangelischen Pressedienst

(epd). Er äußerte Bedauern über entstandene Irritationen.

 

epd: Herr Begrich, ungewöhnlich viele Menschen verlassen gegenwärtig

die evangelische Kirche. Liegt das auch an den bevorstehenden

Änderungen bei der Kirchensteuer auf Kapitalerträge?

 

Begrich: Einen genauen Überblick über das Austritte haben wir

naturgemäß in unserer föderalen Struktur noch nicht. Es scheint sich

jedoch abzuzeichnen, dass es in einigen Bereichen eine erhöhte Zahl

an Austritten gibt. Möglicherweise hängt das mit der Neuregelung zur

Erhebung der Kapitalertragsteuer zusammen und den Informationen

darüber, die viele Kirchensteuerzahler erst als Bankkunden

wahrgenommen haben. Das hat offenbar teilweise zu Irritationen

geführt.

 

   Unsere Kommunikationsmöglichkeiten haben die Menschen nicht

deutlich genug erreicht. So wurde oft nicht klar, dass es sich hier

nicht um eine neue Steuer handelt, sondern um den Nachvollzug der

staatlichen Kapitalertragssteuer, der eine Vereinfachung darstellt -

und keinesfalls um eine neue Steuer. Anlass für die Umstellung des

Verfahrens waren auch nicht die Erwartung etwaiger Mehreinnahmen,

sondern der Wunsch nach einem gerechten und einfachen

Besteuerungsverfahren. Es besteht ja kein Zweifel daran, dass auch

sogenannte leistungslose Einkommen Teil des Einkommens sind. Und die

Freibetragsregelungen schützen ohnehin die kleinen Sparer.

 

epd: Was sagen Sie zu Banken und Steuerberatern, die ihren Kunden in

einzelnen Fällen zum Kirchenaustritt geraten haben sollen?

 

Begrich: Über solche Fälle haben wir keine Erkenntnisse. Ich glaube

das auch eher nicht, wäre es doch eigentlich ein starkes Stück!

Andererseits haben einige Banken die aus datenschutzrechtlichen

Gründen vorgeschriebene Information ihrer Kunden durchaus sehr

formalistisch gestaltet, was Anlass zu solchen Irritationen gegeben

haben mag. Aber auch wir selbst haben unsere Mitglieder nicht

zureichend informiert oder erreichen können. Die Gliedkirchen

unternehmen derzeit durch Anschreiben, Hotline oder Flyer große

Anstrengungen, um solchen Irritationen mit Informationen

entgegenzuwirken. Die EKD hat ihrerseits ebenfalls ein Servicetelefon

geschaltet, an dem auch Fragen rund um das neue Erhebungsverfahren

beantwortet werden.

 

epd: Gefährden die Austritte die finanzielle Ausstattung der

evangelischen Kirche?

 

Begrich: Alle Austritte, die derzeit möglicherweise aus Verärgerung

erfolgen, sind in jeder Weise zu bedauern. Die Kirchenmitglieder

ermöglichen ja durch ihre Beiträge erst die Finanzierung der

kirchlichen Arbeit. Und sie tragen dabei sogar in nicht unerheblichem

Maße zur Erfüllung gesellschaftlicher Aufgaben bei. So ist etwa jeder

dritte Kindergartenplatz in kirchlicher Trägerschaft. Insofern ist

jeder Austritt auch eine Schwächung der Solidargemeinschaft, aber

eine zu respektierende Entscheidung. Die Kirchensteuer ist und bleibt

die starke finanzielle Basis aller kirchlichen Arbeit.

 

mit freundlicher Genehmigung des epd

 

    

Dossier zum Thema Finanzen

   

Siehe auch

http://www.ekd.de/finanzen/kapitalertraege_und_kirchensteuer.html

www.kirchenfinanzen.de

http://www.ekbo.de/969078

Goals

---

Reflection / background

---

General information on realization

---

Preparation

---

Realization

---

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

---

Adopted and refined

    Connected content

    • Kleingeld
      An verschiedenen Stellen in der Gemeinde entstehen Kosten oder sind Kollekten einzusammeln. Wie ist damit umzugehen?
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Euros
      Kirchensteuer.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Wall Street
      Was können Gemeinden, was können wir mit unserem Geld ethisch machen? Hier geht es nicht um Fundraising, Kollekte etc., sondern um das Anlegen von Geld bzw. den Mangel an Geld und Verschuldung des Einzelnen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_discussions-idea
      Immer weniger Kirchensteuerzahler müssen immer mehr finanzielle Last buckeln. Welche Alternativen gibt es, dass die finanzielle Last wieder breiter geschultert wird? Hat die Kirchensteuer noch Zukunft? In den letzten Jahrzehnten sind beständig Einkommenssteuerzahler wegen der hohen Kirchensteuer ...
      This idea is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kircheneintritt
      Warum treten Menschen wieder in die Evangelische Kirche ein oder lassen sich als Erwachsene taufen? Was erzählen sie über ihre Gründe, was sind also ihre Motive? In welcher biographischen Situation befinden sie sich? Und was lässt sich aus ihrer Geschichte für die kirchliche Praxis lernen?
      This article is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Brief
      Es kommt in den besten Gemeinden vor: Jemand tritt aus der Kirche aus. Wie formulieren Sie einen Brief an Ausgetretene?
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-member
    • Introite
      Zur Arbeit der Kircheneintrittsstelle auf dem Hessentag 2006 in Hessisch Lichtenau.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video