365 x Bild und Bibel - als Widget

Autor/innen
ein Geistreich-Mitglied
Erstellt am: 18.09.2014
Letzte größere Änderung: 18.09.2014
Sprachen
Deutsch (Original, angezeigt)
Einsortiert in
Bildende Kunst und Ausstellungen, Bibelprojekte
Gemeinden/Institutionen
Deutsche Bibelgesellschaft in Stuttgart
Stichworte
Zielgruppen
Mitarbeitende
---
Informationen
Vorbereitung: Keine Angaben
Durchführung: 1 Jahr
Meinungen
eine Stimme
Kommentare zum Dokument
Widget: Die Jünger Petrus und Andreas laufen am Ostermorgen zum Grab

Kurzbeschreibung

Auf der Startseite von www.die-bibel.de werden Sie ab 31. Oktober jeden Tag ein „Bild des Tages“ mit der dazugehörigen Bibelstelle finden - auch zum Einbetten in die eigene Website.

Situation / Kontext

„Bild und Bibel“ heißt in der laufenden Reformationsdekade das Themenjahr 2015, das bereits am Reformationstag 2014 beginnt.

Widget. Quelle: DBG

Ziele

Bei „365 x Bild und Bibel“ kann die Bildbetrachtung den Bibelleserinnen und Bibellesern neue Perspektiven auf den Text eröffnen. So werden die Gemälde nun zu einer Inspirationsquelle bei der Begegnung mit der Bibel. Die Leser erhalten die Möglichkeit, vom Bild her den Text neu zu verstehen. Und vielleicht eröffnet dieses Verständnis auch einen neuen Impuls für das eigene Leben.

Auf der Startseite der Deutschen Bibelgesellschaft werden Sie ab 31. Oktober jeden Tag in einem Vorschaufenster einen Ausschnitt vom „Bild des Tages“ mit der dazugehörigen Bibelstelle finden. Eine Hilfestellung für die Installation finden Sie ab Oktober auch dort:

http://www.die-bibel.de/startseite/bild-und-bibel

Diese Aktion kann von Kirchengemeinden, aber auch von jedem anderen Webseiten-Betreiber kostenlos in die eigene Homepage eingebunden werden.

Reflexion / Hintergrund

In der europäischen Kunst finden sich zahlreiche Gemälde, die biblische Motive ins Bild setzen. Auch die Reformation gab dazu einen starken Impuls. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Bibel von evangelischen wie katholischen Künstlern als eine einzigartige und dauerhafte Inspirationsquelle entdeckt. Dementsprechend groß ist die Fülle der Motive aus dem Alten und Neuen Testament, die zur Darstellung gekommen sind. Aber ganz gleich, ob aus Gotik, Renaissance, Barock, Klassizismus oder der Moderne: immer ist es faszinierend zu sehen, wie die Künstler die Texte der Bibel umgesetzt haben:

Biblische Geschichten werden in zeitgenössische Landschaften versetzt; eine Geste, eine Person, ein Geschehen wird in überraschender Weise fokussiert, eine Kernaussage der Bibel eigenwillig interpretiert oder eine besondere Stimmung treffend vermittelt. Letzteres ist beispielsweise Eugène Burnand hervorragend gelungen in seinem Gemälde von 1898 „Die Jünger Petrus und Johannes laufen am Ostermorgen zum Grab“ (oben zu sehen):

„Wie in einer Momentaufnahme hat der Schweizer Maler Eugène Burnand den Wettlauf der Jünger zum Grab festgehalten. Ihre Gesichter und die Sprache ihrer Hände drücken höchste innere Anspannung und Erregung aus. Im Kontrast dazu liegt die karge Hintergrundlandschaft noch im Dämmer. Aber der Himmel leuchtet schon im Morgenlicht und die nach links ansteigenden Linien verstärken die Erwartung eines ungewöhnlichen Geschehens.“

(aus der Bildeinführung von Walter Martin Rehahn).

 

Allgemeine Hinweise zur Umsetzung

---

Vorbereitung

---

Durchführung

Auf der Startseite von http://www.die-bibel.de/startseite/bild-und-bibel werden Sie jeden Tag in einem Vorschaufenster einen Ausschnitt vom „Bild des Tages“ mit der dazugehörigen Bibelstelle finden. Nach dem Anklicken des Vorschaufensters sehen Sie das ganze Gemälde, erhalten weitere Informationen dazu und den Bibeltext. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine kurze Bildeinführung zu lesen, das Bild noch einmal zu vergrößern und sich den Bibeltext vorlesen zu lassen.

 

Machen Sie mit!

Das Beste zum Schluss: Diese Aktion kann von Kirchengemeinden, aber auch von jedem anderen Webseiten-Betreiber kostenlos in die eigene Homepage eingebunden werden. Je mehr Internetseiten sich an der Aktion „365 x Bild und Bibel“ beteiligen, umso mehr Menschen haben die Möglichkeit, das Angebot regelmäßig anzuklicken.

Die Deutsche Bibelgesellschaft hat bei dieser Aktion die Lizenzen für die Darstellung der einzelnen Gemälde im Internet erworben - jeweils für die Dauer eines Tages.

Werbematerialien wie ein Plakat oder einen Artikel für den Gemeindebrief gibt es unten auf dieser Seite zum kostenlosen Download.

Die Anleitung, mit der Sie das Angebot schnell und einfach in Ihre eigene Website einbinden können, finden Sie ab dem 1. Oktober 2014 auf:

http://www.die-bibel.de/startseite/bild-und-bibel.

Nachbereitung & weitere Umsetzung (Einbettung)

---

Wirkung / Erfahrung

---

Aufgegriffen und weiterentwickelt

    Umfeld des Beitrags

    • "Ein Mensch tröstet seinen Engel"
      Ausstellungen bieten Anlass sich auf neue Weise emotional und intellektuell mit einem Thema auseinanderzusetzen - in einem breiten Spektrum der Formate.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Bibel
      Bibel und Bibelprojekte.
      Dieser Artikel ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-Mitglied
    • Thumb_institution StuttgartBalinger Straße 31, 70567 Stuttgart
      Telefon: +49 711 7181-0 Fax: +49 711 7181-126 www.dbg.de E-Mail: zentrale@dbg.de.
    • l'Abbazia di Farfa
      GEISTREICH hat die Bibel-Diskussion auf allen denkbaren Ebenen gefördert. Das macht NEUGIERIG. Man stellt fest, daß die Bibel ja eigentlich nicht so bekannt ist, wie man glaubt und daß da überall geistliche Schätze verborgen sind. Also warum nicht auf Schatzsuche gehen ?
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 2 Geistreich-Mitgliedern
    • Bibel
      Sammlung online zugänglicher Bibelübersetzungen.
      Dieses Modell ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von 3 Geistreich-Mitgliedern
    • Im Fotoprojekt „picture the word“ des Evangelischen Stadtjugendpfarramts Mainz setzen sich Jugendliche mit Texten aus der Bibel auseinander. Sie suchen sich eine für sie bedeutsame Bibelstelle, entwickeln dazu eine „Bild-Idee“, die dann fotografiert wird. Als Ergebnis soll eine Postkartenserie e...
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedEv. Stadtjugendpfarramt Mainz in Kaiserstr. 37, 55116 Mainz
    • Alltagsgeschicht No 1
      Im Rahmen der Reformationsdekade ist das Themenmagazin 2015 erschienen. Sie können sich an einer Mitmach-Aktion beteiligen oder dazu einladen.
      Dies ist für alle Internetnutzer sichtbar.
      von einem Geistreich-MitgliedKirchenamt der EKD in Hannover

    geistreich Videos

    Videos ausblenden