Kunst für St. Jürgen zu Flensburg – Gemälde-Auktion zu Gunsten der Gewölbe-Sanierung

Author
a geistreich member
Created at: 2014-10-07
Last major update at: 2014-10-07
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Fundraising & Förderung, Immobilien, Bauwesen und Friedhofswesen
Institutions
Ev.-Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg in Kappeln
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: ca. 1 Jahr Vorbereitung
Execution: ca. 2 Wochen
Votes
3 votes
Comments to the document
St. Jürgen Flensburg

Abstract

Die St. Jürgen Kirche zu Flensburg muß für ca. 500.000 Euro saniert werden und die Kirchengemeinde möchte gemeinsam mit dem Förderverein zur Erhaltung der St. Jürgen-Kirche Flensburg e. V. über Fundraising einen Teil der Sanierungskosten einwerben. Dazu haben sie eine Gemälde-Auktion gestartet, die 32.000 Euro eingebracht hat.

Situation / context

Die St. Jürgen Kirche zu Flensburg muß für ca. 500.000 Euro saniert werden und die Kirchengemeinde möchte gemeinsam mit dem Förderverein zur Erhaltung der St. Jürgen-Kirche Flensburg e. V. über Fundraising einen Teil der Sanierungskosten einwerben.St._Jürgen_Auktion_5_der_Auktionator_in_Aktion_von_Gernot_Nikolai. Quelle: St. Jürgenvon_Gernot_Nikolai

Goals

Ziel ist die verstärkte öffentliche Wahrnehmung des Sanierungsprojektes, die Profilierung der Kirche als kulturaffine Kirche und v. a. die Einwerbung von zusätzlichen Mittel für die Sanierung.

Dazu haben Gemeinde und Förderverein eine Gemälde-Auktion gestartet, die 32.000 Euro eingebracht hat.

Reflection / background

Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg bietet eine Fundraising-Beratung an, die hier unterstützend tätig war.

General information on realization

Ausgangslage

Im Gewölbe der St. Jürgen Kirche zu Flensburg sind massive Schäden aufgetreten. Bereits seit Mitte 2012 darf die Kirche deswegen nicht mehr betreten werden. Die Sanierungskosten werden auf ca. 500.000 € geschätzt und die Gemeinde beteiligt sich an der Finanzierung. So hat sie den Förderverein zur Erhaltung der St. Jürgen-Kirche Flensburg e. V. ins Leben gerufen, der mit verschiedenen Aktivitäten das Einwerben von finanziellen Mitteln voran bringt. Die engagierten Ehrenamtlichen bringen zusammen mit den Gemeindepastoren viel Zeit und ihre persönlichen Kontakte ein.

Schon seit mehreren Jahren gibt es in der St. Jürgen Kirche Ausstellungen von namhaften Künstlern, vor allem von den Norddeutschen Realisten. Deshalb besteht seit einiger Zeit ein guter Kontakt von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Kirchengemeinde zu den angesagten Künstlern.

Auch der Kontakt zur örtlichen Presse ist gut und es wird regelmäßig über die Kirchengemeinde berichtet.

St. Jürgen Auktion 3 . Quelle: St. JürgenPhoto Stefan Henrich

Preparation

Vorbereitung

Im Frühjahr 2013 entstand die Idee, die der Kirche verbundenen Künstler zu bitten, in Form von Bilderspenden die Kirchensanierung zu unterstützen. Ursprünglich war geplant monatlich ein gespendetes Bild über die Zeitung einem weiteren Adressatenkreis vorzustellen und an Höchstbietende zu verkaufen. Aus dieser Ursprungsidee entwickelte sich der Plan einer einmaligen Auktion von Bildern. Ein Ehrenamtlicher aus dem Förderverein und ehemaliger Kirchengemeinderatsvorsitzender nutzte seine bestehenden Kontakte zu früheren Ausstellungsteilnehmenden und lud die Künstler und Künstlerinnen telefonisch oder per Post zur Mitarbeit ein. Es gaben neun Malende und eine Bildhauerin 28 Kunstwerke für die Auktion, dazu wurden zwei Bilder aus dem Nachlass eines Künstlers gespendet. Nach Vorstellung des Projektes in der Zeitung stiftete eine Flensburgerin noch ein Bild der St. Jürgen Kirche, welches sie einige Jahre zuvor selbst bei einer Ausstellung in der Kirche erworben hatte.

Als Zeitpunkt für die Auktion wurde der Beginn der Bauarbeiten festgelegt, damit auch die Dringlichkeit deutlich wurde. Eigentlich sollte die Auktion auf der Baustelle im Kircheninnenraum stattfinden, aber aus sicherheitstechnischen Gründen mußte ins Gemeindehaus gegenüber der Kirche ausgewichen werden. Alle Bilder wurden persönlich von dem Ehrenamtlichen abgeholt, die Fahrtkosten bekam er erstattet. Zusammen mit weiteren Ehrenamtlichen hat er dann die Ausstellung vorbereitet. Die nicht gerahmten Bilder wurden gerahmt - das Material dafür war bereits von früheren Ausstellungen vorhanden – und im Gemeindehaus ausgestellt.

Für den Transport und die Ausstellung hat die Kirchengemeinde eine Versicherung abgeschlossen.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Um die Auktion ins Blickfeld der Flensburger zu rücken, hat der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag sh:z und der Flensborg Avis die Vorbereitungen begleitet. Immer wieder sind im Vorfeld Berichte erschienen und der Norddeutsche Rundfunk wurde auf die Aktion aufmerksam. Er hat im Fernsehen im Schleswig-Holstein-Magazin und im Radio auf Welle Nord darüber berichtet.

Da die Veranstaltung zwischen den Erscheinungsterminen des Gemeindebriefes war und der Termin kurzfristig festgelegt wurde, konnte dort keine Ankündigung abgedruckt werden.

Aber es wurden Plakate von einem Druckhaus kostenlos hergestellt und von Ehrenamtlichen im Gemeindegebiet verteilt.

Das Druckhaus hat auch die kostenfreie Erstellung eines Programmheftes ermöglicht. Dazu hat der Ehrenamtliche alle Bilder abfotografiert, kurz beschrieben und mit den von den Künstlern vorgeschlagenen Mindestgeboten versehen. Der stellvertretende Direktor des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte in Schleswig konnte für ein Grußwort gewonnen werden. Die 500 Stück wurden vor allem persönlich oder per Post verteilt. Die Adressaten waren bisherige Spender, Kunstinteressierte und Menschen aus Politik und Kultur, die wieder durch persönliche Kontakte der Fördervereinsmitglieder zusammen gesammelt wurden. Die Portokosten hat die Kirchengemeinde getragen. Per Mail wurden auch  Goldene Konfirmanden und ehemalige Brautpaare eingeladen. Das Programmheft stand auf der Internetseite zum Herunterladen bereit.

Realization

Auktion

In einer Vorausstellung vom 4. – 6. Juli konnten die Kunstwerke bereits besichtigt und Gebote abgegeben werden. Mehrere Ehrenamtliche haben die Ausstellung betreut, Gebote entgegengenommen und für die kostenlose Beköstigung gesorgt. Auch schriftlich konnten im Vorfeld Gebote abgegeben werden. Diese dienten am Tag der Versteigerung als Einstiegs-Preis.

An der Auktion am 7. Juli nahmen ca. 150 Personen teil. Die meisten waren ernsthafte Kaufinteressenten, dazu fanden an der Kunst Interessierte und Neugierige den Weg ins Gemeindehaus. Beteiligte Künstler waren nicht anwesend. Der Besitzer des Druckhauses als Hauptsponsor übernahm die Rolle des Auktionators, der ehrenamtliche Hauptinitiator der Auktion stellte die Kunstwerke vor. Der Vorsitzende des Fördervereins begrüßte und sorgte zusammen mit dem Kassenwart des Vereins  für die anschließende Kaufabwicklung. Es konnten 30 Bilder verkauft und 32.000 € dadurch erzielt werden.

Zur Abrundung des Abends wurden Getränke und Salzgebäck durch den Förderverein verkauft.

Wrap up & follow-up actions

Nachbereitung

Die Künstlerinnen und Künstler spendeten die erzielten Verkaufserlöse an den Förderverein und bekamen eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Ebenso erhielten sie

ein Dankschreiben vom Vorsitzenden des Fördervereins verbunden mit einer Einladung zum Frühstück. Die Käufer erhielten eine Quittung über den bezahlten Preis.

Am Auktionsabend selbst überreichten die Gemeindepastoren Rosen als Danke-schön an alle Vorbereitenden und zwei kleine Geschenke an den Auktionator und den Ehrenamtlichen, der die Bilder besorgt und vorgestellt hatte. Die Ehrenamtlichen werden ebenfalls zum Frühstück mit den Künstlern eingeladen.

Effect / experience

Die Auktion von Gemälden hat sich für die St. Jürgen Kirche zu Flensburg als Erfolg herausgestellt – in vielerlei Hinsicht:

  • Die Auktion hat den Förderverein seinem  finanziellen Ziel von Einwerbung von 40.000 € im Jahr 2014 ein großes Stück näher gebracht.
  • Viele bestehende Kontakte konnten vertieft werden und neue Kontakte sind entstanden.

Adopted and refined

    Connected content

    • "Ein Mensch tröstet seinen Engel"
      Ausstellungen bieten Anlass sich auf neue Weise emotional und intellektuell mit einem Thema auseinanderzusetzen - in einem breiten Spektrum der Formate.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Samen
      Zugunsten einer Win-Win-Situation sollte eine Nonprofit-Organisation ihre Spender in die Gestaltung von Spendenprojekten einbeziehen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video