Ein Jahr trocken

Author
a geistreich member
Created at: 2010-09-10
Last major update at: 2010-09-10
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Diakonie und Gesellschaft
Institutions
Evangelische Kapellengemeinde in Heidelberg
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: 45 Minuten Gottesdienst, 2 Stunden Abendessen
Votes
one vote
Comments to the document
Kapellengemeinde

Abstract

Ein Buß- und Bettagsgottesdienst für Menschen aus der Region, die ein Jahr lang abstinent geblieben sind, werden in einem besonderen Gottesdienst am Buß- und Bettag geehrt. 

Situation / context

Ein Zielgruppengottesdienst für die Region, der die Botschaft des Buß- und Bettags mit der aktuellen Lebenssituation von abstinenten Alkoholiker/innen verbindet. "Sünde" als theologischer Begriff der Gottesferne wird mit Sucht in Verbindung gesetzt. "Buße" bekommt über den Kampf der Abstinenz eine neue Bedeutung.

Goals

---

Reflection / background

---

General information on realization

---

Preparation

Die Durchführung wird im Rahmen der üblichen Dienstbesprechungen vorgeplant. Ein spezielles Vortreffen findet nicht statt.
Die Mitarbeiter/innen der Suchtberatung und die Gruppen im Blauen Kreuz erkundigen sich nach Männern und Frauen, die ein Jahr lang abstinent geblieben sind und laden sie, ihre Familien und ihre Freunde zu dem Gottesdienst ein. Die Betroffenen werden entweder über sie Selbsthilfegruppen des Blauen Kreuzes eingeladen oder sie erhalten von der Beratungsstelle eine schriftliche Einladung. Eingeladen werden auch hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen der Suchtberatung.
In den Selbsthilfegruppen und in der Suchtberatungsstelle werden die Jubilare und natürlich auch Besucher/innen über den Gottesdienst und die Ehrung informiert und eingeladen.

Realization

 Der Gottesdienstraum ist festlich geschmückt. Der Gottesdienst folgt bis zur Predigt dem agendarischen Ablauf. Nach der Predigt liest der Leiter der Suchtberatung die Namen der Menschen vor, die geehrt werden. Diese kommen nach vorne in den Altarraum und stellen sich im Halbkreis auf. Dann gratuliert ihnen der Leiter der Suchtberatung und überreicht ihnen eine Anstecknadel. Die Anstecknadeln (Blaues Kreuz) wird als Symbol dafür gesehen, sich mit den Zielen (Abstinenz) und Werten des Blauen Kreuzes zu identifizieren. Nach der Ehrung kommen alle Mitarbeiter/innen der Suchtberatung, der theologische Vorstand der Evangelischen Stadtmission und der Gemeindepfarrer zum Gratulieren. Die Gottesdienstbesucher applaudieren. Nach dem Gottesdienst gibt es ein gemeinsames Abendessen.

 

Materialien

 Anstecknadeln

 

Kosten

 50 Euro für das Abendessen.

 

 Dauer

 45 Minuten Gottesdienst, 2 Stunden Abendessen

 

Arbeitsaufwand

Gering.

 

Mitarbeitende

 6-8 Mitarbeiter/innen der Suchtberatung, ein Pfarrer, ein Musiker.

Wrap up & follow-up actions

Die suchtkranken Menschen haben die Möglichkeit, langfristig engen Kontakt zur Beratungsstelle zu halten und dauerhaft die Selbsthilfegruppen zu besuchen.

Effect / experience

 Schriftlich werden ca. 25 bis 30 Klienten/innen eingeladen, von denen ca. 10 am Gottesdienst teilnehmen. Zusätzlich nehmen ca. 5 weitere Jubilare teil. Zum Gottesdienst kommen insgesamt zwischen 60 und 70 Personen. Dabei sind natürlich auch langjährig trockene Alkoholiker/innen und auch Verwandte.

Menschen, denen es gelingt, gegen ihre Sucht anzukämpfen, sind Helden, die in unserer Gesellschaft verkannt werden. Nur sie selbst und ihre nächsten Angehörigen wissen häufig, wie schwer die Abstinenz ist und wie sie die Menschen und die Familien verändert. Der Gottesdienst ist für alle emotional sehr bewegend. Er ist für die Suchtkranken und ihre Angehörigen sehr wichtig. Er stellt ihre große Leistung im vergangenen Jahr auf ein Podium, die Angehörigen haben die Möglichkeit ihren Eltern/Partnern/Freunden zu gratulieren. Gleichzeitig ist der Gottesdienst motivierend, weiterhin trocken zu bleiben.

 

Rückmeldungen der Teilnehmenden und Mitarbeitenden

Sehr positiv! Für viele Suchtkranke ist der Gottesdienst das Ziel, auf das sie hinarbeiten.

 

Links / Homepage
www.kapellengemeinde.de
www.diakonie-kirchen.eu
www.blaues-kreuz.de

Adopted and refined

    Connected content

    • Zum Bußtag
      Ein Gottesdienst am Buß- und Bettag, in dem das Gotteslob nicht zwischen dem Kyrie und der Absolution verstummt, sondern in dem von Anfang bis Ende deutlich und spürbar wird, dass der Mensch zugleich Sünder und gerechtfertigt ist, also in ein und demselben Menschen Böses und Gutes vorhanden sind.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video