Ironmen

Author
a geistreich member
Created at: 2015-03-20
Last major update at: 2015-03-20
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Erwachsene
Institutions
55plus - Ev. Erwachsenen- u. Seniorenbildung in Frankfurt / M-Griesheim, -Nied u. -Niederrad in Frankfurt Am Main
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document

Abstract

Monatliche Bügelabende (2Std.) im örtlichen Gemeindehaus nur für Männer. Jeder bringt einen Korb voll eigener Bügelwäsche mit. Eisen und Bretter werden gestellt. Während der Bügelzeit gibt es einen geistlichen Impuls und Gespräche über Gott und die Welt. Auch ein kleiner Imbiss und Getränke stehen bereit.

Situation / context

Das Angebot findet im Rahmen der Arbeit eines Frankfurter Planungsbezirks (3 Gemeinden) für Erwachsenen- u. Seniorenbildung mit dem Namen Route 55+ statt. Auch wenn die Zielgruppe dieses Arbeitsfelds Menschen über 55 sind, stehen diese besonderen Veranstaltungen Männern aller Altersstufen offen und werden auch von Jüngeren genutzt.

Goals

- je ein Korb gebügelter Wäsche

- Einüben einer Tätigkeit im Sinne eines gleichberechtigten Miteinanders der Geschlechter in einem geschützten Raum

- Verbindung einer Alltagstätigkeit mit spirituellen Inhalten (Textgespräch, Gebet, Meditation)

- niederschwelliges Einsteigerangebot in die Gemeindearbeit u. das 55plus-Programm

- Erleben kirchlicher Angebote als alltagstauglich, lebensbereichernd und eloquenzfördernd

Reflection / background

Frankfurt ist die Stadt des alljährlichen Ironman. Hier beweisen die "stahlharten Jungs" ihre Männlichkeit im Extremsport.

Allerdings gibt es im Englischen auch das Verb "to iron" und das heißt "bügeln". Da drängte sich der Titel förmlich auf.

Männer, zumal wenn sie durch ihr Alter noch von anderen Rollenzuweisungen geprägt sind, kostet diese Tätigkeit oft immer noch einiges an Überwindung. Wenn, dann geschieht sie meist unauffällig zuhause und wegen des geringen Unterhaltungswerts und der gleichförmigen Arbeit häufig vor dem laufenden TV.

All das greift die Veranstaltungsreihe der "Ironmen" auf:

-Sie zeigt, dass auch Männer, die sich den Anforderungen eines Haushalts stellen, durchaus "ganze Kerle" sind und in einer Stadt wie Frankfurt selbstbewußt und öffentlich antreten können.

- Hier gibt es durchaus was zu lernen, auch wenn die "Ironmen" nicht primär ein Bügelkurs sind. Es gibt keinen professionellen Trainer sondern lediglich die Möglichkeit, sich bei den anderen das eine oder andere abzuschauen.

- Und sie schafft das Setting, um ein stupides Handeln im gemeinschaftlichen Tun bei geistreichen und auch geistlichen Gesprächen aufzuwerten.

General information on realization

- die Beschränkung auf Männer hat sich als sinnvoll erwiesen, da die Anwesenheit von Frauen (gerade die Älteren neigen gerne dazu die Bügelmeisterinnen zu geben) die Unbefangenheit sowohl bei der Tätigkeit als auch bei den Gesprächen behindern würde.

- Das nicht vorhandene "Handwerkszeug" hat sich am Anfang als erheblicher Hinderungsgrund erwiesen. Die Anschaffung einiger Grundausstattungen (in befriedigender Qualität ab ca 80 Euro pro Eisen-Brett-Set) empfiehlt sich also.

- Ein Bügelplatz braucht etwa 4-5 qm Raum. Die Veranstaltungen sind also sehr raumintensiv. Dafür kommen sie aber mit verhältnismäßig wenigen Mitarbeitenden aus.

- Bügeleisen haben einen verhältnismäßig hohen Stromverbrauch und benötigen pro drei bis vier angeschlossenen Geräten einen eigenen Stromkreis mit einer starken Sicherung. Und je nach Ausstattung des Raumes braucht man ggf. ein paar Kabeltrommeln und Mehrfachsteckosen.

- Der Imbiss sollte so gestaltet sein, dass man nicht Gefahr läuft, die gesamte Wäsche hinterher wieder waschen zu müssen.

Preparation

- Texte für den (geistlichen) Impuls müssen sorgfältig ausgewählt werden, um die Niedrigschwelligkeit zu erhalten.

- große freie Flächen schaffen

- Wir stellen die Utensilien bereit; lassen aber jeden Teilnehmer seinen Bügelplatz nach seinen Bedürfnissen selber gestalten (wichtig z.B. für Rechts- und Linkshänder).Im Raum noch vorhandene Tische und Stühle können dabei als Ablage genutzt werden.

Realization

- Die Durchführung ist wenig aufwändig.

- Eine dezente aber eloquente Moderation der Gespräche hat sich als wertvoll erwiesen. (macht bei uns meist derjenige der auch den Impuls gibt)

- Es braucht ein definiertes Ende und auch jemanden, der es vollzieht, sonst kann es schonmal eine lange Nacht werden.

Wrap up & follow-up actions

Die Ironmen sind der F-Griesheimer Beitrag zu dem Gesamtprogramm der "Route 55+". Die anderen Planungsbezirksmitglieder haben vergleichbare Angebote ( Nied z.B. den "Babbel-Brunch" - ein sonntägliches internationales Mitbringbuffet zum gemeinamen Essen und reden; Niederrad beteiligt sich mit 55plus-Fahrten zu attraktiven Ausflugszielen mit einem anspruchsvollen und gut vorbereitetem Beiprogramm mit Kultur-, Bildungs-, Sport- und Wellnessanteilen).

Bis auf die "Ironmen" sind alle Angebote geschlechtergemischt. Alle Veranstaltungen stehen Teilnehmenden aus allen Gemeinden (und darüber hinaus) offen und sind zwar konfessions- und religionsunabhängig zugänglich aber sehr transparent nicht weltanschaulich neutral. Auch eine Altersbegrenzung gibt es nicht.

Effect / experience

Die Ironmen finden in den Gemeinden eine sehr hohe Zustimmung. Leider schlägt diese sich nur begrenzt in der Teilnehmerzahl nieder.

Auffällig ist aber, dass die Mitbügler meist nicht aus der Veranstaltungsgemeinde sondern aus dem gesamten Frankfurter Raum kommen und nicht selten bisher keinen gemeindlichen Anlaufpunkt hatten.

Eine starke Resonanz haben und hatten die Veranstaltungen dieser Reihe auch bei den Medien.

Neben den selbstverständlichnen Artikeln in den drei Gemeindebriefen gab es bisher auch schon längere Berichte in den entsprechenden lokalen Wochenzeitungen.

Darüber hinaus haben, ohne dass wir das angeregt haben, auch noch die "Frankfurter Rundschau", die "Frankfurter Neue Presse", das "Höchster Kreisblatt", die "Evangelische Sonntagszeitung", die Frankfurter "Seniorenzeitschrift", das Mitarbeiterorgan des Regionalverbands "Frankfurt intern und aktuell auch die "Deutsche Presseagentur"(dpa) meist bebilderte ausführliche Beiträge zu den Ironmen gebracht.

Rundfunk und Fernsehen waren ebenfalls schon da. Das entsprechende Video der Hessenschau kann man sich noch auf der Facebooksite von Gerd Pfahl (für Route 55+ zuständiger Gemeindepädagoge) ansehen. Den Hörfunkbeitrag, der im Radio auf hr-1 und hr-4 gelaufen ist, finden Sie unter den beigefügten Materialien (dort sonst nur eine kleine Auswahl der Pressereaktionen). Eine Veröffentlichung des EKHN-Medienhauses ist z.Z. noch in Arbeit.

Adopted and refined

    Binder

    Connected content

    geistreich video

    Hide Video