Teilnahme am Palliativkongress Dresden

Author
a geistreich member
Created at: 2010-09-11
Last major update at: 2010-09-11
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Seelsorge in Krankenhaus und Hospiz
Institutions
Not yet assigned
Keywords
---
Target audiences
---
Practitioners
---
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
no vote
Comments to the document
Palliativkongress

Abstract

Vortrag und Gespräche beim Deutschen Palliativkongress Dresden am 11.09.2010

Situation / context

Kirchen und kirchliche Mitarbeiter verschiedener Konfessionen beteiligten sich am Kongress in Dresden. Palliativmedizin ist ein religiös hoch aufgeladenes Arbeitsfeld, ein Lebensbereich vieler Menschen. Religiöse Fragen sind nahezu nicht zu vermeiden. Die Sprache ist behutsam zu wählen; Menschen ohne kirchliche und religiöse Bindung dürfen nicht diskriminiert werden. Mein Vortrag hatte schlicht das Thema Hoffnung; ich hoffe, ihn auch hoffnungsvoll vorgetragen zu haben. Pfarrer / Pfarrerinnen / kirchliche Mitarbeiter sollten offensiv und ohne Berührungsängste mit allen zusammen kommen,die in diesem Bereich der medizin tätig sind.

Goals

---

Reflection / background

Palliativkongress Dresden

 

General information on realization

---

Preparation

---

Realization

 

Wrap up & follow-up actions

 

Effect / experience

rundum positiv

 

Adopted and refined

    Connected content

    • Sterbebegleitung
      Wenn Menschen sterben, sollen sie diesen Weg nicht allein gehen müssen, sondern das Angebot bekommen, begleitet zu werden. Begleiten können Angehörige, Freunde, Nachbarn, Seelsorger wie auch ehrenamtlich Mitarbeitende eines Besuchs- oder eines Hospizdienstes. Zu den Begleitenden gehören ggf. auc...
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member

    geistreich video

    Hide Video