Ev. Stadtkirche Dillenburg in/an aller Munde - Servietten als Werbeträger

Author
a geistreich member
Created at: 2015-09-08
Last major update at: 2015-09-08
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Not yet added to table of contents
Institutions
Pfr. Dr. Friedhelm Ackva, Dillenburg
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
one vote
Comments to the document
Big_experience_report-default-image

Abstract

In verschiedenen Lokalen und bei zahlreichen Events und Festen in der Kleinstadt Dillenburg wollen wir die aufwändige Sanierung der Dillenburger Stadtkirche im Gespräch halten.
Das Projekt soll "in aller Munde sein", indem es "an aller Munde" gelangt  durch Servietten mit dem Aufruck der Kirche und der Einladung zur Unterstützung (den Kontodaten zum Spenden incl. QR-Code zur homepage und zum Überweisen).

Situation / context

Das Projekt ist für ein typisch kleinstädtisches Umfeld gedacht, in dem sich die Menschen mit ihrer über 500jährigen Stadtkirche identifizieren, auch wenn sie nicht oft an Gottesdiensten teilnehmen oder zur Gemeinde gehören. Sie beobachten den Fortgang der Turm- und Dachsanierungen dieses allseits sichtbaren Baudenkmals und sollen sich durch diesen liebevollen und originellen Hinweis auf einem Alltagsgegenstand wie einer Serviette eingeladen fühlen, sich an den Kosten der Sanierung zu beteiligen.

Goals

Menschen sollen im Alltag und beim Restaurant- oder Festbesuch daran erinnert werden, dass die Kirche sich was Originelles einfallen lässt, um mit ihrem Anliegen unter den Leuten zu sein. Eine saugfähige und schön gestaltete Serviette kann jeder Mensch gebrauchen.

Reflection / background

aus der Andacht für den Gemeindebrief vom Juni 201:5

                       ANgeDACHT mit Serviette

Was hat die Stadtkirche auf einer Serviette zu suchen?
Das mögen sich manche fragen, die unsere neue Serviette in der Stadt gesehen haben oder jetzt durch KONTAKTE in Händen halten, liebe Leserinnen und Leser.
Auf dieser Serviette wird für unsere ev. Statdtkirche geworben und um Unterstützung für ihre Sanierung gebeten. Denn im Moment sieht ja noch nicht alles so aus, wie auf der neuen Zeichnung unseres Architekten Daniel Hermann. Damit wir dahin kommen, braucht es neben den Zuweisungen der Landeskirche und der Denkmalpflege noch manchen Euro, den wir auch 2015 und 2016 aus Eigenmitteln aufbringen müssen. Deswegen die wohl überlegte Fundraising-Aktion mit der Serviette. Damit sind wird nicht nur in aller Munde, sondern auch an aller Munde.
Und wenn man sich den Mund abgewischt hat, kann man vielleicht die Konto-Nummer aufheben oder sich noch eine neue Serviette geben lassen für eine Überweisung. Das geht auch direkt mit dem modernen QR-Code. Viele Menschen wissen, wie sie damit umgehen können, und wir sind als Kirche ja auch zukunftsorientiert. 

Aber wieso Kirche und Serviette? Nun, in der Kirche wird auch immer wieder gegessen. Das Abendmahl ist ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Gemeinschaft. Im englischen Sprachraum heißt „Gottesdienst“ „service“, und das ist eng verwandt mit „Serviette“. Beim „service“ geht es ums Dienen. - Im Gottesdienst dient Gott uns, und wir dienen ihm, indem wir singen und beten und ihm die Ehre geben. Jesus sagt: „Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben zu einer Erlösung für viele zu geben.“ (Matth. 20,28) An diesem „Menschen-Sohn“, dem „Menschen schlechthin“ wollen wir in der Gemeinde Maß nehmen. Wir wollen es machen, wie ER –  und einander dienen. Der vor 70 Jahren ermordete Pfarrer und Theologe Dietrich Bonhoeffer hat am Ende seines kurzen Lebens geschrieben: „Kirche ist nur dann Kirche, wenn sie Kirche für andere ist!“ Es gibt ja gerade in unserer heutigen Zeit viele Heraus-forderungen, sich für andere einzusetzen. Wir wissen am besten wo …
Das ist die Botschaft unserer Serviette: Wir wollen Ihnen damit im Auftrag Gottes dienen. Und Sie können Gott dienen, indem Sie helfen, eines seiner Häuser in dieser Stadt mit einer Spende zu unterstützen: unsere alte Stadtkirche. Damit die Aufgaben der Gottesdienste und Andachten, der (Orgel-)Konzerte und Führungen darin weitergehen können. Damit wir uns wieder miteinander darin bergen können, wie in einem großen Zelt, das uns deckt, vielleicht auch „zur bösen Zeit“.
Danke, dass Sie bei dieser Servietten-Aktion mitmachen!
Wir geben sie kostenlos ab für Ihre Feste, Ihre Einrichtungen, den privaten und öffentlichen Bereich. Melden Sie sich im Gemeindebüro: Tel. 5306 oder ev.kirchengemeinde.dillenburg@ekhn-net.de

General information on realization

---

Preparation

Wir sind frühzeitig mit einem der zahlreichen Anbieter für Servietten-Druck in Verbindung getreten (Achtung: Druck dauert 6-8 Wochen! Leider haben wir beim Fest zum 1. Mai die Servietten noch nicht fertig gehabt.).
Der Architekt hat uns einen neuen und ansprechenden Entwurf der Stadtkirche eigens für Serviette gezeichnet.  Danach haben wir sie bei Lokalen und Festen immer wieder erfolgreich angeboten.

Zeitaufwand: 2 Monate Vorlauf

Realization

vgl. oben unter Reflexion/Hintergrund die Information und die geistlichen Gedanken der Andacht des Gemeindebriefes.

Zeitaufwand: ...en passant das ganze Jahr über ...

Wrap up & follow-up actions

Da das Projekt noch im Laufen ist bis nächsten Sommer, können wir dazu wenig sagen.

Effect / experience

Dadurch dass die Servietten auch als Probeexemplar den Gemeinde-Briefen beigelegt wurden, kam es zu einer spontanen Spendenflut und einer Nachfrage nach den Servietten für private Feiern und öffentliche Feste.

Adopted and refined

    Connected content

    • Samen
      Zugunsten einer Win-Win-Situation sollte eine Nonprofit-Organisation ihre Spender in die Gestaltung von Spendenprojekten einbeziehen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kirche im Grünen
      Ein Kirchenkreis gibt ein gemeinsames Faltblatt heraus, das die Gottesdienste im Grünen darstellt.
      This is visible in the Web.
    • Thumb_article-default-image
      Segnung und Heilung gehören zu den wichtigsten Elementen im kirchlichen und religiösen Bezug. Es gibt hierzu umfangreiches wissenschaftliches Material. ANGEFRAGT ist hier aber ein Bezug, der einen Laien und ehrenamtlichen Mitarbeiter dabei unterstützt, hier eine sinnvolle Einordnung zu erleben u...
      This model is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Gemeinsam unter Gottes Segen
      Gemeinsam unter Gottes Segen - Gottesdienste für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen / Betreuenden – und die ganze Gemeinde.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberKirchenkreis Lüneburg in Lüneburg
    • l'Abbazia di Farfa
      GEISTREICH hat die Bibel-Diskussion auf allen denkbaren Ebenen gefördert. Das macht NEUGIERIG. Man stellt fest, daß die Bibel ja eigentlich nicht so bekannt ist, wie man glaubt und daß da überall geistliche Schätze verborgen sind. Also warum nicht auf Schatzsuche gehen ?
      This model is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • EKD Kirchenamt in Hannover HannoverHerrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
      In der Evangelischen Kirche in Deutschland hat die Gemeinschaft von 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen ihre institutionelle Gestalt gefunden. Das evangelische Kirchenwesen ist auf allen Ebenen föderal aufgebaut. Ohne die Selbständigkeit der einzelnen Landeskirchen zu beeint...

    geistreich video

    Hide Video