Haus der Familie

Author
2 Geistreich-members
Created at: 2016-10-04
Last major update at: 2018-11-02
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Not yet added to table of contents
Institutions
Friedenskirche Niederschönhausen in Berlin
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: no information
Votes
no vote
Comments to the document

Abstract

Das Haus der Familie ist ein Ort der Begegnung. Es finden verschiedenste Angebote statt, die sich an Gemeindemitglieder und Kiezbewohner*innen aller Generationen richten.

Situation / context

Das Haus der Familie und die Kindertagesstätte haben im September 2017 eröffnet. Unsere Herausforderung: die Schaffung einer Plattform für die nachhaltige Verbindung von Nachbarschaft, Kiez und sozialem Umfeld.

Mit der Errichtung eines Hauses der Familie reagiert die Gemeinde auf die demographischen und sozialen Veränderungen in Berlin-Niederschönhausen. Niederschönhausen gehört zum Bezirk Berlin-Pankow, welcher derzeit mit mehr als 370.000 Einwohnern der einwohnerreichste Bezirk der Bundeshauptstadt ist. Laut Bevölkerungsprognose der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für Berlin für die Jahre 2007-2030 wird mit einem Bevölkerungswachstum für Pankow von über 16,3 % gerechnet. Der ländliche Charakter von Niederschönhausen sowie die gleichzeitige Nähe zum Stadtzentrum lässt vor allem viele jüngere Menschen und Familien in den grünen Norden Berlins ziehen. Über 25 % Familien mit Kleinkindern leben derzeit im Bezirk.

Goals

Neben der Kindertagesstätte ist mit dem Haus der Familie ein Ort für eine gemeinwesenorientierte Familienarbeit entstanden.

Wir wollen Familien in ihrer Entwicklung mit verschiedenen Angeboten an verschiedene Generationen fördern und unterstützen. Die Angebote des Hauses der Familie stehen allen offen – unabhängig von ihrer religiöser Prägung und Zugehörigkeit.

Reflection / background

Mit dem Haus der Familie wollen wir die Familien fördern und unterstützen „Familie leben zu lernen“ – Denn die Familie ist und bleibt der wichtigste Ort für unsere Gesellschaft. In der Familie werden verlässliche Beziehungen erfahren und eingeübt und es wird soziale Verantwortung übernommen.

Unter Familie verstehen wir dabei nicht in erster Linie verwandtschaftliche Beziehungen. Für uns wird Familie vielmehr durch das Verhältnis der Generationen zueinander geprägt. Es geht um ein besonderes Kooperations- und Solidaritätsverhältnis, in dem Menschen unterschiedlicher Generationen füreinander Sorge und Verantwortung übernehmen, sich auf Bindungen einlassen und bereit sind, verlässliche und langfristige Beziehungen zu gestalten. Unser Familienbild umschließt dabei alle Generationen: Alt und Jung, Familien in allen Lebensphasen sowie Alleinstehende.  

General information on realization

Preparation

---

Realization

Ein zentraler Punkt für die Eröffnung des Hauses war die Finanzierung des Gesamtprojektes. So wurden neben Eigenmitteln, Sponsoren, Spenden und Kollekten auch kirchliche Fonds, Stiftungen und Programme des Berliner Senats aktiviert, was zum Teil sehr zeitaufwändig war und spezialisiertes Wissen erforderte. Eine enge Zusammenarbeit mit den politischen Entscheidungsträgern im Bezirk Pankow und auf Landesebene, auch über die Einbeziehung des Länderbeauftragten und des Referenten für Fördermittel, war unerlässlich. Dies gilt auch für die Unterstützung durch sogenannte Lotto-Mittel, die in Berlin durch die Lotto-Stiftung (Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin) vergeben werden. Besonders die Verwendung dieser Mittel wird sehr gründlich geprüft, worüber sich kirchliche Träger im Vorfeld klar werden sollten.

Wrap up & follow-up actions

Alle aktuellen Veranstaltungen und Kurse, die im Haus der Familie stattfinden, können Sie auf unserer Homepage finden: www.hausderfamilie.org

Effect / experience

Die Kindertagesstätte hatte aufgrund des aktuellen Personalmangels im sozialpädagogischen Bereich Schwierigkeiten, das Team vollständig auzubauen. Aktuell fehlen weiterhin Kolleg*innen, weshalb die Kita auch noch nicht voll belegt werden konnte. Es findet anspruchsvolle pädagogische Arbeit statt.

Die Angebote im Haus der Familie wurden sehr gut angenommen. Viele Kurse sind voll, offene Angebote gut besucht. Teilweise gibt es Schwierigkeiten bei der Akquise von Ehrenamtlichen. Die Angebote werden laufend darauf abgestimmt, welche Zielgruppen gut erreicht werden (die Geburtsvorbereitungskurse beispielsweise konnten aufgrund mangelnder Anmeldungen nicht stattfinden, offene Eltern-Kind-Gruppen dagegen sind sehr nachgefragt). Außerdem wird weiterhin am inhaltlichen Profil des Hauses gearbeitet - Angebote zur Verbesserung von Bildungschancen, Ansprechen der Zielgruppe Geflüchtete, Angebote im interreligiösen Dialog sind aktuell Schwerpunktthemen.

Adopted and refined

    Connected content

    geistreich video

    Hide Video