Gemeinde Heisterbacherrott

Author
a geistreich member
Created at: 2011-07-29
Last major update at: 2011-07-29
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Mission und Mitgliederbindung, Citykirchen und Profilgemeinden, Glaubenskurse und Hauskreisarbeit
Institutions
Gemeinde Heisterbacherrott in Königswinter
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: no information
Execution: Auf Dauer
Votes
2 votes
Comments to the document
Kirche

Abstract

Unser Gemeindezentrum mit Kirche wird zu klein. Menschen wollen wegen der Gemeinde hier nicht mehr wegziehen. Es bleibt lebendig und spannend.

Situation / context

Die Gemeinde liegt in einem Neubaugebiet im Einzugsbereich von Bonn, auch das Gemeindezentrum ist erst 22 Jahre alt! Es gibt viele junge Familien, die Menschen sind akademisch geprägt und gut situiert, erste Akademiker und Führungskräfte werden pensioniert!

Eine Gemeindebeschreibung im Panorama.

Goals

Gemeinde so gestalten, dass die Menschen gerne wiederkommen und Freunde und Bekannte mitbringen.

Reflection / background

Einen guten Teil unseres Wachstums führen wir zurück auf einige „Gebetszellen“, die schon vor uns und auch weiterhin konsequent für das Wohl der Gemeinde beten.

Wir wachsen aktuell sehr durch Eintritte frustrierter Katholiken, die den sonntäglichen Kirchgang gewohnt sind und beibehalten.

Je mehr Leute zugezogen sind, desto mehr brachten sie mit an geistlichen Traditionen, Erfahrungen, Ideen und Projekten aus anderen Gemeinden und Landeskirchen und bereicherten damit unsere „Angebotspalette“ (z.B. die Bergweihnacht aus Berchtesgarden haben wir mit Fackeln und Posaunen nun auch im Siebengebirge, integriert in unsere Adventsfenster, die im Dezember an jedem Abend stattfinden).

Je mehr Menschen zur Gemeinde dazukamen, desto größer wurde auch unsere „man-power“ und Gabenvielfalt. Vieles ist nebeneinander möglich, immer wieder entsteht Neues. Ein Gabenseminar im kommenden Januar soll das nochmals intensivieren unter der Devise: So macht mitarbeiten Spaß.

Viele Gemeindemitglieder sind es auch beruflich gewohnt, selbstständig Verantwortung zu übernehmen und bringen ihre Kompetenzen im Rahmen von Projekten und Engagement ein.

Gemeindeglieder werden motiviert auf geistliche Einkehrtage, Schulungen und Seminare zu fahren (z.B. Willow Creek-Kongress) und bringen neue Impulse mit und in die Arbeit ein.

General information on realization

Wir sind eine offene Gemeinde und freuen uns über jeden Menschen und versuchen dies über eine engagierte Öffentlichkeitsarbeit klarzumachen. Im Eingangsbereich der Kirche wird jeder persönlich begrüßt, es gibt oft kleine Süßigkeiten und eine laminierte Gottesdienstablaufkarte, Neuzugezogene werden besucht.

 

Gottesdienste werden sehr sorgfältig vorbereitet, sind das Zentrum unserer Arbeit.

Neben unterschiedlichsten Formen hat sich der JUgo – „Der etwas andere Gottesdienst für Jung und Alt“ als besonders beliebt herauskristallisiert. Sketche, Aktionen, Band und viel moderne Musik sind immer Bestandteile. Hier sorgt ein ganzes Team für die Vorbereitung. Er ist rappelvoll und wird zu unserem Erstaunen auch von älteren Menschen gerne besucht.

Nach jedem Gemeindegottesdienst gibt es den Kirchenkaffee, nach jedem Jugo auch etwas Besonderes zu essen. Alles wird stark in Anspruch genommen.

Überhaupt wird in unserer Gemeinde viel gekocht und gegessen (Frauen- und Männerkochgruppe, Frauen- und Männerfrühstück mit inhaltlicher Ausrichtung, die dann aber auch für Basar und Gemeindefest kochen).

 

Kirchenmusik wird in unserer Gemeinde überwiegend von genialen Ehrenamtlichen gemacht (Großer Jugendchor, Band, großer Frauensingkreis).

Wir benutzen im Gottesdienst verschiedene Liederbücher neben dem EG. Der Gemeindegesang ist kräftig, oft mehrstimmig, viel von neuem Liedgut geprägt. Das gilt auch für die Liturgie. Klavier, Orgel, Gitarre, Schlagzeug… es gibt alles, was fehlt, wird angeschafft.

Fremde Chöre und Instrumentalgruppen, die in unseren Räumen proben, werden gebeten, 1x im Jahr ihr Können in den Gottesdienst einzubringen.

Auch viele Musikgruppen der örtlichen Vereine kommen gerne und bringen Freunde direkt noch mit.

 

Kinder- und Jugendarbeit: An jedem Sonntag (außer Sommerferien) gibt es parallel zum Gottesdienst einen Kindergottesdienst. Er beginnt mit Lied im Hauptgottesdienst – die Gemeinde ist so mit den Kindern, die mit der Kindergottesdienstkerze ausziehen, die vom Altar mitgenommen wird, verbunden.

Verschiedenste Kindergruppen und Freizeiten und Kinderbibelwoche werden angeboten.

Die Konfirmandenarbeit besteht aus einer großen Jugendfreizeit und vielfältigen inhaltlichen und praktischen Modulen, die die Jugendlichen sich nach einem Punktemodell selbst zusammenstellen können.

 

Hauskreise, unterschiedliche Gruppen und regelmäßig stattfindende Glaubenskurse sind wichtig für persönliche Anbindung. Beziehungen und Freundschaften entstehen und Vergewisserung des Glaubens wird ermöglicht (der nächste Glaubenskurs findet übrigens im örtlichen Familienzentrum statt, die sich dann auch noch um die Kinderbetreuung kümmern!).

 

Die Gemeinde ist Trägerin eines ökumenischen Hospizvereines mit aktuell 40 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und einer Koordinatorin. Büro des Vereines und Treffpunkt für die Mitarbeit befinden sich in den Räumen des Gemeindezentrums.

 

Eine Gemeindestiftung ist gerade gegründet worden und zieht vielfältige Projekte mit sich (jüngst hat eine Künstlerin, Gemeindemitglied, ihre Bilder zugunsten der Stiftung dort ausgestellt und verkauft).

 

Statt eines Küsters haben wir eine Gemeindehausmanagerin, die wie die Koordinatorin der Hospizarbeit die vielen Termine der Gruppen und die vielfache nötige ehrenamtliche Mitarbeit organisiert (Rasenmähen, Tische stellen, Essen vorbereiten, Reparaturen…). Jede Aktivität muss bei ihr angemeldet werden!

 

Fazit:

  • Wir sind eine offene, missionarisch orientierte Gemeinde.
  • Jeder ist willkommen, darf  vorraussetzungslos mitmachen, Schritte im eigenen Tempo gehen.
  • Wir freuen uns über Ideen und Begabungen, die die Menschen mitbringen.
  • Die Gemeinde lebt vom Engagement Vieler. Das steckt andere an, lässt Gemeinschaft entstehen und ermöglicht die große Fülle der Angebote (von Seniorengymnastik, jährlich Männerwanderung in Norwegen, Werkkurse für biblische Erzählfiguren bis zu Leseprojekten in der Fastenzeit).
  • Viele Teams sind entstanden, um die Arbeit zu schultern (Technik-Team, Catering-Team, Musik-Team, Sketch-Gruppe, Pressebeauftragte…).
  • Wir versuchen immer jeden Gottesdienst so zu gestalten, dass die Menschen gerne wiederkommen und Freunde und Bekannte mitbringen.
  • Wir laden ein zum lebendigen Gott. Im Hören auf ihn verändert sich immer wieder unsere „Tagesordnung“.

 

Links

http://www.evangelische-kirchengemeinde-siebengebirge.de

Preparation

---

Realization

---

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

  • Unser Gemeindezentrum mit Kirche wird zu klein.
  • Menschen wollen wegen der Gemeinde hier nicht mehr wegziehen.
  • Es bleibt lebendig und spannend.

 

                                                        Pia Haase-Leh 28.7.2011

Adopted and refined

    Connected content

    • Gemeinde Heisterbacherrott
      Gemeindeprofile beschreiben eine Gemeinde als Ganze. Dabei kann es Entscheidungen geben, die die Gemeinde als Ganze betreffen; auch Profilgemeinden können hier genannt werden.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kirche KönigswinterOelinghovener Straße 38, 53639 Königswinter
      Wir sind eine offene, lebendige Gemeinde, die die Gegenwart Gottes feiert. Sichtbarer Ausdruck dafür sind anziehende Gottesdienste in vielfältiger Gestalt. Unsere Aufgabe ist es, Menschen zu einem aktiven Leben mit Gott einzuladen.
    • Midsommar in Lübeck-Bullerbü
      Stadtteil und Kirche. Hier wartet geistreich noch auf einen Artikel von Ihnen.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Früh übt sich ...
      Vielfalt der diakonisch / pädagogischen Arbeit in den Gemeinden.
      This article is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Krabbelgottesdienst
      Etwa monatlich feiern parallel zum Treffpunkt Gottesdienst feiern Familien mit Vorschulkindern ihren Krabbelgottesdienst im Saal des Gemeindezentrums. 2012 feiert das Team das 20jährige Bestehen dieser besonderen Gottesdienstform.
      This is visible in the Web.
    • Außendienst
      Gottesdienste an Orten, die von sich aus eine gewisse Ausstrahlung bzw. Anziehungskraft für Menschen haben, die sonst nicht zu Kirche oder Gottesdienst kommen.
      This is visible in the Web.

    geistreich video

    Hide Video