Die Entdecker

Author
a geistreich member
Created at: 2011-10-21
Last major update at: 2011-10-21
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
Familien, Kinder und Grundschule, Schulnahe Jugendarbeit, Bibelprojekte
Institutions
Friedens-Kirchengemeinde Münster in Münster
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: Vorlaufzeit ca. 2-3 Monate
Execution: Wöchentlich im Schuljahr
Votes
2 votes
Comments to the document
Fernrohr

Abstract

Die Kirchengemeinde bietet im offenen Ganztagsbereich der städtischen Grundschule im Gemeindegebiet ein regelmäßiges Angebot für Kinder an. Schwerpunktmäßig sollen in dieser Stunde biblische Geschichten erzählt und mit allen Sinnen erlebt werden.

Situation / context

Eine Großstadt-Kirchengemeinde arbeitet mit einer Ganztagsgrundschule zusammen. So können Kinder erreicht werden, die sonst nicht von den Angeboten der Gemeinde erreicht werden. Zudem wird mit dem Angebot darauf reagiert, dass sich das Freizeitverhalten der Kinder, die eine Ganztagsgrundschule besuchen, ändert. Sie können unter der Woche kaum an Nachmittagsveranstaltungen teilnehmen.

Goals

Durch das Angebot wird die Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinde und Schule gestärkt und die ehrenamtlich mitarbeitenden Mütter in ihrer Sprachfähigkeit des Glaubens gefördert.

Reflection / background

---

General information on realization

---

Preparation

Zuerst fanden Gespräche mit der Schule statt, inwiefern ein Angebot der Kirchengemeinde in der Schule möglich ist.

Wichtig war es außerdem, das Projekt mit den Mitarbeitern/innen und Mitarbeitern im Ganztagsbereich genau zu besprechen, da sie z.B. wissen, welches Angebot für die Kinder geeignet sein könnte.

Zudem stellen sie eine wichtige Verbindung zu den Kindern dar und "schicken" sie in die "Kinderstunde", was manchmal auch der Überzeugung bedarf.

Danach wurde ein Mitarbeiterteam gesucht. Dabei habe ich auch im Umfeld der Schule gesucht und so Eltern gefunden, die zur Mitarbeit bereit waren.

Gemeinsam haben wir einen festen Termin zur Vorbereitung verabredet. In der ersten Teamsitzung haben wir festgelegt, welche biblischen Geschichten in der Gruppe erzählt und erlebt werden sollen.

Realization

Im ersten Schulhalbjahr fand die "Kinderstunde" einmal wöchentlich statt.

Sie war eine von mehreren Arbeitsgemeinschaften, die die Kinder für die Dauer eines Halbjahres wählen konnten.

Jede Gruppenstunde wurde im Mitarbeiterkreis (zwei ehrenamtlich Mütter, deren Töchter auch die Gruppe besuchten, und eine Vikarin) vorbereitet.

In den Stunden sollten Geschichten von verschiedenen biblischen Personen (Abraham, Mose, Elisa, Petrus usw.) erzählt werden.

Die "Kinderstunde" bekam den Namen "Die Entdecker", im Sinne einer Entdeckungsreise in die Zeit des Alten und des Neuen Testaments.

Schnell entwickelte sich ein fester Ablauf für die Stunden:

  • Nach einem Eröffnungslied folgte eine Kerzenrunde. Eine brennende Kerze wurde herumgegeben und jedes Kind konnte sagen, worüber es sich heute gefreut oder geärgert hatte. Dieses Ritual erwies sich als sehr beliebt bei den Kindern und als gute Möglichkeit, in der Gruppe anzukommen.
  • Danach wurde ein kleines Papphäuschen gelüftet, unter dem sich ein Hinweis auf die Geschichte des Tages befand.
  • Danach folgten ein Lied und die Geschichte. Diese wurde auf unterschiedliche Weise erzählt, z.B. als kleines Anspiel, mit Playmobil-Figuren (die so erzählte Speisung der 5000 hat die Kinder sehr beeindruckt), mit Bildern usw.
  • Danach gab es immer eine Gesprächsrunde mit den Kindern über das, was ihnen zu der Geschichte auf- oder einfiel.
  • Nach einem weiteren Lied folgte der Kreativteil. Passend zur jeweiligen Geschichte wurde gemalt oder gebastelt. Meistens entstand dadurch etwas, was die Kinder mit nach Hause nehmen konnten.
  • Den Abschluss der Stunde bildeten ein kurzes Gebet und ein Abschlusslied.

Beim nächsten Treffen der Vorbereitungsgruppe wurde kurz auf die letzte Stunde geblickt und die Erfahrungen für die Vorbereitung der nächsten Stunde genutzt.

 

Dauer

Das Angebot erstreckte sich auf zwei Schulhalbjahre, im ersten eine wöchentliche Stunde, im zweiten eine Stunde im Monat.

 

Arbeitsaufwand

Die Vorbereitung erfordert ca. eineinhalb Stunden in der Gruppe und die Stunde in der Schule.

 

Mitarbeitende

Zwei Mütter von Schülerinnen aus der Grundschule arbeiteten mit.

 

Kosten

Die Kosten waren gering. Bei größerem Aufwand ist auch eine Absprache mit der Schule über Kostenübernahme möglich

Wrap up & follow-up actions

---

Effect / experience

Das Projekt kann insgesamt positiv bewertet werden.

Die Stunden haben regelmäßig stattgefunden und wurden durchschnittlich von 6 bis 8 Kindern besucht. Die Mitarbeiterinnen hatten Freude bei der Vorbereitung und haben diese auch zur persönlichen Begegnung mit der ein oder anderen biblischen Geschichte genutzt.

Insgesamt war es hilfreich, dass jede Stunde nach dem gleichen Muster ablief. Das hat die Vorbereitung erleichtert.

Die Kinder waren aufmerksam dabei, wenn die Geschichte erzählt wurde. Viele lernten sie ganz neu kennen. Die verschiedenen Erzählweisen und Zugänge haben sie positiv aufgenommen.
Ein wöchentlicher Rhythmus hat sich als sinnvoll herausgestellt. Findet die Kinderstunde nur einmal im Monat statt, fehlt die Kontinuität der Beziehung zu den Kindern.

Eine bleibende Herausforderung bleibt die Zusammenarbeit mit der Schule, bzw. mit den Mitarbeitenden im Ganztagsbereich.

Alle sollten von dem Projekt wissen und die Kinder an die stattfindenden Stunden erinnern. Es ist wichtig, dass die Mitarbeitenden das Gefühl haben, dass die Kinderstunde ein gemeinsames Projekt der Schule und der Kirchengemeinde ist.

Bei einer nochmaligen Durchführung des Projekts müsste über die Werbung nachgedacht werden, damit die Kinder eine Vorstellung davon bekommen, was sie in der "Kinderstunde" erwartet

Adopted and refined

    Connected content

    • Wal
      Zwei Tage und ein Familiengottesdienst werden mit Jona gestaltet. Das Programm ist im Anhang zu finden.
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Thumb_article-default-image
      Der Märchengottesdienst sollte aufbauen auf der Idee der in einem anderen geistreich-Projekt beschriebenen MÄRCHENANDACHT (*). Die in der Märchenandacht werktags erarbeiteten Bausteine sollten in einzelnen Elementen als VORARBEITEN gelegentlich (vielleicht einmal im Jahr) in einen sonntäglichen ...
      This model is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Kirche u. Schule
      Zahlreiche Projekte verbinden Schule und Kirche.
      This article is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Thumb_institution MünsterZum Erlenbusch 15, 48167 Münster
    • Heilige Familie
      Ein Kindertreff zum spielerischen Entdecken von Bibel und Glauben. Er richtet sich besonders an Kinder, die in ihrer Schule den Religionsunterricht besuchen, aber familiär an keine Kirchengemeinde angebunden sind, bzw. an kirchenferne Kinder.
      This is visible in the Web.
    • Vorlesewettbewerb zur Bibel
      Mit den Schulen vor Ort wird ein Vorlesewettbewerb zu biblischen Texten vorbereitet. Im öffentlichen Finale wird ein Querschnitt aus der ganzen Bibel vorgetragen.
      This is visible in the Web.
      from a Geistreich-memberEv. Kirchengemeinde Lüttringhausen
    • Meine Heimat ist das Mehr ...
      Veranstaltungen, Projekte und Events verschiedener Art verbinden ein Jahresthema in einem ländlichen Flächendekanat.
      This is visible in the Web.
    • Die Flotte
      Confirmation class has as its goal a structurally organized learning process. At the same time it includes more than just classroom learning: worship services, retreats and projects open up different kinds of meeting opportunites and deeper learning experience. Since the 1980's this class has be...
      This article is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- membersTranslator: a geistreich member

    geistreich video

    Hide Video