Religion für Neugierige

Author
a geistreich member
Created at: 2011-11-22
Last major update at: 2011-11-22
Languages
Deutsch (Original, currently shown)
In section
(Wieder)eintritt, Konfirmation (Konfirmationsjubiläum), Gemeindeaufbau, Erwachsene, Taufe (Tauferinnerung), Glaubenskurse und Hauskreisarbeit, Zielgruppengottesdienst, Fundraising & Förderung, Mission
Institutions
Stiftung Frauenkirche Dresden in Dresden
Keywords
Target audiences
Practitioners
Information
Preparation: Für die erste Veranstaltung ca. 3 - 4 Monate, danach dann ca. 1 - 2 Stunden
Execution: 2 Tage und 6 Abende
Votes
one vote
Comments to the document
Religion für Neugierige

Abstract

In der Passionszeit wird ein Glaubenskurs angeboten, an dessen Ende die Taufe oder Konfirmation in der Osternacht stehen kann.

Situation / context

---

Goals

Durch den Besuch einer Kirche als interessantes Gebäude werden viele Fragen geweckt. Diese vermehren sich noch, wenn man unerfahren einen Gottesdienst besucht. An dem so geweckten Interesse an Glaube und Kirche setzt der Kurs an.

Reflection / background

Der "Religionskurs für Neugierige" zeichnet sich durch den Ort aus, an dem er durchgeführt wird.

Nach dem Wiederaufbau der Frauenkirche bilden das barocke Gotteshaus und die benachbarte Kreuzkirche mit dem Gebäude und ihren Veranstaltungen einen Ort hoher öffentlicher Aufmerksamkeit und tragen die Kraft zur Identifikation mit kirchlichem Leben in sich. Sie provozieren in Fragen des Glaubens zur persönlichen Stellungnahme.

Das Angebot der Taufe in der Osternacht in der Frauenkirche ist für die Meisten ein wunderbarer Moment, den sie nie vergessen.

General information on realization

---

Preparation

Die Pfarrer der Frauenkirche und der Kreuzkirche bereiten den Kurs gemeinsam vor. Der jeweilig den Abend leitende Pfarrer organisiert das Essen für den Abend.

Anmeldungen für den Kurs nimmt das Pfarrbüro entgegen.

Dem ersten Kurs ging eine lange Vorbereitungsphase voraus. Jetzt ist jedes Jahr ein allgemeiner Planungsaufwand von ca. 5 Stunden notwendig. Jeder einzelne Kurstermin wird von den drei sich abwechselnden Pfarrern zusätzlich in etwa 1-2 Stunden vorbereitet.

Realization

Die Abende verlaufen in folgender Struktur:

  • Gemeinsamer Imbiss,
  • Plenum zum Thema des Abends,
  • Gruppengespräche,
  • Abschlussplenum.

Der Kurs umfasst einen gemeinsamen Gottesdienstbesuch, der in einem Gespräch vorbereitet und anschließend von allen Teilnehmern ausgewertet wird.

Ein Samstag vor dem Tauftermin bietet die Möglichkeit sich in Einzelgesprächen und einem gemeinsamen Austausch auf die Taufe vorzubereiten.

Das Kursprogramm berührt die wichtigsten Glaubensthemen, die auch aus dem Curriculum der Konfirmandenarbeit bekannt sind. Inhaltliche Impulse wechseln mit Gesprächseinheiten. Der Kurs lebt entscheidend aus dem persönlichen Gespräch mit den Pfarrern. In der Dramaturgie des Kurses stellt die Feier der Osternacht einen besonderen Höhepunkt dar.

Die Taufen, bzw. Konfirmation zahlreicher Kursteilnehmer finden in dem von Kerzen erleuchteten Kirchraum statt. Die Kursteilnehmer werden von anderen begleitet, die schon getauft sind oder sich nicht zur Taufe entschlossen haben.

 

Der Kurs findet an 6 Abenden und 2 Tagen am Wochenende einschließlich Filmabend und Gottesdienstbesuch statt. Als Materialien bekommen die Kursteilnehmer Merkblätter.

 

Link/Homepage
www.frauenkirche-dresden.de

Wrap up & follow-up actions

Etwa 4 Wochen nach dem Kurs treffen sich die Täuflinge, bzw. Konfirmierte noch einmal, um sich über ihre Erfahrungen während und nach der Taufe auszutauschen.

Es besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen der Kreuzkirchgemeinde Dresden dem Kurs der "Ewig-Neugierigen", ehemaligen Kursteilnehmern, anzuschließen. 

Effect / experience

2006 fand der erste Kurs statt. Es meldeten sich 29 Teilnehmende, von den sich 18 taufen und zwei konfirmieren ließen.

2007 waren es ähnlich viel Teilnehmende, aber weniger Taufen (13 Taufen und zwei Konfirmationen, 2008 und 2009 war eine stetige Steigerung zu verzeichnen. 2008 gab es 24 Taufen, zwei Konfirmationen und eine Wiederaufnahme. 2009 waren es dann 25 Taufen und drei Konfirmationen. Die Teilnehmendenzahl war von 41 auf 49 gestiegen).

Der überschaubare Zeitraum und die beiden prominenten Kirchen sind wichtige Faktoren für die Attraktivität des Angebots. Die Begegnung mit dem Pfarrer als "normale" Person ist eine ganz wichtige Erfahrung im gesamten Kurs. Innerhalb der sieben vorbereitenden Wochen wächst praktisch in jedem Kurs ein Zusammengehörigkeitsgefühl unter den oft sehr verschiedenen Teilnehmenden.

Nicht wenige Teilnehmer des Religionskurses für Neugierige haben inzwischen auch in der Frauen- oder in der Kreuzkirche geheiratet oder ihre Kinder taufen lassen.

In einem ostdeutschen Umfeld, das vom Abbruch christlicher Tradition betroffen ist, wird auf diese Weise ein dünner, aber doch sichtbarer Traditionsfaden wieder neu gesponnen.

Die Kürze der Zeit macht es leicht, verbindliche Vereinbarungen zu treffen und hält die Aufmerksamkeit auf einem hohen Niveau.

Noch Jahre später bekommen die Pfarrer Briefe und Rückmeldungen einiger Kursteilnehmer. Mittlerweile hat sich eine Gruppe ehemaliger Kursteilnehmer ("Ewig Neugierige") entwickelt, die sich monatlich trifft. Einige "Ehemalige" werden auch ehrenamtlich in der Frauenkirche oder der Kreuzkirche aktiv und übernehmen Verantwortung für das Leben dort.

Adopted and refined

    Connected content

    • Bibel
      Gesprächs- und diskussionsorientierte Einführungskurse in Themen und Inhalte der Bibel für Menschen, die kirchendistanziert sind.
      This model is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members
    • Kursus
      Glaubenskurse stellen eine niederschwellige Einstiegshilfe in den Glauben dar. Menschen können sich Kerninhalten annähern und sie in Beziehung zur eigenen Biografie setzen.
      This article is visible for all internet-users.
      By 8 geistreich- members
    • Thumb_article-default-image
      Monatliche Seminarabende für erwachsene Gemeindeglieder mit von ihnen mit einer Vorlaufzeit von 4 Monaten ausgewählten Generalthemen aus Theologie-, Dogmen- und Kirchengeschichte.
      This model is visible for all internet-users.
      from a Geistreich-member
    • Kircheneintritt
      Warum treten Menschen wieder in die Evangelische Kirche ein oder lassen sich als Erwachsene taufen? Was erzählen sie über ihre Gründe, was sind also ihre Motive? In welcher biographischen Situation befinden sie sich? Und was lässt sich aus ihrer Geschichte für die kirchliche Praxis lernen?
      This article is visible for all internet-users.
      By 2 geistreich- members

    geistreich video

    Hide Video